PAGE online

Fontwerk: Neue Foundry plus Fonttechnik

Es gibt sie noch: die unbeugsamen Geister, die sich der Konzentration im Schriftenmarkt entgegenstellen. Das gestern online gegangene Fontwerk gehört auf jeden Fall dazu.

FontwerkHome

Erik Spiekermann bezeichnete Fontwerk als »FontFont 8.0«, Gründer und Geschäftsführer Ivo Gabrowitsch nennt es Schriftverlag plus einen Type-Service-Dienstleister. Seit er sich Ende 2018 von Monotype verabschiedet hatte, arbeitete er zusammen mit vielen Freunden an Fontwerk.

Jetzt also ist die Foundry gestartet, mit zehn Familien und 105 Fonts von neun fantastischen Designerinnen und Designern. Ebenso viele Familien von ebenso vielen Designern sind bereits in der Pipeline und es sollen noch viel mehr werden. »Vielleicht«, so Ivo Gabrowitsch, »ist Fontwerk die erste Foundry der letzten Jahrzehnte, die nicht von einem Type-Designer zum Vertrieb seiner eigenen Schriften aufgebaut wurde.«

Hinter Fontwerk steckt ein ziemlich bunter Haufen, Köpfe, die in der Branche wohlgekannt sind und einen erstklassigen Ruf genießen:

FontwerkIvo

Gründer Ivo Gabrowitsch war viele Jahre Marketingleiter von FontShop International und nach der Übernahme durch Monotype zuletzt als Senior Director of Marketing zuständig für das Digital-Commerce-Geschäft um MyFonts, Linotype, FontShop, Fonts.com und FontExplorer X.

 

FontwerkAndreas

Type-Director Andreas Frohloff stieß im Sommer 2019 dazu. Seine lektorierende Rolle ist ein entscheidendes Element der Verlagsidee. Bereits bei FontFont wurde sie von zahlreichen Designern geschätzt, viele berufen sich bis heute auf die erfolgreiche Zusammenarbeit. 16 Jahre lang leitete er das Type Department. FF DIN, FF Meta, FF Mark, FF Spinoza – in allen diesen Schriften steckt auch Andreas Frohloffs Wissen und Fertigkeit. Ursprünglich als Fonttechniker tätig, verantwortet er bei Fontwerk außerdem Mastering und Produktion und somit die technische Qualität der Fonts.

 

FontwerkChristoph

Font-Engineer Christoph Koeberlin unterstützt die neue Foundry in seiner Paradedisziplin Fonttechnik. Er half beim Aufbau eines schlagkräftigen Engineering-Teams und Produktionsworkflows. Geschätzt wird er auch als Ideen- und Impulsgeber sowie als kritischen Geist und Freund.

 

FontwerkDaniel

Font-Engineer Daniel Weiand komplettiert vorerst das Technikteam. Auch er ist Typedesigner und Font-Engineer. Er zeichnet Logos, Wortmarken und Schriften, produziert und mastert Fonts und schreibt Skripte zur Fontproduktion.

Aus dem typografischen Epizentrum Berlin heraus agieren sie als festes Team und internationales Netzwerk aus Designern, Fonttechnikern und Marketingexperten, die neben Retailschriften innovative Fonttechnik für anspruchsvolle Agenturen, Designer und Brands anbieten. Viele der Fontwerker entstammen dem ursprünglichen FontShop-Universum; dem Ort, wo typografische Trends gesetzt, einfache Lizenzmodelle ersonnen, experimentelle Grenzen ausgelotet wurden und die größte Bibliothek zeitgenössischer Schriften entstand. »Diese DNA tragen in uns und entwickeln sie weiter – 100 Prozent unabhängig,« so Ivo Gabrowitsch.

Auch die Namen der Designer, die die ersten zehn Schriftfamilien beisteuerten kennt man: Felix Braden, Aad van Dommelen, Jörg Hemker, Christoph Koeberlin, Nobel lee, Loris Olivier, Ulrike Rausch, Katja Schimmel und Franziska Weitgruber. Bei so viel vereintem Know-How kann eigentlich nichts schiefgehen!

FontwerkMcQueen

FontwerkStart

Produkt: PAGE Digital 8.2018
PAGE Digital 8.2018
Schrift bringt‘s! ++ Corporate Design: Pattern Libraries ++ Animierte Identity +++ Webdesign: Step by Step zur SVG-Animation ++ Präsentieren vorm Kunden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren