Informationsdesign

Beim Informationsdesign handelt es sich um die für die jeweilige Zielgruppe leicht verständliche Aufbereitung von Daten für Print, Online und Mobile sowie zunehmend auch für virtuelle interaktive Systeme im Raum. Es gibt starke interdisziplinäre Überschneidungen mit den Bereichen Grafik-, Web- und Interaktionsdesign sowie der Informatik, Psychologie, Statistik und des Journalismus.

mehr

Parlamentarium – die EU verstehen

EU-Gesetze, das Europäische Parlament und Europa in 360 Grad erleben – das geht im neuen Besucherzentrum des Europäischen Parlaments in Brüssel. Gestaltet von Atelier Brückner.

mehr

Gute Aussichten in Frankfurt

Zur Eröffnung der Rundroute gestaltete Atelier Markgraph auf dem Frankfurter Roßmarkt die Open-Air-Ausstellung »Rundum gute Aussichten« für die Wirtschaftsinitiative FrankfurtRheinMain.

mehr

Datatorial-Konferenz in der onlab Summer School

Im Rahmen seiner Summer School veanstaltet das Designstudio onlab eine öffentliche Konferenz zu dem Thema »Datatorial – All the Data That’s Fit to Print«. Was, wann und wo …

mehr

Die Geschichte der Berliner Mauer – interaktiv

50 Jahre Mauerbau – interaktive Info-Webseite des ZDF.

mehr

Anzeige

KMS Team baut Tore zur Isar

Das begehbare Informationssystem »Isartore« von KMS Team informiert über die Flusslandschaft entlang der Isar.

mehr

Data Viz: Die Strassen von Berlin

Gregor Aisch hat mit OpenStreetMaps die Städte Berlin und Hamburg nur anhand von Straßendaten visualisiert.

mehr

Das Facebook-Buch

Digitale Kommunikation in Social Communitys ist flüchtig. Für alle, die länger etwas davon haben wollen, bietet die Deutsche Post DHL jetzt ein personalisierbares Facebook-Buch an.

mehr

Datenvisualisierung: Kriminalität in San Francisco

Ein Projekt aus San Francisco visualisiert wo und wann welche verbrechen in welchem Stadtteil begangen wurden – als Aufklärungskampagne.

mehr

Anzeige

Neues Magazin, das auf die Macht der Infografik setzt

»Magazine For Visual People« nennt die Agentur Golden Section Graphics ihr neues Heft – und setzt darauf, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagt.

mehr

Jahresrückblick: Die zehn besten Datenvisualisierungen in 2010

Das Blog Flowing Data hat die zehn besten Datenvisualisierungen für 2010 vorgestellt.

mehr

Internet of Things Konferenz Teil 3: TenderNoise aus San Francisco

Letzte Woche fand die Internet of Things Konferenz in Tokio statt, bei der es unter anderem auch um die Verschränkung von der realen Welt mit den digitalen Daten ging. Im dritten Teil des Berichts geht es um das TenderNoise Projekt aus San Francisco.

mehr

Symbojet für Orientierungs- und Leitsysteme

Symbojet von Andreas Stötzner enthält alphabetische und ideografische Zeichen als gleichwertige Anteile.

mehr

Anzeige

Komplexe Themen visualisieren

Intelligente Datenvisualisierung wird immer wichtiger: Das neue Portal visualizing.org beschäftigt sich mit der Tatsache, dass wir oft nicht mehr wissen, wie wir einmal mit dem Überfluss an täglich angesammelten Daten und auch ihrer teils komplexen Bedeutung umgehen sollen.

mehr

CorelDRAW Graphics Suite X5 in den Startlöchern

CorelDRAW Graphics Suite X5 bringt den neuen Bildbrowser CONNECT, der das Finden der benötigten Grafikelemente erleichtern soll. Das Farbmanagement wurde umgekrempelt, kleine aber feine Verbesserungen wie der Pixelmodus und der verbesserte Webgrafikexport reduzieren den Arbeitsaufwand in der Praxis. Diejenigen Anwender, die auf eine Rückkehr von Corel auf die Mac-Plattform gehofft haben, müssen leider enttäuscht werden, Corel konzentriert sich ganz auf Windows.

mehr

Infografik-Bücher und Plakate

  In PAGE 2.2009 (Seite 13) stellten wir das Buch "Visual Aid" vor, das Black Dog Publishing zusammen mit der Londoner Designagentur Draught Associates veröffentlichte und das von der Funktionsweise eines Verbrennungsmotors bis zur

mehr

Farbkalender

Jedem Tag seine Farbe! Die fünfte Ausgabe des mehrfach ausgezeichneten Kalenders von Moritz Zwimpfer.

mehr

Anzeige

Web-Identität

Wie stellen Sie sich im Web dar? Die von der Sociable Media Group des MIT Media Lab entwickelte Anwendung Personas untersucht das.

mehr

Displays überall

Der Kategorie kuriose Paarungen ist wohl der sogenannte infocooler zuzurechnen, der Flachbildschirm und Wasserspender in einem Gerät vereint. Die "Weltneuheit", so heisst es auf der Website zum Produkt, "stillt zwei Bedürfnisse Ihrer Kunden

mehr

Die Aufgaben von Informationsdesignern reichen von der Konzeption und Umsetzung journalistischer Infografiken über international verständliche Leitsysteme bis hin zu komplexen experimentellen Anwendungen, die nicht so sehr analytisch über bestimmte Sachverhalte informieren, sondern eher die Tatsache des enormen digitalen Datenaufkommens (Big Data) thematisieren oder in Szene setzen. Grundsätzlich aber arbeitet Infodesign lösungsorientiert. Hieraus erklärt sich der starke aktuelle Trend zum Visual Storytelling, das komplexe Mengenverhältnisse und Zusammenhänge mithilfe von Illustration oder animiertem Film anschaulich macht.

Angesichts von Big Data und digitaler Transparenz herrscht heute ein starker Bedarf an allgemeinverständlicher Vermittlung komplexer Zusammenhänge in den unterschiedlichsten Wissensgebieten und Lebenszusammenhängen. Nicht zuletzt ist auch die Gestaltung von Benutzerschnittstellen, seien es Interfaces von Websites, Intranets, Points of Interest im öffentlichen Raum oder Museen oder Ticketschalter, aufs Informationsdesign angewiesen.

Der Architekt und Designer Richard Saul Wurman bezeichnete sich schon 1976 als Information Architect (http://journalofia.org/volume3/issue2/03-resmini/). Heute ist diese Berufsbezeichnung längst in Agenturen und Unternehmen angekommen, wo Informationsarchitekten für eine gut konsumierbare Struktur von Datenbankinhalten und Informationseinheiten sorgen.