Media Markt: Ich bin doch kein Löli!

In Deutschland ist man »nicht blöd«, in der Schweiz »kein Löli«: Der erste Spot der neuen Kampagne für den Media Markt Schweiz ist so herrlich schräg wie lustig.

mehr

Die Welt mit Infografiken verstehen?

»Planet on the page« – Infografiken erklären die Welt? Das nun auch wieder nicht, auch wenn sich der Trend von Informationsgrafiken sowohl in der Kreativbranche als auch bei visuell veranlagten Menschen weiterhin großer Beliebtheit erfreut.

mehr

Schrift-Logo für das MIT Media Lab

Schrift, die sich als Logo verkleidet: Pentagram entwickelt ein großartiges Corporate Design für das innovative MIT Media Lab.

mehr

Agenturporträt: ‏FLORELL / SCHOLZ

PAGE gefällt ...: Florell / Scholz, Grafikdesignbüro aus dem Hamburger Schanzenviertel, das ganz konzentriert und charmant illustiert, Logos mit wummernden Bässen und Ähren verziert oder Karl Marx' »Kapital« in ein Gesellschaftsspiel umsetzt.

mehr

Anzeige

Scholz & Friends: Du träumst von Ihnen

Mit Ärzten und Therapeuten entwickelt, von Jugendlichen getestet: Scholz & Friends gestaltet tolle Kampagne, die gefährdete Jugendliche über Forschungsprojekt zu sexueller Gewalt informiert.

mehr

Porträt: Lena Fingerle

PAGE gefällt ...: Fotografien von Lena Fingerle aus Berlin, die zeigen, dass weniger durchaus mehr ist und so ganze Geschichten erzählen - über Menschen und schlafende Städte.

mehr

Benetton gegen Staatenlosigkeit

I Belong: Benetton startet ambitionierte Kampagne, um den UNHCR in seinem Kampf gegen die Staatenlosigkeit zu unterstützen - mit Plakaten, Webaktivitäten und einer Unterschriftenaktion.

mehr

Das hw.d magazin betreibt Kommunikation 3.0

Aller Anfang ist schwer. Davon kann sicher jeder Kreative ein Liedchen trällern. Ist das eine Projekt abgehakt, steht direkt das nächste vor der Tür. Das bimediale hw.d magazin #01 hat sich dieser Thematik gewidmet und trägt den passenden Titel »Anfangen«.

mehr

Anzeige

Agenturporträt: ‏Royal Studio

PAGE gefällt ...: Royal Studio aus Portugal, das so furios und fantastisch in seinem Design ist - und auch in seinen Statements, dass wir diese ausnahmsweise im Original belassen. Ihre Selbstdarstellung und ihr Werk sind eine Tour de Force, die Eigensinn mit namhaften Kunden verbindet.

mehr

Islamischer Staat als Kampagnen-Clou

Mehr als Provokation? Auf die Kampagne »Deutsche esst bei Juden« folgen jetzt die IS-freien Wochen, die XXXXX für das jüdische Restaurant Schmock in München entwarf.

mehr

Porträt: Carolin Löbbert

PAGE gefällt …: Illustrationen von Carolin Löbbert, die Vasen in Wunderwerke verwandelt und Frisuren in Vögel, Menschen mit der Umgebung verschmelzen lässt – Mixed Media und in schönsten Farben.

mehr

Nachwuchsprojekt: Perspektivwechsel

 

mehr

Anzeige

Erfolgs-Corporate-Design für Bacon Jam

Ja, Sie haben richtig gelesen: Es geht um Speck-Konfitüre - und die startete dank des Corporate Designs der Londoner Agentur Together eine wahre Erfolgsgeschichte.

mehr

kleiner & bold entwickelt Stadtidentität

Entdecke den Luther in dir, pinn ihn dir ans Revers oder sprühe ihn an die Wand: Zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation entwickelt die Berliner Agentur kleiner & bold eine Stadtmarke für die Lutherstadt Wittenberg.

mehr

Agenturporträt: Stürmer & Dränger

PAGE gefällt …: Stürmer & Dränger, Agentur für Visuelle Kommunikation aus Berlin, die indisches Curry in seine Zutaten zerlegt, Skifahrer über Buchseiten rasen lässt und Duft violett leuchten.

mehr

Tiefgründiges Webspecial für den Film »Sea Legend«

»Sea Legend« – bei diesem Titel denkt man sofort an die tiefblaue, schöne, aber gefährliche See – an die Untiefen des Meeres und ihre Bewohner. Genauso präsentiert sich auch das Webspecial zum Film.

mehr

Anzeige

Penny macht auf Kiez-Kumpel

Personalisiert und ganz lokal: Scholz & Friends verwandelt Hamburger Penny-Märkte in Kiez- oder Schanzenviertel-Filialen, kokettiert mit dem Rotlichtmilieu und dem HSV. Ob das gut geht?

mehr

Porträt: Julie Joliat

PAGE gefällt ...: Grafikdesign von Julie Joliat aus Zürich, die Kalender »For A Better Year« entwirft, nach Zahlen malen lässt und Schweineohren in Szene setzt - alles ganz schlicht, eindringlich und wunderbar verspielt.

mehr

Die Themenvielfalt ist dabei ebenso groß wie das Auftragsspektrum heutiger Mediendesigner. Im Printbereich sind Logodesign, die Gestaltung von Geschäftsausstattungen sowie Corporate Design ebenso zu nennen wie Buchgestaltung, Editorial Design und Packaging, aber natürlich auch die besten aktuellen Werbekampagnen. Wie es sich für das führende Fachmagazin der Design- und Publishingbranche gehört, geht es dabei oft in die Details – von der Konzeption bis zur Umsetzung, etwa mittels Druckveredelung.

Im Bereich Digital- beziehungsweise Interactive Design berichten wir über die schönsten neuen Websites und aktuelle Webdesigntrends ebenso wie über Animationen, Gamedesigns und die schönsten Apps. Zudem beleuchten wir innovative Konzepte fürs interaktive Marketing oder spektakuläre interaktive Installationen und deren Entstehung.

Womit wir neben Print- und Webdesign bei der dritten Säule heutigen Medien- und Kommunikationsdesigns wären: der Kommunikation im Raum. Im Zeitalter der Multichannel-Kommunikation bleiben Event- und Messedesign, Ausstellungsgestaltung oder Shopdesign keineswegs nur den jeweiligen Spezialisten vorbehalten, sondern werden auch von Design- und Werbeagenturen konzipiert und/oder realisiert.

PAGE ist engstens mit der Design-Community vernetzt. Nicht nur prominente Gestalter wie Stefan Sagmeister, Mirko Borsche oder Mario Lombardo sind regelmäßig auf PAGE Online vertreten – in unseren Kolumnen »Agentur der Woche« und »Blick ins Studio« geben wir stetig Einblicke in die Arbeit von erfolgreichen Designbüros und von vielversprechenden Nachwuchskreativen. Viele Studenten schicken uns tolle Arbeiten, die wir gerne auf PAGE Online vorstellen.

Und weil die eigentliche Kreation keineswegs das Einzige ist, was Gestalter im Alltag beschäftigt, kümmern wir uns auch um das Know-how, das drumherum benötigt wird. Unter anderem in unserer AGD-Kolumne, wo die Allianz deutscher Designer e.V. Berufspraxis-Tipps für Designer und Freelancer gibt – von der Auftragsakquise über den Umgang mit dem Kunden bis zu Honoraren und Gehältern.