Typografie

Ob neue Schriften, wertige Freefonts, ausgezeichnete Anwendungsbeispiele, Satzregeln oder Font-Editoren – visuelle und technische Trends für Typedesigner und Gestalter von Print- und Digitalmedien.

mehr

Briefmarken im Lettering-Look

Mit diesen Briefmarken kriegt man Lust aufs Karten schreiben. mehr

Rasanter Zuwachs: Serifenlose Conto mit 64 Schnitten

Die Conto Super Familie ist eine starke und klare Schrift für komplexe Corporate-Design Aufträge. Typedesigner Nils Thomsen erweiterte sie jetzt von 16 auf 64 Schnitte. mehr

Granshan Konferenz 2015 in Reading

Unter dem Motto »Global design in practice« findet vom 23. bis 26. Juli die Schriftkonferenz Granshan statt. mehr

Schnörkel-Fonts zum Sonderpreis

Nur noch bis Übermorgen gibt es sieben Schriften der US-amerikanischen Schnörkel-Queen Laura Worthington für knapp 50 Euro. mehr

Anzeige

Kontrovers: Was sagt die Designbranche zum neuen Facebook Logo?

Jürgen Siebert (fontblog.de), Olaf Schroeter (Metadesign), Rüdiger Goetz (KW43 Branddesign) und andere verrieten uns exklusiv ihre Meinung …

mehr

Emojis für Rotschöpfe

Welch Diskriminierung! Bei den Emojis fehlten Gesichter mit roten Haaren! mehr

Scriptfonts kann man nicht genug haben: Wie wär’s mit Goodlife?

Für die Gestaltung schöner Grafiken eignet sich Goodlife von Hannes von Döhren. mehr

Nicht nur für die Straße: Schriftfamilie New Transport

Henrik Kubel vom Londoner Studio A2-Type und Margaret Calvert veröffentlichen eine digitale Adaption der Transport. mehr

Anzeige

Praktische Kacheln: Die neue Version des FontExplorer

Vor wenigen Minuten launchte Monotype den FontExplorer X Pro 5. Die neuste Version des Font-Managers für MacOS X ist noch intuitiver zu bedienen als die Vorgänger. mehr

Schweizer Handwerk at its best: Schriftfamilie Suisse

Jüngstes Mitglied der Großfamilie ist Suisse Sign mit 8 Schnitten. mehr

Was Typo alles kann zeigt erneut House Industries

Andere Type-Foundries drucken Plakate oder Karten, House Industries jedoch kooperieren mit anspruchsvollen Marken weltweit – und bringen dort ihre Vintage-Types unter. Der neueste Clou: ihre Zusammenarbeit mit dem nachhaltigen Hipster-Label Tanner Goods. mehr

Eine schrecklich nette (Schrift)Familie: Buendia mit und ohne Serifen

Grotesk, gerundet, mit Serifen – warum César Puertas all das in eine einzige Schriftfamilie packte. mehr

Anzeige

Erik Spiekermann und Johannes Erler zur Schriftlizensierungs App Fontstand

Was sagen Typo Profis zur Desktop-App Fontstand, die mit ihrem Leasingmodell die Schriftlizenzierung revolutionieren will. mehr

FF Mister K: Wie ein ganz besonderer Font durch eine Ausstellung führt

Das Deutsche Buch- und Schriftmuseum, in dem Kafka den Tag verbrachte, der sein Leben veränderte zeigt wie Schrift-, Comic- und andere Künstler seine Bücher interpretieren – und verwendet dabei die berühmte Schrift FF Mister K. mehr

Lettern klettern: Alpine Serifenschrift Brenta

Mit 24 Schnitten, kräftigen Serifen, offenen Innenräumen und platzsparenden Proportionen eignet sich Brenta für fast alle typografischen Lebenslagen. mehr

Apple tauscht seine Systemschrift aus

Endlich ein Ende der magersüchtigen Helvetica Neue in Apples Betriebssystem. mehr

Anzeige

Displayfont Eksell

Der schwedische Designer Olle Eksell zeichnete wie besessen, auch Buchstaben. Fast hätten sie es nicht ins digitale Zeitalter geschafft.

mehr

Dyslexia Font: Lesen als wäre man Legastheniker

Große Idee, tolle Umsetzung: Der Londoner Grafikdesigner Daniel Britton hat eine Schrift entwickelt, die erlebbar macht, wie Lesen sich für Legastheniker anfühlt. mehr

Längst ist Typografie keine Spezialdisziplin für Nerds mehr. Vielmehr sorgen die zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten sowie der Boom der Web- und App Fonts dafür, dass heute jeder Designer stets und ständig mit Schrift umgeht.

Die Themen, über die wir berichten, sind vielfältig, vermitteln Wissen und liefern Inspiration. So stellen wir regelmäßig neue Schriften für die verschiedensten Anwendungen vor: vom seriösen Corporate Design oder Editorial Design über edle Packagings bis hin zur flippigen Freestyle-Gestaltung.

Einmal im Monat präsentiert der Hamburger Grafikdesigner Florian Zietz exklusiv für PAGE einen qualitativ hochwertigen Freefont.

Über neue technische und visuelle Entwicklungen sowie spannende Anwendungen bei Web Fonts und App Fonts halten wir sie ebenso auf dem Laufenden wie über aktuelle Typografie-Ausstellungen und Wettbewerbe. So sehen Sie beispielsweise auf PAGE Online lange vor der offiziellen Veröffentlichung durch den New Yorker Type Directors Club die Ergebnisse des renommierten TDC-Wettbewerbs – die jedes Jahr wieder ein Inspirationsfeuerwerk liefern.

Neu erscheinende Typo-Bücher finden natürlich ebenfalls Platz, unabhängig davon ob sie beispielsweise alles Notwendige über Webtypografie vermitteln oder vor allem Spaß machen, wie die kürzlich erschienene visuelle Biografie über Erik Spiekermann.

Neben Büchern gibt es auch viele andere typografische Objekte zum Anfassen. Von T-Shirts und Schals über Schokobuchstaben und Leuchtmittel bis zu Taschen, Kissen und Geschirr stellen wir die nützlichsten, witzigsten und innovativsten Produkte vor – nicht nur vor Weihnachten.

Apropros Spiekermann: Mit der Typografie-Community ist PAGE seit vielen Jahren eng verbunden. Und so berichten wir nicht nur aus erster Hand über wichtige Ereignisse der Branche, sondern lassen prominente Type-Designer zu Wort kommen.

Aber auch wer noch nicht berühmt ist, kann auf PAGE Online vertreten sein: Viele Studenten gestalten bereits während ihres Studiums großartige typografische Arbeiten, die wir immer gerne präsentieren.

Die Typo-Rubrik macht deutlich, dass Typografie viel, viel mehr ist, als richtige Anführungszeichen und Apostrophe zu setzen oder sich zwischen Helvetica und Futura zu entscheiden. Um es mit Schriftguru Günter Gerhard Lange zu sagen: »Typografie ist Teil unseres kulturellen Ganzen.«