Das schönste deutsche Buch 2014

 
 
 
Die Stiftung Buchkunst hat sich entschieden und heute Abend aus den 25 Finalkandidaten das schönste Buch 2014 gewählt. Eine Überraschung.
 
Eine Reise in die Geometrie war unter den 25 schönsten Büchern, die eine Expertenjury der Stiftung Buchkunst aus insgesamt 803 eingesandten Titeln in die Endrunde wählte, eine Insektopädie, Konzeptuelles, das mit dem Genre Buch an sich gestalterisch spielte, mit Themen wie Afritektur und auch »Das Allerletzte« war darunter, das Schmuckstück über den Tod von Marc Ritter und Tom Ising (siehe PAGE 2. mehr

Claas Gutsche – Changing Truth

20140912 - 20141025

WAGNER + PARTNER

Claas Gutsche: Changing Truth (12.09. – 25.10.2014)Vernissage mit dem Künstler: Freitag, 12. Sep, 19 – 22 h
Claas Gutsche (*1982) fokussiert sich auf eine erst in den letzen Jahren wieder zeitgemäß gewordene grafische Technik, den Linolschnitt. mehr

Beat Streuli: One Day

20141009 - 20150501

TABLEAU ZURICH

Die dritte Ausstellung von TABLEAU ZURICH zeigt neue Werke des Schweizer Künstlers Beat Streuli. mehr

HOW SOON IS NOW

20140913 - 20141015

Galerie Judin

Ein Ausstellungsprojekt von Berlin Office gemeinsam mit 12 Berliner Architektur-, Design- und Ingenieurbüros, das die Themen der legendären Ausstellung von 1956 “This Is Tomorrow” in der Whitechapel Art Gallery in London aufgreift und neu verhandelt. mehr

Anzeige

Die besten Fotos von Getty Images

In ihrer brandneuen Auswahl Prestige hat die Bildagentur Getty Images ihre wirkungsvollsten Fotos zusammengestellt, die sich exklusiv nutzen lassen. 

mehr

Portfolio des Monats: Claudia Keil-Werner

Inhalte als erstes mit dem Kopf zu begreifen, sie dann visuell sichtbar zu machen und so mit Emotionen zu versehen ist das, was Claudia Keil-Werner seit mehr als zehn Jahren mit Leidenschaft betreibt. Die Jahresausstellung am Londoner Royal College of Arts inspiriert sie dabei ebenso wie Musik und Fotografie. Grafisch oder verspielt, mit kreativer Typografie und Ornamenten, mit Aquarell oder Tusche, in Pastell oder kräftigen Tönen entwickelt sie ganz eigene gestalterische Lösungen.

mehr

Serifenschrift League zum halben Preis

Noch bis zum 15. September gibt es die Schriftfamilie League bei YouWorkForThem zum halben Preis.

mehr

Corporate Design für W*ORT

Nach dem Vorbild von Dave Eggers’ (»Der Circle«) Schreibzentrum 826Valencia, ist in Lustenau W*ort entstanden – mit einer Corporate Identity samt eigener Schrift von Walking Chair.

mehr

Anzeige

Das neue Grau: Logodesign für Pflegeheim

Lebensbejahend ins Alter: KW43 Branddesign entwickelt Marke der Charleston Pflegeheime.

mehr

Pascal Kehl – Entpackte Welt

05.09.2014 - 03.10.2014

Artstübli, Basel

Seit 1974 angetrieben von einem ausgeprägten, allgemeinen Interesse besuchte Pascal Kehl 1990 den Vorkurs an der Schule für Gestaltung in Zürich und schloss danach eine Lehre als Grafiker ab. mehr

Projektmanagement: Agil/Klassisch/Selfmade

Ab sofort im Handel: PAGE 10.2014

mehr

Ausstellung Buchstäblich im Finnland-Institut Berlin

Morgen eröffnet im Finnland-Institut in Berlin die Ausstellung »Buchstäblich – Die Vielfalt des Lesens«.

mehr

Anzeige

Druckveredelung: Partieller UV-Lack

UV-Lack ist ein verbreitetes Ver­edelungsverfahren. Da er sehr schnell trocknet, wird er häufig vollflächig ein­gesetzt, um Drucksachen direkt weiterzuverarbeiten, ohne dass man erst auf ein Austrocknen der Offsetfarben warten muss. UV-Lack lässt gerade dunkle Farben intensiver wirken.

mehr

Wetlook-Bildband

Für den Fotoband »Bis morgen im Nassen« hat Lotte Reimann sich in die Welt der Wetlook-Fans begeben.

mehr

Corporate Design: Niedliche Scheisse

Für die Belgrader Wats Bar entwickelte Miki Stefanoski ein kleines hübsches Häufchen.

mehr

Nutze dein Produkt

Jürgen Siebert über »Dogfooding« – der einfachste und effizienteste Weg für ein Unternehmen, das Vertrauen in die eigenen Pro­dukte zu demonstrieren.

mehr

Anzeige

Made in Germany – Politik mit Dingen. Der Deutsche Werkbund 1914

20140924 - 20150202

Werkbundarchiv – Museum der Dinge, Berlin

 
 

 
Der inhaltliche Schwerpunkt der Ausstellung Made in Germany – Politik mit Dingen. mehr

OPostER polnische Opernplakate. Akt II

20140904 - 20140930

PIGASUS polish poster gallery, Berlin

 
Einige Opernplakate aus der Sammlung wurden bereits in den Ausstellungen der einzelnen Künstler, wie Jan Lenica oder Ryszard Kaja präsentiert. mehr