Corporate Identity

Der Ausdruck Corporate Identity beschreibt das Selbstverständnis eines Unternehmens. Eine Corporate Identity dient der schlüssigen Repräsentation und Kommunikation nach außen und innen von Unternehmensmerkmalen, aus denen sich Visionen und Leitbilder – eine Unternehmenskultur – für die Belegschaft und für die Öffentlichkeit ableiten lassen, auch Unternehmensidentität genannt. Auch wenn eine CI im Endeffekt auf die Außenwirkung ausstrahlt und eigene Marken von ihr profitieren, bezeichnet sie doch in erster Linie die Idee, die das Mitarbeiterkollektiv sich von »seinem« Unternehmen macht. Die CI ist wie ein Leitbild.

Diese interne Unternehmensidentität speist sich zunächst mehr oder minder organisch aus der Kernkompetenz, der Geschichte, den Strukturen, den Geschäftsfeldern und der Branche. Dennoch sollten Unternehmen ihre Corporate Identity nicht dem Zufall überlassen, weil sie gravierende Auswirkungen auf die Qualität des Services oder Produkts haben kann, das es anbietet.

Wer sich mit der Gestaltung und Pflege einer CI beschäftigt, wird zum einen das öffentliche visuelle Erscheinungsbild (Corporate Design) des Unternehmens unter die Lupe nehmen, zum anderen aber auch die Bereiche Corporate Behaviour, Corporate Communication, Corporate Culture, Corporate Language und Corporate Philosophy gemeinsam mit den Entscheidern und Mitarbeitern eines Unternehmens erörtern und gegebenenfalls aktiv verändern. Insofern gehört die Gestaltung oder Pflege einer Corporate Identity auch in die Domäne von Unternehmensberatungen, wobei der Übergang zum Leistungsspektrum von Designagenturen fließend ist.

mehr
Illustrierte Corporate Identity für Kaffee

Zuckersüßes Kaffee-Branding

Für die amerikanische Kaffeerösterei »Little Wolf« entwickelte das Kreativstudio Perky Bros. eine pastellige Corporate Identity mit einem illustrierten Wolf.

mehr

Neues Logo für den russischen Tourismusverband

Interessanter Findungsprozess und ein kunstvolles Ergebnis: Der russische Tourismusverband präsentiert sich neu – und das im Stil des Suprematismus. mehr

Batch Organics: Bio-Food ohne Schnörkel

Moderner Großstadt-Style statt Eso-Botschaft: Die Londoner Agentur Ragged Edge erfindet eine Bio-Company neu. mehr

Shoot happens: Visual Identity mit Witz

Der Name steht im Mittelpunkt der Corporate Identity von Shoot Studio in Quebec.

mehr

Anzeige

Diese Identity spiegelt Liebe zum Handwerk wider

Maldini Studios in Stockholm hat eine so hochwertige wie passende neue Visual Identity bekommen.

mehr

Galaktische Identity, die 777 Arbeiten in Planeten verwandelt

Für die Wiener Architekturschau Archdiploma 2017 entwickelte das Process Studio eine generative Identity, die mit Anziehung, Abstoßung und Reibung arbeitet.

mehr

Von wegen Provinz! Frame Identity in Niederbayern

Manuel Kreuzer hat für den Brillenladen Frame Optik ein so schlichtes wie eigenwilliges Erscheinungsbild gestaltet. mehr

Wie Wayward Wines dem Storytelling abschwören möchte – und dem Pomp dazu

Wayward Wines spart nicht mit großen Worten und will den Weinmarkt revolutionieren: Mit erschwinglichen Weinen ohne großen Background – und der Macht der Bilder. mehr

Anzeige

Wie eine Identity es ordentlich hoch hergehen lässt

Rabble heißt ein luxuriöses Restaurant mit Bar und Zimmern in Edinburgh. Und weil das übersetzt so etwas wie »lärmende Menge« heißt, hat die Touch Agency ein ebensolches Erscheinungsbild gestaltet. mehr

Corporate Design totalcontent Supple Studio

Typografisches Briefpapier für ein Texterbüro

Dank Supple Studio tanzen unzählige Anführungszeichen in verschiedensten Schriften auf der Geschäftsausstattung von totalcontent.

mehr

Wie H&M seine neue Marke Arket brandet

Zwei Jahre arbeitete ein Team an dem Erscheinungsbild der neuen H&M Marke Arket, das, minimal und elegant wie die Mode, den Prinzipien eines Archivs folgt. mehr

Neues Formel-1-Logo von Wieden + Kennedy

Ein bisschen modern-retro, ein bisschen Computerspiel-Ästhetik. Mit dem neuen Logo will die Formel 1 wieder mehr Fans begeistern. Was Design-Profis dazu sagen …

mehr

Anzeige

Krumme Gurken & Co: Corporate Identity und Packaging für Misfit Juicery

New Yorker Designstudio Gander gestaltet fröhlich buntes Design für »Misfit-Säfte«.

mehr

Wie ein Funke, der sich entzündet: Identity für den Co-Working Space Helio

Für den Stockholmer Co-Working Space Helio setzte das Designstudio Bedow zündende Ideen in ein Corporate Design um. mehr

Logo Design: Aktuelle Trends, die überzeugen

Von Converse über YouTube und Huffington Post bis hin zu Mozilla oder IBM – diese Logo Designs sollte man nicht verpasst haben.

mehr

So charmant können nur Franzosen Hamburger inszenieren

Die Pariser Gestalter und Zeichenkünstler Violaine & Jérémy haben die Burgerkette Le Big Fernand mit einer tollen illustrierten Identity versehen – samt fliegender Pilze und abgeschnittenem Finger. mehr

Anzeige

So gewagt wie historisch: Theater-Identity im Supermarkt-Stil

Das Berliner Ensemble ist untrennbar mit Bertolt Brecht verbunden. Deshalb gestaltete das Berliner Designstudio Double Standards ein Erscheinungsbild, das sich auf den großen Dramatiker bezieht – und gleichzeitig das Neue beschwört. mehr

Sponsored Content

Visionen entstehen nicht in der Komfortzone oder durch Big Data

Digital Director Klaus Kallenbrunnen und Creative Director Marcus-Florian Kruse von Martin et Karczinski sprechen über den Zusammenhang von Daten und Visionen und die große Verantwortung, die Relevanz mit sich bringt. mehr

Corporate Identity Beispiele

PAGE stellt regelmäßig interessante, innovative und auch fragwürdige Corporate Identity Beispiele vor. Gut, dass die Kreativbranche stets viele spannende Designs im Angebot hat oder besser gesagt veröffentlicht. Heutzutage ist es wichtiger denn je, seinen eigenen Brand clever zu vermarkten, und da eignet sich eine neue CI auch immer gut dafür. Modernes Corporate Design zeichnet sich durch ein variables, aber prägnantes Corporate Identity Konzept aus. Die visuelle Identität darf sich ruhig auch mal einem mutigen Wandel unterziehen, zum Beispiel ein innovatives Logo relaunchen – auch wenn das neue Design bei dem einen oder anderen Kollegen oder in der Öffentlichkeit zunächst nicht viel Anklang findet. Bei traditionellen Unternehmen ist sicherlich Vorsicht geboten, da zu gravierende Veränderungen Probleme in der Kommunikation nach außen auftreten könnten und sich möglicherweise die eigenen Mitarbeiter auf einmal mit einer ganz anderen Unternehmenskultur identifizieren müssen.

PAGE zeigt ebenso die wachsenden Herausforderungen für Designer bei der Gestaltung von Corporate Designs – hier auf der Website oder auch im Heft in PAGE 04.2016.