Der Kia Picanto aus Katzenperspektive

Um im Gewirr der Auto-Websites aufzufallen, setzen Kia und die Agentur H2OMedia auf einen Perspektivwechsel: Der User erlebt das Modell Picanto aus der Sicht einer Katze.



Um im Gewirr der Auto-Websites aufzufallen, setzen Kia und die Agentur H2OMedia auf einen Perspektivwechsel: Der User erlebt das Modell Picanto aus der Sicht einer Katze.

Die getigerte Katze Henry spielt auch die Hauptrolle im aktuellen TV-Spot. Auf der Website www.kia.de/picanto übernimmt nach dem Klick das Kätzchen die Führung. Am konsequentesten ist das bei der Bildergalerie umgesetzt: Die Fotos befinden sich auf einem iPad, das der Nutzer statt mit der Maus mit einer Katzenpfote bedient.

Die Highlights des Autos stellt die Katze synonym in Selbstporträts vor: Markantes Design, erstklassige Ausstattung, niedriger Verbrauch und geringe Emissionen sowie herausragende Sicherheit weisen sowohl Henry als auch der Kia Picanto auf, so die Idee. Das Tier wurde in einem eigenen Shooting von der Interactive-Agentur H2OMedia mit der Hilfe eines Trainers gefilmt und anschließend in der Postproduktion nachbearbeitet.

Die Website ist liebevoll gestaltet und knüpft gut an die TV-Kampagne an. Nicht nur was für Katzenliebhaber. Das Video zeigt im Schnell-Durchlauf die Highlichts der Site:


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren