Packaging Design

Der Begriff Packaging Design umfasst sowohl die Konzeption als auch die Umsetzung der Form sowie der visuellen, haptischen und nicht zuletzt auch auditiven Anmutung einer Produktverpackung. Bei der Entwicklung der Verpackungsform und der grafischen Designs der Produkthülle können auch Duft, Klang, Leuchtmittel sowie Druckveredelungstechniken zum Einsatz kommen.

Packaging Designer verfügen über professionelles Know-how in den Bereichen Typografie, Layoutgestaltung, Materialbeschaffenheit. Auch Kenntnisse im Bereich der Logistik sind hilfreich. Es gibt Primär- und Sekundärverpackungen. Die Primäre ist die direkte Hülle des Produkts. Die Sekundäre fasst eine Anzahl von Primärverpackungen zusammen.

Neben der logistischen Funktion einer Verpackung ist ihre werbende Funktion mindestens genau so wichtig. Eine Verpackung soll das Produkt schützen, seine Lager- und Regalverwaltung unterstützen und natürlich den Konsumenten informieren und zum Kauf animieren. Je nach zu verpackendem Objekt gestalten Packaging Designer die Hülle mit Blick auf das zukünftige Labeling, die Größe, etwaige Öffnungsmöglichkeiten und berücksichtigen Form und Haltbarkeit des Inhalts sowie die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit einer Verpackung.

Recyclingfähigkeit und Nachhaltigkeit werden nach aktuellen Ansprüchen immer bedeutsamer. Ökologische und wiederverwertbare Materialien liegen im Trend.

Ausschlaggebend für ein gelungenes Packaging Design ist natürlich die kommunikative Wirkung auf den potenziellen Käufer. Die Verpackung soll den Konsumenten über das Produkt informieren. Sie bietet ihm Orientierung und soll ihn bestenfalls zum Kauf animieren. So arbeiten Verpackungsdesigner eng mit dem Marketing zusammen. Ziel ist es, den wirtschaftlichen Umsatz eines Produkts zu fördern.

So verschieden die Produkte, so variantenreich präsentieren sich auch deren Verpackungen – und Kosten für Material, Beschriftung und Dekor. Je nach Verkaufsstrategie können die Kosten für Druck und Layout einer Verpackung den eigentlichen Wert des Produkts übersteigen. Eine andere Verkaufsstrategie: Wird in einer billig anmutenden Verpackung auch ein günstiges Produkt angeboten, ist die Erwartungshaltung des Verbrauchers erfüllt. In der Verpackung befindet sich dann nicht mehr und nicht weniger, als sie angepriesen hat.

Manchmal ist es auch sinnvoll, Aussparungen in der Verpackung zu integrieren, damit das Produkt von außen sichtbar ist. Hier verschmelzen Produkt und Hülle miteinander.

Kurz gesagt: Je nach Produkt und im Vorfeld definierter Verkaufsstrategie entwirft der Packaging Designer ein passendes Layout.

mehr

Allsorts Black & White Edition

Dieses Packaging braucht nur Schwarz und Weiß

Die finnische Agentur Bond zeigt einmal mehr, wie sie in ihren Arbeiten die Essenz der jeweiligen Marke auf den Punkt bringt … mehr

BI_160928_gluehbirnen_alle

Wer würde bei diesem Packaging nicht zugreifen?

Mit solchem Verpackungsdesign werden auch ganz gewöhnliche Produkte unwiderstehlich.

mehr

Packaging Design für Ramer Sponges

Wenn Logodesign und Verpackung sich gut ergänzen

Kreativstudio Buddy Creative entwickelt Identity für Schwamm-Produkte, die gegen Alltagsstress helfen sollen.

mehr

BI_160901_weinetiketten_rioja_insolente

Weinetiketten mit Überraschungs-Effekt

Finde den Fehler! Bei diesen Weinetiketten aus einem spanischen Designbüro muss man genau hinsehen.

mehr

Anzeige

Macondo Chocolate: Verschiedene Motive

Dieses illustrierte Packaging Design basiert auf einem Roman

… von Gabriel García Márquez und versprüht den mythischen Charme der Stadt Macondo.

mehr

Teaserbild_eDossier_Weissraum_NEU

Weißraum in Print, Web & Mobile

In diesem PAGE eDossier spielt der Hintergrund die Hauptrolle – und das »(fast) ganz in Weiß«. mehr

BI_160802_fairerEisteeGrünerTeeMatchademeter

Von wem sind die schicken Etiketten für Voelkel-Submarken?

