Bildbearbeitung

Bildbearbeiter verändern digitale Bilder, analoge Fotos oder deren Negative. Ziel ist eine Verbesserung von Fehlern, die bei der Aufnahme entstanden: Überbelichtung, Unterbelichtung, Kontrastschwäche, rote Augen, Unschärfe und noch vieles mehr. Zur Verfügung stehen unterschiedliche Techniken wie Reprotechnik, Fotografie, Drucktechnik, Fernsehtechnik oder Computergrafik.

mehr

The future of photography from Adobes point of view…

h

FotoMagico Version 2.1 erhältlich

Im gleichen Maße, wie professionelle Fotografen die digitale Fotografie für sich entdecken, entwickelt sich unter Ihnen auch ein steigendes Interesse an digitaler Bearbeitung und der Präsentation des Bildmaterials. FotoMagico 2 erzeugt

mehr

Dfine 2 entfernt Rauschen

Nik Software führt jetzt eine neue Version von Dfine ein. Die Erweiterung für Adobe Photoshop ist spezialisiert auf die Entfernung von Bildrauschen. Fast alle Digitalkameras erzeugen unerwünschte Störfaktoren im Bild, die als

mehr

Kostenlose Videos zu Photoshop CS3

B

Anzeige

Apple stellt iLife ’08 vor

iPhoto '08

mehr

Simpsonize Me

Camera Raw 4.1 und DNG Converter

Adobe bietet jetztt ein Update seines kostenfreien Photoshop Camera Raw Plug-ins auf der Adobe Website zum Download an. Das Camera Raw 4.1-Plug-in beinhaltet eine verbesserte Rauschreduktion und Schärfeeinstellung sowie einen erweiterten

mehr

Bildbearbeitung: Pixelmator

Anzeige

Kostenloses Video-Training zu Lightroom

Auf der Website vonGalileo Design befindet sich jetzt ein komplettes Video-Training zu Photoshop Lightroom und den Neuerungen von Photoshop CS3. Meike Jarsetz, Fotografin und Adobe-Expertin, bietet in 34 Lektionen aktuelles Praxiswissen für

mehr

Digitale Gobelins

Bildvorlagen aus Magazinen digitalisiert Margret Eicher, setzt sie in historische Bordüren, die sie mit aktuellen Motiven durchwirkt, und lässt sie mittels eines digital gestützten Webverfahrens in einer flandrischen Weberei produzieren.

mehr

onOne Software Genuine Fractals 5

Ohne sichtbaren Verlust bei der Bildqualität sollen sich mit Genuine Fractals 5 von onOne Software Bilder skalieren lassen. Der Hersteller verspricht einen Skalierungsfaktor von 1.000 Prozent. Ebenen und Texturen werden unterstützt.

mehr

CoPrA von ColorLogic

Als Entwickler von Colormanagement-Technologie hat ColorLogic jetzt ein weiteres Produkt zur Erstellung von DeviceLink- und Ausgabeprofilen entwickelt. Das ist CoPra. CoPrA steht für Color Profiling Application und vereint eine Ausgabeprofilierung

mehr

Anzeige

NEC SpectraView LCD2690

Für professionelle Bildbearbeitung und zwar im Wide Format bringt NEC Display Solutions ein neues LCD-Display auf den Markt. Der NEC SpectraView 2690 wurde für Anwendungen aus dem Bereich Farbmanagement wie Bildbearbeitung, Grafik und

mehr

Microsoft will JPEG verdrängen

Bei der PMA in Las Vegas, Arizona, präsentiert Microsoft HD Photo. Ein neues Dateiformat für digitale Bilder, das besser sein soll als JPEG. HD Photo ist eigentlich keine Neuheit. Es hieß zuvor 'Windows Media Photo'. Neu ist aber die

mehr

Photoshop CS3 in zwei Versionen

Wenn Adobe am 27. März die neuen Versionen der CS3 Suite vorstellt wird Photoshop erstmals in zwei Varianten vertreten sein, normal und Extended. Der Unterschied zwischen den beiden liegt in den 3D, Video- und Bemaßungseigenschaften der

mehr

Adobe Flash Lite für mobile Geräte

Nächste Version von Flash Lite ermöglicht die Wiedergabe von Bewegtbild-Inhalten. Dieses Versprechen erfolgt als Ankündigung von Adobe beim 3GSM World Congress in Barcelona. Dann bringt Adobe Videos auf mobile Geräte. Bei Flash Lite

mehr

Anzeige

Video-Lektion zu Photoshop CS3 (Beta)

.

Lightroom News

In der traditionellen Bildbearbeitung, vor dem Einzug von CMYK und RGB, verschönerte man Dias, Fotos und Negative noch mithilfe von Chemikalien und anderen speziellen Materialien. Heute übernehmen digitale Bildbearbeitungsprogramme diese Aufgabe. Mit ihnen lassen sich technische Fehler eliminieren, um Fotografien zu verschönern oder zu verfremden. Grafikdesigner und Digital Artists setzen sich tagtäglich mit Bildbearbeitung auseinander. Sie retuschieren, kaschieren, montieren, verändern, verschönern und bringen damit die Bildpunkte zum Strahlen.

Dennoch gilt, was die Bildqualität angeht, noch längst kein »Anything goes«. Die Großrechnung oder Interpolation von Bilddateien ist problematisch. Pixel hinzuzaubern kann auch ein Bildbearbeitungsprogramm (noch) nicht. Aber Änderungen hinsichtlich der Farben, Bildausschnitte, Schärfeneinstellungen oder Lichter sind möglich. Bildbearbeiter schrauben so lange an ihren Reglern, bis das Bild das gewünschte Aussehen hat.

Inzwischen ermöglichen iPhones und Smartphones ihren Nutzern, täglich eigene kleine Bildbearbeitungen an ihren selbstgemachten Fotografien vorzunehmen. Im Prinzip ist heute fast jeder Nutzer eines solchen Geräts ein Bildbearbeiter.

Photoshop, das sich heute in Adobes Creative Suite findet, ist das bekannteste, aber längst nicht allein im Dschungel der professionellen und semi-professionellen Grafiksoftware: CinePaint (Film), ACDSee (Fotografie), Irfan View (Fotografie), Microsoft Foto Suite (Fotografie), Picasa (Fotografie), Anime Studio Pro (Film), CorelDRAW (Fotografie), Macromedia Freehand (Fotografie), Calamus (Fotografie), Quark XPress (Fotografie), Scribus (Fotografie) und viele mehr.