PAGE online

Wider der Realität: Visual Identity der San Francisco Design Week 2020

Intentional Distortions: Das Designstudio Landscape hebt für die San Francisco Design Week die Realität aus den Angeln.

San Francisco Design Week | Visual Identity

Eine der Besonderheiten der San Francisco Design Week ist, das sie das Studio, das die Visual Identity des Festivals gestaltet, gleichzeitig in die Titel- und somit Themenfindung des Festivals miteinbezieht.

Der Agency Partner des Festivals 2020, das vom 16.-25. Juni stattfinden wird, ist das Designstudio Landscape aus San Francisco.

Das Studio, das für Google, für Mercedes und The Mayo Clinic arbeitet, hat für 2020 zu Intentional Distortions aufgerufen, dazu, das Vertraute hinter sich zu lassen, Voreingenommenheiten abzustreifen und zu hinterfragen, was für uns Realität bedeutet.

Kampagne, die mit Realität spielt

»Es ist manchmal nötig, die Realität zu verzerren, um neue Ideen offenzulegen«, sagt Adam Weiss, Gründer und Executive Creative Director von Landscape. »Für uns ist das der Kern des heutigen Designs, das mit der Wahrnehmung spielt und die Wirklichkeit verzerrt, um herauszufinden, was in einer Welt, die uns so vertraut ist, noch Unbekanntes existieren kann.«

Die »Absichtlichen Verzerrungen« bestimmen die Kampagne des Festivals, die mit Fotografien arbeitet die mit der Realität und ihrer Wahrnehmung spielen, die sampeln, was eigentlich nicht zusammengehört und so neue Bildwelten entstehen lässt.

San Francisco Design Festival, 16.-25.6.2020

Plakatmotiv für das San Francisco Design Festival 2020

San Francisco Design Week | Visual Identity

Plakatmotive für das San Francisco Design Festival 2020

San Francisco Design Week | Visual Identity

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren