Zuckersüßes Kaffee-Branding

Für die amerikanische Kaffeerösterei »Little Wolf« entwickelte das Kreativstudio Perky Bros. eine pastellige Corporate Identity mit einem illustrierten Wolf.



Illustrierte Corporate Identity für Kaffee

Das äußerst sympathisch wirkende Café Little Wolf mit eigener Rösterei erhielt vor Kurzem ein neues Corporate Design, entwickelt vom Designstudio Perky Bros. aus Nashville. Den Namen Little Wolf trägt das Café in Ipswich/Massachusetts, weil dort sehr oft ein Hund zu Gast ist, der wie ein kleiner Wolf aussieht: der sibirische Husky namens River, treuer Gefährte des Café-Besitzers Chris Gatti. Dreifarbige Illustrationen zeigen River beim Jonglieren mit Kaffeetassen oder wie er diese stapelweise auf der Nase balanciert, er trägt sie auf einem Tablett herum, steht als Barista hinter dem Tresen oder legt ein Schläfchen vor der Kaffeemühle ein.

Die Motive sind sowohl auf dem Packaging des Kaffees als auch auf der Website des Cafés zu sehen, außerdem auf Stoffbeuteln, Geschirrtüchern, Hoodies und T-Shirts. Der verwendete Hellblau-Ton soll an die Augenfarbe von Wolfsbabys erinnern. Und die verspielten Illustrationen stehen dafür, dass Kaffee Spaß macht – und man ihn nicht ganz so bitterernst nehmen muss, wie einige Röster der neuen Kaffee-Generation es tun.

Little Wolf illustriertes Corporate Design

Außerdem gestaltete Perky Bros. ein gestricheltes Muster, das an Fellstrukturen erinnert. Es ziert Kaffeebecher und Papier zum Einwickeln von Snacks – und kommt auf der Website in unterschiedlichen Pastelltönen für die verschiedenen Kaffeesorten zum Einsatz:

Branding Kaffee: Little Wolf Corporate Design

Noch mehr kleine Wölfe gibt’s in der Galerie:


Schlagworte: , , ,




3 Antworten zu “Zuckersüßes Kaffee-Branding”

  1. Caroline sagt:

    Ich finde es etwas “übergestaltet” und ja, ganz klar – das ist auch für mich ein Fuchs.

  2. Pia sagt:

    Ein tolles CI… mit Liebe gestaltet! Nur sieht der Wolf leider aus wie ein Fuchs!

  3. Micha sagt:

    Hey, dass ist doch mal eine gelungene CI, die zumindest mich extrem anspricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren