Corporate Identity

Der Ausdruck Corporate Identity beschreibt das Selbstverständnis eines Unternehmens. Eine Corporate Identity dient der schlüssigen Repräsentation und Kommunikation nach außen und innen von Unternehmensmerkmalen, aus denen sich Visionen und Leitbilder – eine Unternehmenskultur – für die Belegschaft und für die Öffentlichkeit ableiten lassen, auch Unternehmensidentität genannt. Auch wenn eine CI im Endeffekt auf die Außenwirkung ausstrahlt und eigene Marken von ihr profitieren, bezeichnet sie doch in erster Linie die Idee, die das Mitarbeiterkollektiv sich von »seinem« Unternehmen macht. Die CI ist wie ein Leitbild.

Diese interne Unternehmensidentität speist sich zunächst mehr oder minder organisch aus der Kernkompetenz, der Geschichte, den Strukturen, den Geschäftsfeldern und der Branche. Dennoch sollten Unternehmen ihre Corporate Identity nicht dem Zufall überlassen, weil sie gravierende Auswirkungen auf die Qualität des Services oder Produkts haben kann, das es anbietet.

Wer sich mit der Gestaltung und Pflege einer CI beschäftigt, wird zum einen das öffentliche visuelle Erscheinungsbild (Corporate Design) des Unternehmens unter die Lupe nehmen, zum anderen aber auch die Bereiche Corporate Behaviour, Corporate Communication, Corporate Culture, Corporate Language und Corporate Philosophy gemeinsam mit den Entscheidern und Mitarbeitern eines Unternehmens erörtern und gegebenenfalls aktiv verändern. Insofern gehört die Gestaltung oder Pflege einer Corporate Identity auch in die Domäne von Unternehmensberatungen, wobei der Übergang zum Leistungsspektrum von Designagenturen fließend ist.

mehr

Neue Identität für Inter Mailand

Leftloft gestaltet das gesamte Erscheinungsbild des legendären italienischen Fußballvereins F.C. Internazionale neu - vom Logo über die Website bis hin zum eigenen Font.

mehr

Fette Corporate Identity für Fatties

Schon der Name Fattie ist herrlich für eine Zuckerbäckerei und dann die Corporate Identity, die so in die Breite geht wie allzu regelmäßige Gäste …

mehr

Neue Markenidentität: Überall Zuhause mit airbnb

Als Vorreiter und Paradebeispiel der Shareconomy führt man kein neues Logo ein. Man erfindet ein Symbol für »Zuhause«: der/die/das Bélo von airbnb.

mehr

Agenturporträt: Factory North

PAGE gefällt ...: das Branding Studio Factory North aus Portland, Oregon, das größten Wert auf Handarbeit legt und so wunderschöne und nachhaltige Identitäten schafft.

mehr

Anzeige

Werbe-Kunst und Selbstentblößung

Karl Neubacher? Schon mal gehört? In Graz kann man jetzt einen Blick auf das furiose Werk des Medienkünstlers werfen, der Corporate Identities, Plakate und Kampagnen für Marken und Minister schuf.

mehr

Porträt: Jan Berg

PAGE gefällt …: Grafikdesign von Jan Berg, der Fische aufpoppen lässt, der Herrenhandtasche zu neuen Höhen verhilft – und sogar einen Steuerberater selbstironisch und cool aussehen lässt.

mehr

Neue Corporate Identity für Comic-Salon

Die Nürnberger Agentur Phocus Brand Contact hat das Erscheinungsbild des Internationalen Comic-Salon Erlangen neu gestaltet.

mehr

Talk to me: Neue Website für Hamburger Agentur

Moin heißt es auf der neuen Website des Atelier Disko, das mal wieder perfekt den Ton trifft, den User kess anchattet und ihn über Kommunikationsdesign hinaus mit Wetterdaten und künstlicher Intelligenz à la »Eliza« versorgt - und mit tollem Humor.

mehr

Anzeige

Erscheinungsbild für Slow Food Kitchen

Stylisch und yummy: In Berlin hat Till The Cows Come Home eröffnet - mit vegetarischem Slow Food und schlicht schöner Corporate Identity.

mehr

Neues Logo: Deutscher Olympischer Sportbund

Der Deutsche Olympische Sportbund ist jetzt der DOSB - mit einem neuen Logo, das die Berliner Agentur Realgestalt entwickelte.

mehr

Neue Corporate Identity für Novamondo

Zeichen einer neuen Welt: Die Berliner Agentur Novamondo gestaltet ihre Corporate Identity neu.

mehr

Agenturporträt: Studio Chapeaux

PAGE gefällt ...: Studio Chapeaux aus Hamburg, das bildgewaltig, mit Eleganz und topaktueller Attitude Marken auf den Punkt bringt und mit ganz eigenem Style versieht.

mehr

Anzeige

Beste Propaganda von Chezweitz Berlin

Chezweitz, Berliner Büro für museale und urbane Szenografie, hat das Erscheinungsbild für die Ausstellung »Krieg und Propaganda« im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe gestaltet.

mehr

Logo für eine Zahnklinik

Xose Teiga entwarf die neue Corporate Identity für die Zahnklinik Blanco Ramos.

mehr

Agenturporträt: Lisa + Giorgio

PAGE gefällt …: Lisa + Giorgio, Agentur für Kommunikation und Design aus Wien, die Farben leuchten lässt und Linien aus der Reihe tanzen – und dennoch ganz auf Klarheit setzt.

mehr

Logodesign für Bamberger Symphoniker

Perlen für's Gehör: Das Hamburger Atelier Peter Schmidt, Belliero & Zandée entwickelt ein Corporate Design für die Bamberger Symphoniker.

mehr

Anzeige

Corporate Identity für einen Londoner Schneider

Alles auf Qualität: Die Agentur Friends entwickelte für den Londoner Maßschneider Roberto Revilla ein neues Erscheinungsbild.

mehr

Agenturporträt: Glow

PAGE gefällt …: die Markenagentur glow, die schon mal zündelt, wenn es um einen Hot Sale geht, Dessous unter Strom setzt und eine Corporate Identity an den Bügel hängt.

mehr

Corporate Identity Beispiele

PAGE stellt regelmäßig interessante, innovative und auch fragwürdige Corporate Identity Beispiele vor. Gut, dass die Kreativbranche stets viele spannende Designs im Angebot hat oder besser gesagt veröffentlicht. Heutzutage ist es wichtiger denn je, seinen eigenen Brand clever zu vermarkten, und da eignet sich eine neue CI auch immer gut dafür. Modernes Corporate Design zeichnet sich durch ein variables, aber prägnantes Corporate Identity Konzept aus. Die visuelle Identität darf sich ruhig auch mal einem mutigen Wandel unterziehen, zum Beispiel ein innovatives Logo relaunchen – auch wenn das neue Design bei dem einen oder anderen Kollegen oder in der Öffentlichkeit zunächst nicht viel Anklang findet. Bei traditionellen Unternehmen ist sicherlich Vorsicht geboten, da zu gravierende Veränderungen Probleme in der Kommunikation nach außen auftreten könnten und sich möglicherweise die eigenen Mitarbeiter auf einmal mit einer ganz anderen Unternehmenskultur identifizieren müssen.

PAGE zeigt ebenso die wachsenden Herausforderungen für Designer bei der Gestaltung von Corporate Designs – hier auf der Website oder auch im Heft in PAGE 04.2016.