Bewegtbild

1826 entstanden die ersten Fotografien – und 1872 lernten sie laufen. Der britische Fotograf Eadweard Muybridge erstellte die Serienfotografie eines galoppierenden Pferdes. Doch seine chronofotografischen Aufnahmen mittels Daumenkino »abzuspielen«, reichte Muybridge nicht. 1879 entwickelte er das Zoopraxiskop.

mehr

KesselsKramer launcht Do it Yourself-Website

Die Amsterdamer Agentur erzieht User zum aktiven Konsum

mehr

Guggenheim startet Wettbewerb mit YouTube-Arbeiten

Die Solomon R. Guggenheim Foundation veranstaltet gemeinsam mit YouTube die »YouTube Play« Biennale. Bis zum 31. Juli können Arbeiten eingereicht werden.

mehr

DDB Sydney launcht australische VW Polo-Website

Zum Launch des neuen VW Polo in Australien hat DDB Sydney eine Website mit Fahrspaß für den User entwickelt.

mehr

Ganz schön unscharf: 3D-Sony-Spot zur Fußball-WM

Kleiner Trick, große Wirkung: Sony hat einen Spot geschaltet, der mit dem Phänomen 3D spielt.

mehr

Anzeige

Activision-Spot provoziert Nintendo

Im Droga5-Commercial fordert Activision von den Gamern: »Race like a big boy«.

mehr

Social-Media-Kampagne für Microsoft Smartphone KIN

Für die Microsft-Kampagne zum Smartphone KIN veranstaltet agencytwofifteen einen Facebook-Roadtrip

mehr

Internet-Filmfest Webcuts vergibt Preise

Von Fußmärschen, Computerspiel-Helden und Star-Wars-Fans: Am Dienstag Abend wurden auf dem Internet-Filmfest Webcuts in Berlin die Sieger gekürt.

mehr

Stilvorlagen #5: Special Guest Fons Schiedon

Am kommenden Donnerstag erwartet die Besucher von »Stilvorlagen #5 – Kommentare zur Zeit« ein Special Guest: Fons Schiedon hat sich kurzfristig angekündigt, um seine Arbeiten unter dem Thema »How to do nice work and befriend cheerleaders. Der Einfluss des Spiels auf die künstlerische Mentalität.« vorzustellen.

mehr

Anzeige

Neuer royaler Auftritt für König Bansah

Der Auftritt von Kommunikationsdesign-Student Julian Zimmermann und dem ghanaischen König Bansah war ein umjubeltes Highlight der TYPO Berlin 2010. Jetzt ist die Website, die sie dort gemeinsam vorstellten, online gegangen.

mehr

Vorn mitspielen – kreative Postproduktionen

Für Sony Ericsson und ihre Agen­tur McCann Erickson hat VCC zusätz­lich zu den von Berlin Films gedreh­ten Charakteren zwei animierte Figuren kreiert

Als der VDW, der Verband Deutscher Werbefilmproduzenten, sich vergangenen Sommer für Postproduktionshäuser öffnete, war dies ein vielversprechendes Signal. Die gemeinsame Diskussion um aktuelle Herausforderungen hätte sowohl die Produktions- als auch die Postproduktions­stu­dios stärken können. Doch den VDW als eigenständigen Ver­treter der Werbefilmer gibt es nicht mehr, im April ist er der Allianz Deutscher Produzenten beigetreten und bildet dort eine Sektion. Wie sich dies auf seine Position innerhalb der Branche auswirken wird, wird sich herausstellen.

mehr

Amsterdamer Agentur Muse sprengt per 3-D-Projektion Gebäude

Die Amsterdamer Agentur Muse hat für Samsung eine 3D-Projektion realisiert.

mehr

Kreative Postproduktionen

Postproduktionen sind längst keine reinen Dienstleister mehr. Wie sich die Zuständigkeiten bei der Produktion von Bewegtbild verschoben haben, lesen Sie in unserer aktuellen Printausgabe PAGE 07.2010. Dort stellen wir acht Studios, ihre Meinung zur aktuellen Lage in der Branche und ihre Arbeiten vor. Die Videos zu den erwähnten Arbeiten sehen Sie hier.

