Typografie

Ob neue Schriften, wertige Freefonts, ausgezeichnete Anwendungsbeispiele, Satzregeln oder Font-Editoren – visuelle und technische Trends für Typedesigner und Gestalter von Print- und Digitalmedien.

mehr

Schriftfamilie Questa

Mit der Questa schufen die niederländischen Typedesigner Martin Majoor und Jos Buivenga eine großartige Schriftfamilie für vielfältige Anwendungen.

mehr

Neues Buch »Schriftenwerkstatt«

Aus welchem Material auch immer: Das Buch »Schriftenwerkstatt« aus dem Haupt Verlag regt zum Selbermachen von Schriften an.

mehr

Slab Serif Quitador

Mit der robusten und gut ausgebauten Schriftfamilie Quitador präsentiert der Typedesigner Arne Freytag eine moderne Slab Serif.

mehr

Serifenlose Globe Grotesk

Charakteristische Buchstaben wie das a oder das g geben der Globe Grotesk ihr Gesicht.

mehr

Anzeige

Brandfont: Neues Service- und Lizenzmodell

Die britische Foundry Fontsmith bietet mit Brandfont ein neues Service- und Linzenzmodell an.

mehr

Serifenlose Peter

Philip Lammert gründete jetzt die Typefoundry Calligrafiction. Seine erste Schrift ist die Neo-Grotesque-Familie Peter.

mehr

Neuer Schriften-Service von Monotype

Mit dem Schriften-Service »Membership by Monotype« können Gestalter erstmal mit Fonts experimentieren.

mehr

Corporate Design als Architektur

Die Schönheit des (Zwischen-)Raumes: die Londoner Agentur Aloof entwickelt neues Corporate Design für Architype, Englands führendes Büro für nachhaltige Architektur.

mehr

Anzeige

Freier Font-Editor

Konkurrenz für Fontlab & Co: die von Johan Mattsson entwickelte kostenlose Software Birdfont.

mehr

Lachgesichter in 100 Schriften

Das berühmteste Emoticon der Welt ist in hundert verschiedenen Schrifttypen im Büchlein »Type Faces« zu bewundern.

mehr

Vereinfachte Lizenzen bei Dalton Maag

Ab sofort gilt für die vielen schönen Schriften der Londoner Foundry Dalton Maag ein neues Lizenzmodell.

mehr

Montblanc mit neuer Schrift

Die zur Grey-Gruppe gehörende Designagentur KW43 Branddesign überarbeitete das Logo der Luxusmarke Montblanc und gestaltete eine eigene Schrift.

mehr

Anzeige

Pentagram: Typo außer Rand und Band

Windschief, asymetrisch - spektakulär: Paula Scher von Pentagram lässt die Typografie für das New Yorker Public Theater aus der Reihe tanzen.

mehr

Media Markt: Die neue Schrift

Die Berliner Typedesigner Jürgen Huber und Martin Wenzel zeichneten die neue Exklusivschrift für den Media Markt.

mehr

Riesen Schriftfamilie Nexa Rust

83 Fonts umfasst die Schriftfamilie Nexa Rust – fünf davon kann man kostenlos herunterladen.

mehr

Media Markt: Neues Corporate Design plus eigene Hausschrift

Mehr Weiß, kaum noch Schwarz und eine eigene Hausschrift: Der Corporate Design-Relaunch von Zeichen & Wunder lässt den Media Markt frischer aussehen.

mehr

Anzeige

Freefont des Monats: Poly

Die »Poly« ist ein Entwurf des argentinischen Gestalters José Nicolás Silva Schwarzenberg und war sein Abschlußprojekt in Typeface Design an der University of Buenos Aires.

mehr

Serifenlose Franz

Scharfe Winkel und runde Ecken – Franz Sans verfügt über beides.

mehr

Längst ist Typografie keine Spezialdisziplin für Nerds mehr. Vielmehr sorgen die zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten sowie der Boom der Web- und App Fonts dafür, dass heute jeder Designer stets und ständig mit Schrift umgeht.

Die Themen, über die wir berichten, sind vielfältig, vermitteln Wissen und liefern Inspiration. So stellen wir regelmäßig neue Schriften für die verschiedensten Anwendungen vor: vom seriösen Corporate Design oder Editorial Design über edle Packagings bis hin zur flippigen Freestyle-Gestaltung.

Einmal im Monat präsentiert der Hamburger Grafikdesigner Florian Zietz exklusiv für PAGE einen qualitativ hochwertigen Freefont.

Über neue technische und visuelle Entwicklungen sowie spannende Anwendungen bei Web Fonts und App Fonts halten wir sie ebenso auf dem Laufenden wie über aktuelle Typografie-Ausstellungen und Wettbewerbe. So sehen Sie beispielsweise auf PAGE Online lange vor der offiziellen Veröffentlichung durch den New Yorker Type Directors Club die Ergebnisse des renommierten TDC-Wettbewerbs – die jedes Jahr wieder ein Inspirationsfeuerwerk liefern.

Neu erscheinende Typo-Bücher finden natürlich ebenfalls Platz, unabhängig davon ob sie beispielsweise alles Notwendige über Webtypografie vermitteln oder vor allem Spaß machen, wie die kürzlich erschienene visuelle Biografie über Erik Spiekermann.

Neben Büchern gibt es auch viele andere typografische Objekte zum Anfassen. Von T-Shirts und Schals über Schokobuchstaben und Leuchtmittel bis zu Taschen, Kissen und Geschirr stellen wir die nützlichsten, witzigsten und innovativsten Produkte vor – nicht nur vor Weihnachten.

Apropros Spiekermann: Mit der Typografie-Community ist PAGE seit vielen Jahren eng verbunden. Und so berichten wir nicht nur aus erster Hand über wichtige Ereignisse der Branche, sondern lassen prominente Type-Designer zu Wort kommen.

Aber auch wer noch nicht berühmt ist, kann auf PAGE Online vertreten sein: Viele Studenten gestalten bereits während ihres Studiums großartige typografische Arbeiten, die wir immer gerne präsentieren.

Die Typo-Rubrik macht deutlich, dass Typografie viel, viel mehr ist, als richtige Anführungszeichen und Apostrophe zu setzen oder sich zwischen Helvetica und Futura zu entscheiden. Um es mit Schriftguru Günter Gerhard Lange zu sagen: »Typografie ist Teil unseres kulturellen Ganzen.«