Ganz aufrecht mit tallabé

Dinge gibt's... KMS TEAM für tallabé.



Nachdem man mit dem Masai-Gesundheitsschuh mit abgerundeter Sohle gegen Rückenschmerzen anlaufen sollte, kommt jetzt tallabé auf den Markt, ein »ergonomisches Inlay für Kopfbedeckungen«, das an die afrikanische Tradition, schwere Gegenstände auf dem Kopf zu tragen, angelehnt ist.

KMS TEAM hat tallabé, was auf nigerianisch »etwas auf dem Kopf tragen ohne es festzuhalten« bedeutet, von der Markengründung 2011 an begleitet, Produktnamen, Claim (»Evolute yourself«), Corporate Design, Website und Imagefilm entwickelt.

Modern präsentiert tallabé sich, als Lifestyle-Produkt mit reduziertem Logo und einer Website, die in (»Afrika«)-Sandfarben und schlichtem Grau gehalten ist, aber auch noch etwas improvisiert wirkt. Auf der Broschüre bebildert eine Grafik, die im Stil von Darwins Evolutionstherorie gehalten ist, die Entwicklung zum aufrechten Gang.

Ästhetische Überzeugungsarbeit, denn gleich zwei Hürden hat tallabé zu nehmen: erst mal muss man bereit sein, sich das Gerät auf den Kopf zu setzen und dann auch noch dazu, eine Kappe zu tragen.

Bis zum 9. Februar kann tallabé auf der Sport-Business-Messe ispo in München ausprobiert werden.


Schlagworte: , , , , , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren