PAGE online

Digitale Mode: Augmented Reality T-Shirts mit Botschaft

Die Agentur Virtue hat eine besondere T-Shirt Kollektion entwickelt, die mit Hilfe von AR die Umwelt schont – und Botschaften verbreitet.

Die Kreativagentur Virtue von VICE hat für das schwedische Modelabel Carlings die T-Shirt-Kollektion »The Last Statement« entwickelt. Mit Hilfe von Augmented Reality kann man ein einzelnes T-Shirt abwechselnd mit verschiedenen, engagierten Botschaften versehen. Man kann »Toxic Masculinity« anklagen oder seine Bestürzung über den Klimawandel bezeugen. »Manche Rekorder sollten nicht gebrochen werden« heißt es unter einer überhitzten Erdkugel, »Keine Bäume, keine Luft« oder »Hört auf zu leugnen, dass unser Planet stirbt«.

Nachhaltige Mode dank Augmented Reality

20 verschiedene Messages lassen sich per AR auf die Shirts »projizieren« – und das per Instagram-Fotografie und mit Hilfe der Face-Tracking-Software, die in die Filter der Plattform integriert ist. Die digitale Message-Kollektion spare Ressourcen argumentiert Virtue, denn man braucht lediglich ein Shirt zu kaufen …

Schade nur, dass die AR-Mode lediglich als Foto oder Video (die Botschaften passen sich der Bewegung an), gepostet werden können. Im wirklichen Leben bleiben die T-Shirts Weiß – und eine Spielerei.

 

 

 

Produkt: PAGE Digital 11.2018
PAGE Digital 11.2018
Geschäftsausstattungen ++ KI-Chatbots ++ Erster variabler Frakturfont ++ Webdesign: CSS total ++ Tipps: Gehaltsverhandlung ++ E-Mobility-Branding

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren