Informationsdesign

Beim Informationsdesign handelt es sich um die für die jeweilige Zielgruppe leicht verständliche Aufbereitung von Daten für Print, Online und Mobile sowie zunehmend auch für virtuelle interaktive Systeme im Raum. Es gibt starke interdisziplinäre Überschneidungen mit den Bereichen Grafik-, Web- und Interaktionsdesign sowie der Informatik, Psychologie, Statistik und des Journalismus.

mehr

Lecture Series: Informationsdesign

23.02.2017 - 08.06.2017

Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Freilager-Platz 1, Aula, D 1.04, 4023 Basel

Die neue Vortragsreihe am Institut Visuelle Kommunikation in Basel startet mit Designerin Stefanie Posavec aus London … mehr

Eine gute Infografik erstellen – mit diesen Tools klappt’s

Illustrative Infografiken erobern die Start-up-Szene und Marketing-Bereiche – warum das so ist und welche Tools dafür gut geeignet sind …

mehr

Wie Kreative Flüchtlingen helfen

Um Geflüchtete in Deutschland willkommen zu heißen, stellen Kreative viel auf die Beine.

mehr

Content Marketing: 5 SEO-Tipps für Infografiken

Wer Infografiken fürs Content Marketing nutzt, will natürlich auch gefunden werden …

mehr

Anzeige

Navigationskonzepte, die inspirieren

Immersive Scroll-Navigation, lückenloses Browsen, vertikales Storyscrolling und mehr …

mehr

Positionen des Informationsdesigns

30.04.2015 - 18.06.2015

Burg Giebichenstein, Halle

Eine Vortragsreihe zum Thema »Was ist Informationsdesign?« im Studiengang Kommunikationsdesign

mehr

Und es werde Licht: das neue »In Graphics«-Magazin

Die neue Ausgabe von »In Graphics« beschäftigt sich in diesem Jahr primär mit dem Thema Licht.

mehr

Portfolio des Monats: Grazyna Ostrowska-Henschel

Die Illustratorin, die in Warschau geboren wurde und seit 15 Jahren in Köln lebt, mag Zahlen und Fakten und die Welt der Tabellen und Diagramme.

mehr

Anzeige

Der perfekte Social Media Post

Übersichtlich und hochinformativ: Die Antwort auf die ewige Frage nach dem perfekten Social Media Post beantwortet tobesocial in einer Infografik.

mehr

Bachelormagazin: Tod einer Königin

Joana Kelén legte in der Fachklasse Informationsdesign an der Hochschule Augsburg eine beeindruckende Arbeit über das Bienensterben vor.

mehr

Der Deutsche Infografik Preis 2014

Heute Abend wird zum ersten Mal »Der Deutsche Infografik Preis« (DIP) vergeben. Hier die Gewinnerarbeiten.

mehr

Cross-Media-Reportage »Unter Anderen«

Junge Journalisten der Axel Springer Akademie führen vor, wie crossmedialer Journalismus und mobile Reporting aussehen sollten.

mehr

Anzeige

Ski- und Snowboard-Pisten-App

Das Designstudio Astrom/Zimmer aus Zürich entwickelte zum »Ski und Snowboard Tourenatlas Schweiz« eine begleitende mobile App.

WebRep
 
currentVote
 
 
noRating
noWeight
 
 

mehr

Wifi bins: zugeschneiderte Werbung vom Mülleimer

In London haben intelligente Mülleimer per WLAN das Nutzerverhalten von Smartphone-Usern getrackt.

mehr

Verfassung verstehen

So wichtig es sein mag – wer nimmt sich schon freiwillig das Grundgesetz als Lektüre vor? Ganz anders dieses Buch.

mehr

Geschichte der Infografik

Das Erklären erklären: ein Blick zurück auf die Infografik , der bis ins Jahr 1851 führt.

mehr

Anzeige

Typo in iOS 7

Die typografischen Neuerungen von iOS 7 haben viel Wirbel hervorgerufen. Hier kommen die beiden Schriftexperten Erik Spiekermann und Jürgen Siebert zu Wort.

mehr

Deutscher Infografik Preis 2014

 

mehr

Die Aufgaben von Informationsdesignern reichen von der Konzeption und Umsetzung journalistischer Infografiken über international verständliche Leitsysteme bis hin zu komplexen experimentellen Anwendungen, die nicht so sehr analytisch über bestimmte Sachverhalte informieren, sondern eher die Tatsache des enormen digitalen Datenaufkommens (Big Data) thematisieren oder in Szene setzen. Grundsätzlich aber arbeitet Infodesign lösungsorientiert. Hieraus erklärt sich der starke aktuelle Trend zum Visual Storytelling, das komplexe Mengenverhältnisse und Zusammenhänge mithilfe von Illustration oder animiertem Film anschaulich macht.

Angesichts von Big Data und digitaler Transparenz herrscht heute ein starker Bedarf an allgemeinverständlicher Vermittlung komplexer Zusammenhänge in den unterschiedlichsten Wissensgebieten und Lebenszusammenhängen. Nicht zuletzt ist auch die Gestaltung von Benutzerschnittstellen, seien es Interfaces von Websites, Intranets, Points of Interest im öffentlichen Raum oder Museen oder Ticketschalter, aufs Informationsdesign angewiesen.

Der Architekt und Designer Richard Saul Wurman bezeichnete sich schon 1976 als Information Architect (http://journalofia.org/volume3/issue2/03-resmini/). Heute ist diese Berufsbezeichnung längst in Agenturen und Unternehmen angekommen, wo Informationsarchitekten für eine gut konsumierbare Struktur von Datenbankinhalten und Informationseinheiten sorgen.