Activision-Spot provoziert Nintendo

Im Droga5-Commercial fordert Activision von den Gamern: »Race like a big boy«.



Activision beweist Mut und reagiert auf seine Kritiker. Den Game-Entwicklern wurde immer wieder vorgeworfen, für Blur das Kultspiel Mario Kart einfach abgekupfert zu haben. In verschiedenen TV-Spots positioniert Activision das Rennspiel nun einfach als Mario Kart für Erwachsene und das mit Witz.

Im ersten von Droga5 entwickelten Clip trifft die quietsch-kitschige Mario-Welt auf die düstere Blur-City. Angelockt von aufheulenden Motoren steht ein Toad-Look-Alike am Zaun zur Action-Welt und träumt davon, seinen Kinderkart abzugeben, um in einen Rennschlitten von Activison einzusteigen. Entsprechend lautet die Auffoderung des Clips: »Race like a big boy«. Selbst Nintendo-Anhänger dürften Activision diese charmante Persiflage nicht übel nehmen.

Der Clash der Rennspiel-Welten ist nicht nur online und im TV zu sehen. Für eine 3D-Street-Art-Kampagne hat Activision lokale Künstler in London, Madrid und Berlin beauftragt, einen Autocrash in Blur-Look zu gestalten. Den Berliner Zusammenstoß an der Lido-Wand, Curvystraße, entwarf das Kollektiv Graco.

 

 

Ein kurzes Video zeigt das Making-of:


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren