Corporate Identity

Der Ausdruck Corporate Identity beschreibt das Selbstverständnis eines Unternehmens. Eine Corporate Identity dient der schlüssigen Repräsentation und Kommunikation nach außen und innen von Unternehmensmerkmalen, aus denen sich Visionen und Leitbilder – eine Unternehmenskultur – für die Belegschaft und für die Öffentlichkeit ableiten lassen, auch Unternehmensidentität genannt. Auch wenn eine CI im Endeffekt auf die Außenwirkung ausstrahlt und eigene Marken von ihr profitieren, bezeichnet sie doch in erster Linie die Idee, die das Mitarbeiterkollektiv sich von »seinem« Unternehmen macht. Die CI ist wie ein Leitbild.

Diese interne Unternehmensidentität speist sich zunächst mehr oder minder organisch aus der Kernkompetenz, der Geschichte, den Strukturen, den Geschäftsfeldern und der Branche. Dennoch sollten Unternehmen ihre Corporate Identity nicht dem Zufall überlassen, weil sie gravierende Auswirkungen auf die Qualität des Services oder Produkts haben kann, das es anbietet.

Wer sich mit der Gestaltung und Pflege einer CI beschäftigt, wird zum einen das öffentliche visuelle Erscheinungsbild (Corporate Design) des Unternehmens unter die Lupe nehmen, zum anderen aber auch die Bereiche Corporate Behaviour, Corporate Communication, Corporate Culture, Corporate Language und Corporate Philosophy gemeinsam mit den Entscheidern und Mitarbeitern eines Unternehmens erörtern und gegebenenfalls aktiv verändern. Insofern gehört die Gestaltung oder Pflege einer Corporate Identity auch in die Domäne von Unternehmensberatungen, wobei der Übergang zum Leistungsspektrum von Designagenturen fließend ist.

Corporate Identity Beispiele

PAGE stellt regelmäßig interessante, innovative und auch fragwürdige Corporate Identity Beispiele vor. Gut, dass die Kreativbranche stets viele spannende Designs im Angebot hat oder besser gesagt veröffentlicht. Heutzutage ist es wichtiger denn je, seinen eigenen Brand clever zu vermarkten, und da eignet sich eine neue CI auch immer gut dafür. Modernes Corporate Design zeichnet sich durch ein variables, aber prägnantes Corporate Identity Konzept aus. Die visuelle Identität darf sich ruhig auch mal einem mutigen Wandel unterziehen, zum Beispiel ein innovatives Logo relaunchen – auch wenn das neue Design bei dem einen oder anderen Kollegen oder in der Öffentlichkeit zunächst nicht viel Anklang findet. Bei traditionellen Unternehmen ist sicherlich Vorsicht geboten, da zu gravierende Veränderungen Probleme in der Kommunikation nach außen auftreten könnten und sich möglicherweise die eigenen Mitarbeiter auf einmal mit einer ganz anderen Unternehmenskultur identifizieren müssen.

PAGE zeigt ebenso die wachsenden Herausforderungen für Designer bei der Gestaltung von Corporate Designs – hier auf der Website oder auch im Heft in PAGE 04.2016.

mehr

Neues Corporate Design fürs Düsseldorfer Schauspielhaus

Die Agentur Boros hat den Pitch ums Erscheinungsbild des Düsseldorfer Schauspielhauses gewonnen. Wir stellten Geschäftsführer Christian Boros Fragen zum neuen Design.

mehr

PAGE Portfolio des Monats: 10 Fragen an Kai-Uwe Niephaus

Stylische Plattencover, roughes Editorial Design, ausgefeilte Infografik – und alles ganz ohne Schnickschnack. Kai-Uwe Niephaus beweist in seinen Arbeiten einen Blick für das Wesentliche und visualisiert komplexe Inhalte auf verständliche Weise. In seinen Workshops für Studenten entstehen überraschende Illustrationen und tolle typografische Experimente.

mehr

Neue CI für Berliner Philharmoniker

»Zurück zum Ursprung« lautete das Motto von My Deer beim Relaunch der Corporate Identity von den Berliner Philharmonikern.

mehr

Agenturporträt: CATK

PAGE gefällt: … Colors and the Kids, ein interdisziplinäres Berliner Design Studio, das virtuos mit Farben und Formen spielt – und den Medien sind dabei keine Grenzen gesetzt.


mehr

Anzeige

Neue CI fürs Goethe Institut

Modern, bunt und vielseitig: so zeigt sich das Goethe Institut seit Anfang des Jahres. Die Peter Schmidt Group entwickelte das weltweite neue Corporate Design.

mehr

Neue CI für Gehrlicher Solar

KMS Team hat für das Photovoltaik-Unternehmen Gehrlicher Solar einen neuen Markenauftritt entwickelt: umgestaltet sind Logo, Messeauftritt, Webseite und Publikationen.

mehr

Qualitätsstandards Corporate Design

Die Initiative Corporate Design (init_cd) hat einen Leitfaden zur Beurteilung von Konzepten für den visuellen Unternehmensauftritt herausgebracht.

mehr

Agenturporträt: bell étage

PAGE gefällt …: die Agentur bell étage aus Hamburg, deren Repertoire von kleinen illustrativen Arbeiten bis zu großen Kampagnen für die Hansestadt reicht.

mehr

Anzeige

Best of TYPO 2011 – fünfter Teil

Der letzte Tag der TYPO hat begonnen. Beschaulich fängt er an – und nimmt erstmal ordentlich Fahrt auf.

mehr

Hohe Schule: CI für Bettina von Armin Gymnasium

Die D'art Design Gruppe entwickelt Erscheinungsbild für Dormagener Gymnasium.

mehr

Scholz & Friends verpasst Opel neuen Markenauftritt

Scholz & Friends startet mit der Kampagne für das Modell Insignia einen neuen Auftritt für Opel.

mehr

»Quicar« – Share a Volkswagen

Volkswagen und MetaDesign steigen mit »Quicar« ins Carsharing ein.

mehr

Anzeige

KMS Team entwickelt CI für Sitrak

KMS Team entwickelte den Markenauftritt für Sitrak – die neue Lkw-Marke von MAN und Sinotruk.

mehr

taz – der Punkt macht’s

MetaDesign entwickelt neue Markensystematik für die taz.

mehr

Tradition und Moderne: Hort und das Bauhaus Dessau

Frech und gut: HORT verpasst der ehrwürdigen Stiftung Bauhaus Dessau eine neue Corporate Identity.

mehr

Wagner wagen: Aufruf zum Engagement

Neues Erscheinungsbild für das Bayreuther Richard Wagner Museum.

mehr

Anzeige

Gestalter im Gespräch: Klaus Hesse

Der vielfach ausgezeichnete Designer Klaus Hesse ist der Neunte in der Interviewreihe »Gespräche übers Gestalten« – made bei A5+.

mehr

Marken und ihre Macher: The Brander

Edel und unaufgeregt kommt das neue Online-Magazin »The Brander« daher.

mehr