Der Bär ist los … Rebranding der Biermarke Boréale

Wie man mit einem befreiten Bären und Authentizität ein junges Publikum gewinnt, zeigt die Designagentur lg2 mit dem Relaunch der Biermarke Boréale.



Gegenüberstellung der alten (links) und der neuen (rechts) Identity

Bereits seit 1988 gibt es die kanadische Biermarke Boréale. Einst Pionier auf dem Markt, fristete sie seit geraumer Zeit ein eher unspektakuläres Dasein im Supermarkt-Regal und drohte in der Masse immer jüngerer und anspruchsvoller Craft-Biere unterzugehen.

Deshalb beauftragte die Brauerei Les Brasseurs du Nord die preisgekrönte Agentur lg2 aus Montréal mit einem Relaunch.

Diese besann sich auf den Naturcharakter der Marke – und befreite den Bären aus dem Logo und stellte ihn in den Mittelpunkt der neuen Identity und des neuen Packagings.

Ohne Schnörkel, prägnant und unterlegt von leuchtenden Farben marschiert er durch das Erscheinungsbild, wirkt so stark wie gütig und spricht ein junges Publikum auf der Suche nach Authentizität an.

»Free the bear in you!« heißt es, und dieser verziert Flaschen, Dosen, Kartons, Becher und auch Caps, Shirts und Hoodies.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren