Grafikdesign

Das klassische Berufsbild des Grafikdesigners umfasst zunächst die Gestaltung alles Gedruckten von Logos, Visitenkarten, Flyern, Stickern und Plakaten sowie Aufstellern und Verpackungen über CD-/DVD-Cover und -Booklets bis hin zu Katalogen, Zeitschriftenlayouts und Buchpublikationen. Ebenso Illustrationen, Typografie, Geschäftsausstattungen und Corporate Designs gehören je nach individuellem Schwerpunkt zum Leistungsportfolio. Es gibt Spezialisten und Generalisten, die Akteure – die Berufsbezeichnung Grafikdesigner ist nicht geschützt – kommen aus allen Gesellschaftsschichten und gestalten für alle gesellschaftlichen Gruppen und Akteure.

Durch die Einführung des Desktop Publishing (DTP) erlebte der Beruf in den 1980er bis 1990er Jahren die erste tiefgreifende Veränderung. In den Redaktionen und Werbeagenturen wichen die Leuchttische Computern – mit dem technischen Wandel setzte nicht nur eine zunächst schmerzliche Rationalisierung in den Grafikabteilungen, Reproanstalten und Druckereien ein, sondern auch ein erfreulicher kreativer Schub für sämtliche Printpublikationen (Stichwort Demokratisierung durch DTP).

Der Natur nach arbeitete die Berufsgruppe stets eng mit der Druckindustrie zusammen – seit dem Zuwachs im Bereich der Neuen Medien in den 1990er Jahren kamen weitere berufliche Allianzen und Kooperationen hinzu. Letztere versetzten der Berufssparte einen neuen Schub; wer früher noch vor der Wahl stand, sich zwischen einem Studium des Grafik- respektive Kommunikationsdesigns oder der Illustration zu entscheiden, der steht heute vielleicht vor der Wahl zwischen Webdesign, User Experience– oder Game Design.

Porträt: Marcus Kraft, Grafikdesigner

PAGE gefällt …: das Grafik- und Editorialdesign von Marcus Kraft, das so stilsicher wie prägnant ist – und auch großartig gewagt wie zuletzt bei dem Apothekenmagazin Hä?.

mehr

Grüße aus Los Angeles!

Pacific Standard Time zeigt Kunst aus L.A., aber auch die großartigen Fotografien von Julius Shulman – und Poster, Kataloge, Zeitschriften aus drei Jahrzehnten.

mehr

PAGE Portfolio des Monats: Rocket & Wink

Wer Dr. Gerald »Rocket« Rocketson und Petronius Amund Wink sind, weiß man nicht genau, ihre Arbeiten aber kennt man umso besser – und ihren Humor.

mehr

After School Club

Im April laden Alexander Lis und Eike König zu einem einwöchigen Grafikdesign-Festival mit internationalen Rednern ein – und das ist auch noch kostenlos. Eike König erklärt die Idee.

mehr

Anzeige

Agenturporträt: dear robinson

PAGE gefällt …: dear robinson, Agentur aus München, die Löwenköpfe rotieren lässt und Schrift schon mal (fast) verschwinden.

mehr

Women in Graphic Design 1890 – 2012

Großartig, überfällig und hochspannend: Porträts und Arbeiten von Grafikdesignerinnen.

mehr

Hochkarätige Premiere: Grafik12

Von Yellos Dieter Meier zu Ata TOAST Bozaci: Die größte Schweizer Grafikschau.

mehr

Agenturporträt: Moniker

PAGE gefällt …: das Conditional Design der Amsterdamer Agentur Moniker, die Delaunay pixelt, die Mona Lisa rotieren lässt und Blondie in Kubismus verwandelt.

mehr

Anzeige

Porträt: Supertotto, Illustrator

PAGE gefällt …: die Illustrationen von Supertotto, der die Ästhetik der ersten Videospiele so detailreich hochleben lässt, dass man sich gar nicht satt sehen kann.

mehr

Farbspektakel am Hoxton Square

Jeden Monat neu: Künstler gestalten Agenturfenster.

mehr

Typografie ohne Grenzen

Vive l'expérience! Der wagemutige Pierre di Sciullo in der Galerie Anatome.

mehr

Porträt: Jindrich Novotny, Art Director

PAGE gefällt ...: Illustration und Art Direction von Jindrich Novotny, der Wände mit frechen Zeichnungen überzieht, Hemden stapelt und Schriften schon mal hochkant legt.

mehr

Anzeige

Schöne Geschäftsberichte

Dass ein Business Report auch visuell interessant sein kann, beweist die Peter Schmidt Group mit den Berichten für Roche und Actelion.

mehr

Das FAQ-Projekt

Genial amüsant, so vertraut – und anregend: Die Designerinnen Barbara Hahn und Christine Zimmermann entwickelten ein Postkarten-Projekt zu den wichtigsten FAQ in sozialen Netzwerken.

mehr

Blick ins Studio: Melville Brand Design

Das Grafikdesign-Büro Melville Brand Design aus München gewährt einen Blick in seine Arbeitsräume, Materialien und Projekte.

mehr

Agenturporträt: We Are Fellows

PAGE gefällt …: die großartig klare und prägnante Gestaltung des Hamburger Büros We are fellows – und die weltschönste Einkaufstüte, die sie für den Pop-up-Store Hypermarché entwarfen.

mehr

Anzeige

Agenturporträt: Heydays

PAGE gefällt …: Heydays, 5-Kerle-Agentur aus Olso, die konzentriert schlichte und umwerfend prägnante Identitäten entwickelt.

mehr

Schweizer Designgeschichte: Grenzenlos funktional

Barbara Junod, Leiterin der Grafiksammlung am Museum für Gestaltung Zürich und Co-Kuratorin der Ausstellung »100 Jahre Schweizer Grafik« über die Geschichte des Schweizer Kommunikationsdesigns und seine Stellung im internationalen Design heute.

mehr