Packaging Design

Der Begriff Packaging Design umfasst sowohl die Konzeption als auch die Umsetzung der Form sowie der visuellen, haptischen und nicht zuletzt auch auditiven Anmutung einer Produktverpackung. Bei der Entwicklung der Verpackungsform und der grafischen Designs der Produkthülle können auch Duft, Klang, Leuchtmittel sowie Druckveredelungstechniken zum Einsatz kommen.

Packaging Designer verfügen über professionelles Know-how in den Bereichen Typografie, Layoutgestaltung, Materialbeschaffenheit. Auch Kenntnisse im Bereich der Logistik sind hilfreich. Es gibt Primär- und Sekundärverpackungen. Die Primäre ist die direkte Hülle des Produkts. Die Sekundäre fasst eine Anzahl von Primärverpackungen zusammen.

Neben der logistischen Funktion einer Verpackung ist ihre werbende Funktion mindestens genau so wichtig. Eine Verpackung soll das Produkt schützen, seine Lager- und Regalverwaltung unterstützen und natürlich den Konsumenten informieren und zum Kauf animieren. Je nach zu verpackendem Objekt gestalten Packaging Designer die Hülle mit Blick auf das zukünftige Labeling, die Größe, etwaige Öffnungsmöglichkeiten und berücksichtigen Form und Haltbarkeit des Inhalts sowie die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit einer Verpackung.

Recyclingfähigkeit und Nachhaltigkeit werden nach aktuellen Ansprüchen immer bedeutsamer. Ökologische und wiederverwertbare Materialien liegen im Trend.

mehr

Die Augen kaufen mit: Umwerfende Identity für Anton&Anton Kioski

Das Londoner Designstudio Bond hat eine vergnügte Identity für die Lebensmittelmarke Anton&Anton Kioski entwickelt. mehr

Hunde, Katzen, jede Menge Romantik – und Humor

Das Designstudio Anagrama taucht Erscheinungsbild und Website für Owned & Adored in zarte Farben, versieht beides mit feinen Illustrationen und lustigen Vierbeinern. mehr

Frecher Limo-Klon oder einfach nur zufällig ein ähnliches Design?

Plagiate erhitzen immer öfter die Gemüter von Unternehmen, Designern und Verbrauchern. Der neueste Fall betrifft Lidl und Lemonaid …

mehr

Plain Packaging bei Zigarettenschachteln

Plain Packaging folgt dem Trend maximaler Reduktion

In seiner Designkritik-Kolumne beschreibt Johannes Erler den ungewollten Effekt, den Plain Packaging 
im Fall von Zigarettenschachteln haben kann – zumindest bei Designern …

mehr

Anzeige

Tee-Tradition neu gebrandet: Good Mood Matcha

Oftmals sind Tee-Brandings mit Illustrationen oder Fotos gestaltet, dieses hier sieht etwas anders aus …

mehr

3D-Druck im Designeralltag

Ob Prototypen, Packagings, Messestände oder Schriften – immer häufiger nutzen Kreative 3D-Drucker für ihre Projekte. Vor allem beim Modellbau leisten auch günstigere Geräte gute Dienste. mehr

Herrlich spritziges Branding für Cider

Genau das Richtige gerade: lg2 entwickelt ein neues Erscheinungsbild für den Cider Brand Milton Star. mehr

So können Bierdosen Geschichten erzählen

Tschechische Biermarke Staropramen bringt eine limitierte Edition mit geschichtsträchtigen Illustrationen heraus …

mehr

Anzeige

Open Studio Stockholm Dear Tea Society Packaging Design

Charmantes Tee-Packaging für Buchliebhaber

Open Studio Stockholm entwickelte für die schwedische Bio-Teemarke Dear Tea Society ein hübsches Verpackungsdesign im Look von Büchern.

mehr

Von der Maya-Kultur inspirierte Illustrationen für Kaffeemarke

Ein Spagat zwischen Tradition und Moderne …

mehr

Ismaninger Erfolgsgeschichte mit neuem Packaging

Zeichen & Wunder hat auch die neue Weizenbier-Sorte der kleinen Ismaninger Brauerei mit einem Erscheinungsbild versehen – und tauchte ihr bereits preisgekröntes Branding in ein Sommer-Hellblau. mehr

Here Design Packaging Piccolo Samen

Schön aussäen

Here Design gestaltete ein illustriertes Packaging für den italienischen Samenhersteller Piccolo. Wer es sieht, wünscht sich einen grünen Daumen. Und einen großen Balkon! mehr

Anzeige

Bierdosen Packaging Design

Bier-Kampagne mit wichtiger Nachricht an Verbraucher

Setzt euch nicht betrunken ans Steuer …

mehr

Illustrierte Spielkarten-Box, die in der Dunkelheit leuchtet

Dieses Kartenset befindet sich in einer besonderen Verpackung.

mehr

Supermarkt plastikfrei Made Thought

Corporate Design für plastikfreies Einkaufen

Ein ganzer Gang in einem niederländischen Supermarkt kommt jetzt ohne Plastik aus – und viele weitere sollen bald folgen. Made Thought aus London entwickelte die passende Corporate Identity.

mehr

Die besten Packaging Designs

Bierdosen von David Lynch, Wein aus dem All und vieles mehr …

mehr

Anzeige

Packaging Design für italienischen Reis – vom Mailänder Dom inspiriert

Tradition und Moderne in einem Verpackungsdesign …

mehr

Hippes Grafikdesign im Retro-Look

So entstehen mit Vintage-Schriften und -Illustrationen zeitgemäße Designs und Erscheinungsbilder.

mehr

Ausschlaggebend für ein gelungenes Packaging Design ist natürlich die kommunikative Wirkung auf den potenziellen Käufer. Die Verpackung soll den Konsumenten über das Produkt informieren. Sie bietet ihm Orientierung und soll ihn bestenfalls zum Kauf animieren. So arbeiten Verpackungsdesigner eng mit dem Marketing zusammen. Ziel ist es, den wirtschaftlichen Umsatz eines Produkts zu fördern.

So verschieden die Produkte, so variantenreich präsentieren sich auch deren Verpackungen – und Kosten für Material, Beschriftung und Dekor. Je nach Verkaufsstrategie können die Kosten für Druck und Layout einer Verpackung den eigentlichen Wert des Produkts übersteigen. Eine andere Verkaufsstrategie: Wird in einer billig anmutenden Verpackung auch ein günstiges Produkt angeboten, ist die Erwartungshaltung des Verbrauchers erfüllt. In der Verpackung befindet sich dann nicht mehr und nicht weniger, als sie angepriesen hat.

Manchmal ist es auch sinnvoll, Aussparungen in der Verpackung zu integrieren, damit das Produkt von außen sichtbar ist. Hier verschmelzen Produkt und Hülle miteinander.

Kurz gesagt: Je nach Produkt und im Vorfeld definierter Verkaufsstrategie entwirft der Packaging Designer ein passendes Layout.