mehr

Anzeige

Scholz & Volkmer lässt den Lufthansa A380 abheben

Auf der Website der Lufthansa können Sie jetzt schon mal einen Blick in den A380 werfen und mit ihm in die Luft gehen – gestaltet von Scholz & Volkmer.

mehr

Manchester-Website von Peter Saville und magneticNorth

Für die britische Stadt Manchester haben magneticNorth und Peter Saville das Website-Konzept Fabric entwickelt.

mehr

Star-Regisseur Alejandro G. Iñarritu inszeniert WM-Spot für Nike

Der Regisseur von »Babel« und »21 Gram« hält für den US-amerikanischen Sportartikelhersteller die Sekunde zwischen Ruhm und Blamage fest.

mehr

Klassiker und Newcomer: TYPO Berlin 2010

Gestandene Größen und spannende Entdeckungen: Die TYPO Berlin 2010 bietet ein gut gemischtes Programm.

mehr

Anzeige

Philipp und Keuntje gibt für Lamborghini Online ordentlich Gas

Die Hamburger Agentur Philipp und Keuntje hat eine neue Microsite für die Rennserie Lamborghini Blancpain Super Trofeo entwickelt – und vernetzt darauf Fans, Fahrer und die Marke.

mehr

Startschuss für den VDW Award

Der Veranstalter des VDW Award hat seine Einreichungsplattform geöffnet. Der Branchenpreis für Werbefilmer wurde in der Vergangenheit vom Verband Deutscher Post- und Werbefilmproduktionen (VDW) ausgelobt, der seit diesem Frühjahr als eigenständiger Verein nicht mehr existiert. Bereits als bekannt wurde, dass der VDW in einer Sektion der allgemeinen Produzentenallianz aufgeht, bestätigte der bisherige Geschäftsführer Tosten Levermann gegenüber PAGE ONLINE, dass der Award weiter stattfinden würde.

mehr

 

Nach etlichen Experimenten mit Bewegungsaufzeichnungen und -wiedergaben als Wandprojektionen von Thomas Alva Edison über Louis Le Prince bis hin zu den Gebrüdern Skladanowsky und den Brüdern Lumière, beschritten die laufenden Bilder einen fortschrittlichen Weg.

Stummfilm, Trickfilm, Tonfilm, Farbfilm … heute. Die gesamte Entwicklung dauerte immerhin mehr als ein Jahrhundert und durchlief aufregende Zeiten durch verschiedenste Genres.

Ab den 1930er Jahren standen die ersten Fernsehgeräte wenn nicht im eigenen Wohnzimmer, so doch wenigstens in öffentlichen Fernsehstuben. Und seit den 1960er Jahren fand sich in fast jedem Haushalt ein TV-Gerät – hierzulande seit der Olympiade 1972 in München immer mehr in Farbe. Schon Mitte der 1950er Jahre läuteten die ersten Videokassettenrekorder das Videozeitalter ein.

Inzwischen befinden wir uns längst in der Ära des digitalen Bewegtbildes; ein Umstand, der der Diversifizierung der mit Bewegtbild befassten Berufsbilder einen gewaltigen Schub verlieh. So änderte sich das Berufsleben in klassischen Berufsbildern wie des Cutters, Regisseurs, Produzenten und Kameramanns oder des Motion Designers und Stop Motion Designers nicht nur aufgrund der digitalen Technik, sondern auch neue Berufe wie Digital Artist oder 3D Artist kamen hinzu. Ebenso Live-Streaming und Onlinevideos via YouTube sowie Virtual Reality spielen in den 2010er Jahren eine wichtige Rolle.

Streng genommen bezeichnet der Begriff Bewegtbild eine Abfolge von aneinandergereihten Einzelbildern, die vom Betrachter als sich bewegendes Bild wahrgenommen werden – entsprechende technische Hilfsmittel vorausgesetzt. Um dem menschlichen Auge eine ruckel- und flimmerfreie Darstellung zu bieten, braucht es beim Film 24 Bilder respektive Frames pro Sekunde. Bei Video und Fernsehen sind es 25 Bilder pro Sekunde beziehungsweise 50 Halbbilder.