Bewegtbild

1826 entstanden die ersten Fotografien – und 1872 lernten sie laufen. Der britische Fotograf Eadweard Muybridge erstellte die Serienfotografie eines galoppierenden Pferdes. Doch seine chronofotografischen Aufnahmen mittels Daumenkino »abzuspielen«, reichte Muybridge nicht. 1879 entwickelte er das Zoopraxiskop.

mehr

Hyperreal – aber voll in CG

“The Third & The Seventh” ist ein kurzer Clip von Alex Roman, der bekannte Architektur als bewegte Bilder in Szene gesetzt hat.

mehr

Ökostrom-Animation

Entega: “Vision” from Michael Reissinger on Vimeo.

Für DDB Berlin und deren Kunden, den Ökostromanbieter Entega, kreierten Pixelbutik/Deli Pictures aus Hamburg ein animiertes visual essay

mehr

Koch-Videothek

Die Hamburger Agentur Generation Digitale hat mithilfe von B2B.SplayTV (ihrer WebTV-Technologie zum Mieten) die Sendungen “Tim Mälzer kocht!” in einer Videothek bereitgestellt.

mehr

Mag+: Das digitale Magazin der Zukunft?

Ob das lang erwartete Tablet von Apple die Zukunft des Publishings bedeuten wird, fragen sich viele seit einiger Zeit.

mehr

Anzeige

Bodybits-Gewinner

“Bodybits – Analoge Körper in digitalen Zeiten” hiess die Online-Ausschreibung, mit der das ZDF aufrief, Filmprojekte für eine frische Initiative der altgedienten ZDF-Nachwuchsredaktion “Das kleine Fernsehspiel” einzureichen.

mehr

Checkdisout #3 Ad Wars: Videomitschnitte online

Hoch gings her bei der letzten Checkdisout Diskussionsreihe #3 zum Thema Ad Wars – Perspektiven in der Werbebranche.

mehr

Palomar5: Open House im Think Tank

"Zum Abschluss des sechswöchigen Kreativ-Camps öffnet die Initiative Palomar5 am 24.11. die Türen der Berliner Malzfabrik und lädt alle Interessierten dazu ein, in die Welt von Palomar5 einzutauchen. Ab 15 Uhr haben

mehr

WEAVE Video – Interview mit Joshua Davis

Joshua Davis ist bekannt für seine Skateboard-Künste, seine zahlreichen Tatoos und seine äußerst symphatische Art …

mehr

Anzeige

Video2brain

  Ab sofort eröffnet Video2brain, Anbieter von Videotrainings, seinen Kunden neue Trainingsabonnements. User, die ihren persönlichen Wissensstand im Beruf und/oder Hobby erweitern möchten, bekommen ein Jahr lang einen

mehr

… and a few songs for the weekend

Musicvision Phoenix

mehr

Philips Design Probe-Biosphere Farming

MOTH – Urban VJing

MOTH 'PLINTH' - Del La Warr Pavillion / 2009 from M-O-T-H on Vimeo. "MOTH formed in November 2008 in the shadows of East London warehouses, flyovers and canal towpaths. Comprising digital artists Ed Firth and Shaun O'Connor, MOTH is united

mehr

Anzeige

Die besten Filme

  Auf drei DVDs präsentieren absolut MEDIEN und das Internationale Trickfilmfestival Stuttgart die besten animierten Kurzfilme der vergangenen Festivals. Die Kompilation kostet rund 40 Euro – mehr Infos hier. Die Titel im

mehr

Viral Video Award: Die Nominierten

  Für den Viral Video Award des 25. Internationalen Kurzfilmfestivals interfilm Berlin wurden mehr als 500 virale Internetfilme aus 33 Ländern eingereicht. Die PR-Agentur Zucker.Kommunikation und interfilm Berlin haben nun die besten 24

mehr

Mario-Lombardo-Clip

Der Berliner Gestalten Verlag, der auf seiner Website regelmässig Podcasts veröffentlicht, hat ein Filmchen über den von PAGE sehr gemochten Mario Lombardo gemacht. Der 2008 von der Lead Academy zum "Visual

mehr

Planet Paprika

Das schon mehrfach ausgezeichnete Frankfurter Designstudio desres legt sein erstes Musikvideo vor – für niemand geringeren als Shantel. In Zusammenarbeit mit ACHT FRANKFURT entstand für seinen neuen Release "Citizen of Planet

mehr

Anzeige

WEAVE video – Interview mit Golo Roden

Die Qual der Wahl – Flash, Silverlight, Ajax

mehr

WEAVE video – Interview mit Frank Wolfram

Flash oder Silverlight? Diese Frage stellen sich derzeit viele Kreative.

mehr

 

Nach etlichen Experimenten mit Bewegungsaufzeichnungen und -wiedergaben als Wandprojektionen von Thomas Alva Edison über Louis Le Prince bis hin zu den Gebrüdern Skladanowsky und den Brüdern Lumière, beschritten die laufenden Bilder einen fortschrittlichen Weg.

Stummfilm, Trickfilm, Tonfilm, Farbfilm … heute. Die gesamte Entwicklung dauerte immerhin mehr als ein Jahrhundert und durchlief aufregende Zeiten durch verschiedenste Genres.

Ab den 1930er Jahren standen die ersten Fernsehgeräte wenn nicht im eigenen Wohnzimmer, so doch wenigstens in öffentlichen Fernsehstuben. Und seit den 1960er Jahren fand sich in fast jedem Haushalt ein TV-Gerät – hierzulande seit der Olympiade 1972 in München immer mehr in Farbe. Schon Mitte der 1950er Jahre läuteten die ersten Videokassettenrekorder das Videozeitalter ein.

Inzwischen befinden wir uns längst in der Ära des digitalen Bewegtbildes; ein Umstand, der der Diversifizierung der mit Bewegtbild befassten Berufsbilder einen gewaltigen Schub verlieh. So änderte sich das Berufsleben in klassischen Berufsbildern wie des Cutters, Regisseurs, Produzenten und Kameramanns oder des Motion Designers und Stop Motion Designers nicht nur aufgrund der digitalen Technik, sondern auch neue Berufe wie Digital Artist oder 3D Artist kamen hinzu. Ebenso Live-Streaming und Onlinevideos via YouTube sowie Virtual Reality spielen in den 2010er Jahren eine wichtige Rolle.

Streng genommen bezeichnet der Begriff Bewegtbild eine Abfolge von aneinandergereihten Einzelbildern, die vom Betrachter als sich bewegendes Bild wahrgenommen werden – entsprechende technische Hilfsmittel vorausgesetzt. Um dem menschlichen Auge eine ruckel- und flimmerfreie Darstellung zu bieten, braucht es beim Film 24 Bilder respektive Frames pro Sekunde. Bei Video und Fernsehen sind es 25 Bilder pro Sekunde beziehungsweise 50 Halbbilder.