Buntes Corporate Design für einen Finanzkunden? Geht!

Und wie! hw.design aus München gestaltete für den Mittelstandsinvestor Bright Capital ein modernes – und für die Branche ungewohnt buntes – Erscheinungsbild.



Bright Capital Visitenkarten

»Ein Finanzkunde – wie langweilig!«: So in etwa lautete Carlos Hoyos’ erste Reaktion auf den Auftrag, der im September 2018 beim Digitalteam der Münchner Agentur hw.design einging. Doch der Digital Designer sollte schnell feststellen, dass das Projekt alles andere als langweilig werden würde. Denn der Mittelstandsinvestor Bright Capital entpuppte sich als designaffiner und offener Kunde, der mutige Entscheidungen trifft.

So steht am Ende des Designprozesses, der mit einem ausgiebigen Positionierungs-Workshop begann, ein Corporate Design, das auf insgesamt sieben Farben setzt – und auf die Metapher eines gemeinsamen Wegs, den Bright Capital mit den Unternehmen geht, in die es investiert. Dabei wirkt das Erscheinungsbild aber weder beliebig noch unseriös – denn die Zielgruppe der Investoren besteht nicht aus neureichen Hipstern, sondern zum Großteil aus Staats- und Rentenfonds.

Bright Capital Briefpapier

Auch auf der Website setzt hw.design die aufmerksamkeitsstarken Farben ein – und zwar mit einem besonderen Dreh: Denn die Website sieht dank eines Zufallsgenerators für die Farbwahl bei jedem Besuch anders aus.

Bright Capital Website

Wie hw.design den Kunden Bright Capital von einem kompletten Design-Relaunch überzeugte, wie das bunte Design im Tandem von Digital- und Print-Designern entstand, und wie Designer Carlos Hoyos gemeinsam mit dem Entwickler Sascha Obermüller die Website umsetzte, lesen Sie im ausführlichen Making-of in PAGE 3.20, die Sie hier bestellen oder herunterladen können.

Bright Capital Farbauswahl
[11259]
Dieser Beitrag ist erstmals am 12. Februar erschienen

Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren