Sabine Danek

Redakteurin PAGE Online/Freelance

Nach einem Kunstgeschichts- und Filmstudium ist Sabine Danek, freie Redakteurin bei PAGE online, immer auch in den Randbereichen des Designs unterwegs, interessiert sich für Projekte, die Genregrenzen überschreiten – und das gerne weltweit.

Verbunden mit ihrer Tätigkeit als Reisebuchautorin und bedingt durch zahlreiche Auslandsaufenthalte, hält sie Kontakt zu Designern und Agenturen weltweit – vor Ort oder auf zahlreichen Konferenzen und Events, die von der TYPO über die Fashion Week und Berlinale zur Pictoplasma reichen, pendelt zwischen Hamburg und Berlin – und wenn es geht auch noch weiter.

mehr

Galaktische Identity, die 777 Arbeiten in Planeten verwandelt

Für die Wiener Architekturschau Archdiploma 2017 entwickelte das Process Studio eine generative Identity, die mit Anziehung, Abstoßung und Reibung arbeitet.

mehr

Porträt der Woche: Lisa Rienermann

PAGE gefällt …: Illustrationen und konzeptionelle Spielereien von Lisa Rienermann aus Berlin, die Wahlprognosen in Waffeln verwandelt, Fettflecken in Texte und Mett in den Bundesadler.

mehr

Von wegen Provinz! Frame Identity in Niederbayern

Manuel Kreuzer hat für den Brillenladen Frame Optik ein so schlichtes wie eigenwilliges Erscheinungsbild gestaltet. mehr

Typografische Porträts mit einem besonderen Twist

Der Kanadier Sean Williams ist Illustrator, Kreativdirektor und Regisseur – doch den größten Erfolg hat er mit seinen illusionistischen Typo-Porträts von Popstars und Schauspielern. mehr

Wie Wayward Wines dem Storytelling abschwören möchte – und dem Pomp dazu

Wayward Wines spart nicht mit großen Worten und will den Weinmarkt revolutionieren: Mit erschwinglichen Weinen ohne großen Background – und der Macht der Bilder. mehr

Porträt der Woche: Phillip Janta

PAGE gefällt …: Illustrationen von Phillip Janta, der auf Janta Island in der tropischen See Polaroids zeichnet und Spinnen beobachtet, die übers Smartphone krabbeln, exotische Vögel festhält und lässiges Inselleben. mehr

Überraschung! Pantone 18-3838 ist die Farbe des Jahres 2018

So komplex wie die heutige Zeit: Pantone kürt Ultra-Violett 18-3838 zur Farbe des Jahres 2018. Natürlich denkt man dabei sofort an Prince, an die Frauenbewegung und die revolutionären 1960er … mehr

Wie eine Identity es ordentlich hoch hergehen lässt

Rabble heißt ein luxuriöses Restaurant mit Bar und Zimmern in Edinburgh. Und weil das übersetzt so etwas wie »lärmende Menge« heißt, hat die Touch Agency ein ebensolches Erscheinungsbild gestaltet. mehr

Wie Grafikdesign, Generosität und Gin eine tolle Weihnachtsaktion ergeben

Das Kölner Grafikdesignstudio Sons of Ipanema setzt seine Kreativität erneut für eine gute Aktion ein. Diesmal mit besonders gestaltetem Gin und Spenden an die Refugee Law Clinic Cologne. mehr

Lustvoll, unbeholfen und sexy as hell: Illustrierte Pin-Up-Kalender

Die Illustratorin Sarah Roloff rächt sich mit ihren Pin-Up-Kalendern »I might be nerdy, but I’m sexy as hell« an den Aktzeichenkursen ihres Kunststudiums – und zeigt herrlich unperfekte Erotik. mehr

Meister der Provokation, Oliviero Toscani, mit neuer Benetton-Kampagne

Ein Aidskranker auf dem Sterbebett, Nonne und Geistlicher, die sich küssen oder kopulierende Pferde: Oliviero Toscani hat mit seinen Benetton-Kampagnen für Furore gesorgt. Auch seine neue wirkt nur scheinbar zahm. mehr

Porträt der Woche: María Luque

PAGE gefällt …: Illustrationen von María Luque aus Buenos Aires, die vor allem in Coffee Shops zeichnet und in wunderbaren Farben und in Räumen, die sich der Welt öffnen, von Tagen ohne Internet erzählt, von Erlebnissen im Museum und von Künstlern wie Matisse oder Basquiat.

mehr

Warum bloß so Retro? Plakat der Fußball-WM 2018

Am 14. Juni 2018 wird in Russland die FIFA Fußballweltmeisterschaft angepfiffen. Das Plakat zur WM wurde jetzt vorgestellt. mehr

Wie H&M seine neue Marke Arket brandet

Zwei Jahre arbeitete ein Team an dem Erscheinungsbild der neuen H&M Marke Arket, das, minimal und elegant wie die Mode, den Prinzipien eines Archivs folgt. mehr

Feministisch texten mit den digitalen »To The Girls« Stickern

»Riots Not Diets« oder »Pit Hair Don’t Care«: Mit Stickern verschiedener britischer Illustratoren kann man nicht nur seine Meinung kundtun, sondern unterstützt auch ein Girls-Projekt der UN. mehr

OK Go kreiert Video mit 567 Druckern und jeder Menge Papier

Die Videos von OK Go sind besonders – auch das neue, das zeigt, wie man mit Druckern wunderbar designen kann. mehr

Zwischen Ekel und Ästhetik: »N°2« behandelt ein heikles Thema

Im Hundekotbeutel abgepackt, auf Duftpapier gedruckt, mit Goldrand versehen und zahlreichen Anspielungen: Tiberio Ferrarese wirft in seiner Masterthesis »N°2« einen Blick auf Fäkalien.

mehr

Wie die beeindruckende Masterarbeit »Nichtsein« Fakten fühlen lässt

Katharina Schwarz hat sich in ihrer Masterarbeit »Nichtsein« mit dem Thema Suizid beschäftigt und findet beeindruckende Visualisierungen für das, was schwer in Worte zu fassen ist.

mehr