Richtigstellung zu aktuellen PAGE-Titelgeschichte »Illustrative Branding«: Nicht die Agentur Weiss-heiten, sondern Eberle aus Schwäbisch-Gmünd hat das schöne Etikett für den Fairen Eistee von Voelkel entworfen!

mehr

Le Voyageur

»Le Voyageur«: Etikettendesign greift Weinmarke illustrativ auf

Französischer Wein wandert nach Australien und schickt Verbraucher ebenso auf Reisen …

mehr

Anzeige

Teaserbild_eDossier_Packagind_New_Food

Packaging Design in der Food-Branche

Was für neue Chancen ergeben sich für Gestalter? Wir beleuchten diese und zeigen einige hippe Trends und schicke Beispiele …

mehr

Corporate Design

Wie aus einer Fachbuchhandlung eine Bar wurde

65 Jahre lang kauften die Studierenden der Technischen Uni Darmstadt bei Wellnitz ihre Bücher, jetzt gibt es dort Snacks und Drinks – und ein Corporate Design, das die Historie des Ortes keineswegs aus den Augen verliert. mehr

its_all_about_packaging_300x300

Packaging Innovations Hamburg 2016

23.06.2016 - 24.06.2016

Fischauktionshalle Hamburg

Unter dem Motto »Customize – Experience – Get in touch« steht die Inszenierung von Verpackung an der Schnittstelle zu Design, Lifestyle und Kunst im Mittelpunkt.

mehr

Packaging Design, Verpackunsgdesigner, Gehalt

Mit welchen Gehältern können Packaging Designer rechnen?

Verpackungsdesigner liegen mit ihrem Gehalt irgendwo zwischen Kommunikationsdesignern und Konzeptern. Diese Gehaltstabelle verrät mehr …

mehr

Anzeige

BI_160525_klopapier_craig_karl_mund

Klopapier von Star-Illustratoren Craig & Karl

Wenn zwei so gefragte Illustratoren das Packaging von Toilettenpapier gestalten, muss es natürlich was Besonderes sein …

mehr

Food-for-Future-Rawbite-Taeser

Food for future – food for thought

Food Brands müssen sich individueller und transparenter präsentieren. Christine Lischka, Managing Director bei Serviceplan Design Hamburg, über die neuen Herausforderungen im Food Bereich …

mehr

Forgotten Boardwalk Brewing

Wie die Identity eines Craft Beers mit streunenden Katzen spielt

Jamie Queli ist die jüngste Braumeisterin der USA. So ungewöhnlich wie ihr Bier Forgotten Broadwalk ist auch das Corporate Design der großartigen Gestalter Perky Bros. mehr

KR_160323_schwarzlose2

Wie man Verpackungen in Kunst verwandelt

Berliner Kunstförderung auf besondere Art: Das Parfum-Label J.F. Schwarzlose lässt Künstler Duft und Verpackung kreieren. mehr

Anzeige

Nota Bene

Perfekte Gegensätze: Blok Design gestaltet Restaurant Identity

Einmal mehr beweist das Blok Design Studio wie sehr es den Mix aus Farben, Materialien, Zeitgeist und unverwechselbarem Stil beherrscht. mehr

ASTRONUT®

Astronut: Galaktisches Corporate Design

Natürlich sieht ein Donut aus wie ein Planet – und da die Kreationen der Bäckerei Astronut galaktisch gut sind, hebt auch das Corporate Design ab. mehr