PAGE online

Happy Data: Hoffnung von Pentagram in Corona-Zeiten

Giorgia Lupi von Pentagram sorgt mit einer Reihe wunderbarer Datenvisualisierungen dafür, das Gute zu sehen. Und jeder kann sich beteiligen.

Data Humanism ist die Disziplin der italienischen Informationsdesignerin und Pentagram-Partnerin Giorgia Lupi.

Dass sie es bravurös versteht, Daten mit Menschlichkeit zu versehen, zeigt auch ihr aktuelles Projekt mit dem schönen Titel Happy Data.

Darin hat Giorgia Lupi in fünf Grafiken zusammengetragen, was gerade inmitten der Corona-Pandemie auch Positives passiert: große Spenden des amerikanischen Basketball-Verbands NBA, 76.000 Mitarbeiter des Gesundheitswesen, die in Covid-19-Krisenzeiten den New Yorkern helfen oder die sauberere Luft über einem Haus in Italien.

Fensterblick auf Happy Data

Dargestellt sind diese Statistiken auf Fensterausblicken, die uns während der Quarantäne mit der Welt verbinden. Der Blick hinüber von Brooklyn nach Manhattan, auf das Haus nebenan, die Straße.

Wie handgemalt wirken die Infografiken. Doch alle sind digital hergestellt und mit einem Font versehen, der aus Giorgia Lupis Handschrift entstand.

Fünf Statistiken sind bisher zu sehen, aber weitere folgen. Und man kann auch selber seine Aussichten direkt bei Pentagram einreichen und wird mit Glück für eine der Grafiken ausgewählt.

 

 

 

©Giorgia Lupi/Pentagram

Produkt: eDossier »Infografik«
eDossier »Infografik«
Das Leben der Zahlen - PAGE sagt, worauf es bei Entwicklung von Infografiken ankommt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren