Werbung

Werbung ist stets in Bewegung und verändert sich gemeinsam mit den Medien, über die sie ausgespielt wird. Sie gehört zum Kerngeschäft großer und kleiner Agenturen und ist ein riesiger Wirtschaftsfaktor: Rund 31 Milliarden Euro Umsatz jährlich sowie über 600 000 direkt und indirekt beschäftigte Fachkräfte machen sie zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor – nicht nur in Deutschland.

mehr

Käufer für Scholz & Friends gesucht

Der Finanzinvestor Cognetas sucht offenbar nach einem Käufer für die Werbe-Holding Commarco, zu der auch Scholz & Friends gehört.

mehr

Jean-Remy von Matt zieht sich aus

Agenturchef Jean-Remy von Matt hat sich für den Kunden Mey frei gemacht. Das Motiv gehört zur Selbstauslöser-Kampagne »Me, Myself and Mey«.

mehr

Aufwendige Web-Welt für Klopapier-Werbefigur Milla

Scholz & Friends entwickelt Webspecial für Regina Kamillenpapier.

mehr

Saatchi & Saatchi eröffnet Berliner Büro – und holt sich DDB-Kreativen

Schon wieder: Eine Netzwerkagentur eröffnet eine Berlin-Dependance und holt sich dafür Personal von DDB.

mehr

Anzeige

Der Old Spice Mann ist zurück!

Er ist wieder da: Wie eh und je steht Isaiah Mustafa aka »der Old Spice Mann« nur mit einem Handtuch bekleidet in einem Badezimmer und betört mit Eloquenz und Muskeln.

mehr

Warum 3D-Spots nicht für jede Marke sinnvoll sind….

… erklärt Bud Light

mehr

Superstars für Pepsi: Abstimmung über Superbowl-Spot

Während des Superbowls laufen in den USA die Werbeeinspielungen heiß. Jetzt stimmen die Fans über ihr best-of ab. Wir zeigen die Spots in der Kategorie Pepsi.

mehr

Heiße Haltestelle

Warm geht es im kalten Minnesota zu ...

mehr

Anzeige

New Car Monitor: Renault wirbt am effizientesten

Die Mehrheit der Autobauer hat ihre Werbebudgets 2010 stark eingedampft. Trotzdem gelang es einigen, mit kreativer Werbung und guter Mediaplanung ihr Werbe-Effizienz zu steigern – allen voran Renault.

mehr

Agenturporträt: novamondo

PAGE gefällt…: novamondo, Design- und Interactive-Agentur aus Berlin Mitte. Sie startete ihre Arbeit mit dem Erscheinungsbild der 3. berlin biennale – und genauso hochkarätig geht es weiter.

mehr

Leo Burnett schnappt sich Kreative von DDB

DDB Berlin muss weitere Abgänge verkraften: Axel Tischer und Gen Sadakane sind Anfang Januar zum Ortskonkurrenten Leo Burnett gewechselt.

mehr

In the Mood for Love: Devendra Banhart für Oliver Peoples

Ein Hauch von Sommer an trüben Wintertagen: Im gleißenden Sonnenlicht turtelt Devendra Banhart sich durch die neue Sonnenbrillen-Kollektion.

mehr

Anzeige

Scarlett Johansson wirbt für Moët & Chandon

Zuletzt sorgten Scarlett Johansson und ihr Mann Ryan Reynolds mit weniger netten Trennungsgerüchten für Aufsehen. Das ändert aber nichts daran, dass die schöne Schauspielerin  von der Zeitschrift »GQ« zum »Babe of the Year« gewählt wurde – und damit umso attraktiver wird als Testimonial. In einer aktuellen Kampagne macht Moët & Chandon Johansson zum Markengesicht.

mehr

Werbebranche erwartet Aufschwung

Nach dem schlimmen Krisenjahr 2009 geht es offenbar wieder aufwärts in unserer Branche. Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW prognostiziert für 2011 einen Gesamtanstieg der Honorare, Werbemittelproduktion und Medienkosten um 2,7 Prozent auf 30,3 Milliarden Euro.

mehr

Mediamarkt will anders werben

Am Anfang war … Lego

Anzeige

Agenturenporträt: MOOZ, Kreativagentur

PAGE gefällt…: MOOZ, Kreativ- und Designagentur mit lettischen Wurzeln, einer Dependance in Berlin – und so ästhetischen wie ethischen Ideen.

mehr

Du kannst zuhause seh’n: BBDO für Sky

Raus aus der Küche, rauf auf's Sofa: Start der Fußball-Bundesliga-Rückrunde mit neuem Spot.

mehr

Die Studie des Analyseunternehmens Nielsen listet Jahr für Jahr, welchen Werbeformen Verbraucher das meiste Vertrauen entgegen bringen (Stand 2012): 1. Empfehlungen von Bekannten, 2. Online-Konsumentenbewertungen, 3. Redaktionelle Inhalte, 4. Markenwebsites,   – gefolgt von Zeitungs- und Zeitschriftenwerbung, Plakaten und Außenwerbung, abonnierten E-Mail-Newslettern, Marken-Sponsoring, Werbung in Suchmaschinen, Online-Werbespots, Anzeigen in sozialen Netzwerken, Online-Werbebannern sowie Werbung auf mobilen Endgeräten.

Natürlich ändert sich die Reihenfolge in der Liste Jahr für Jahr, Werbeformen verschwinden und kommen hinzu. Grundsätzlich funktioniert Werbung längst durch auf die jeweilige Zielgruppe intelligent abgestimmte Kampagnen, in denen die genannten Werbeformen mit interaktiven Medien – allen voran Mobile und Social Media – derart verknüpft werden, dass sich immersive Effekte ergeben, die (nicht zuletzt) so wirken, als handelte es sich – siehe »Vertrauensfaktor Nummer eins« – um eine Empfehlung von Bekannten.

PAGE beschreibt brandaktuelle Werbeformate und alte im Wandel, stets mit Blick auf Konzeption, Design und Entwicklung, und lässt führende Köpfe aus der Werbebranche laut über Werbung nachdenken.