Bildbearbeitung

Bildbearbeiter verändern digitale Bilder, analoge Fotos oder deren Negative. Ziel ist eine Verbesserung von Fehlern, die bei der Aufnahme entstanden: Überbelichtung, Unterbelichtung, Kontrastschwäche, rote Augen, Unschärfe und noch vieles mehr. Zur Verfügung stehen unterschiedliche Techniken wie Reprotechnik, Fotografie, Drucktechnik, Fernsehtechnik oder Computergrafik.

mehr

Video-Lektion zu Photoshop CS3 (Beta)

.

Lightroom News

Lightroom lüftet sich

Bei Adobe kann die Software Photoshop Lightroom jetzt vorbestellt werden. Die US-Version wird erwartet für Mitte Februar. In den USA kostet das Programm rund US $ 299. Der Einführungspreis liegt bei US $ 199 bis Ende April.Die deutsche Version

mehr

Adobe Red Pill

Endlich können die IntelMacs auch in Photoshop zeigen was sie drauf haben. Die neue Public Beta von Adobe, Deckname Red Pill, ist im Vergleich zum Vorgänger CS2 so was von schnell dass man sich anschnallen muss. Und sieht auch viel besser aus

mehr

Anzeige

JPEG Artifacts

Every graphic designer knows the problem: you've just managed to convince your client of the importance of supplying picture files with a resolution of 300dpi, and when they arrive, they turn out to be heavily compressed and distorted by JPEG

mehr

Malen nach Farben

Neuster Streich aus dem Hause Adobe: Mit Adobe Kuler hat Adobe einen Farbselektor geschaffen, der in Zukunft mit dem CS-Paketen noch enger zusammenarbeiten laesst. So lassen sich Farben und deren Kombinationen erstellen, bewerten, Tags vergeben und

mehr

Mehrere RAW Updates

Für feine Arbeiten an rohen Bilddaten aus digitalen Kameras bietet Apple und Adobe Updates an den Hilfsdateien und Resourcen an. Mit dem Camera Raw plug-in for Adobe Photoshop CS2 unterstützt Adobe 13 neue Kameras - über 300 Modelle

mehr

Flight patterns

"Air traffic as seen by the FAA.The following flight pattern visualizations are the result of experiments leading to the project Celestial Mechanics by Scott Hessels and Gabriel Dunne. FAA data was parsed and plotted using the Processing programming

mehr

Anzeige

Color Palette Generator

Lineform

Manipulierte Nachrichten-Bilder

Die Manipulierbarkeit von Bildern, die im Nachrichtenbereich zum Einsatz kommen, tritt dieser Tage in neuem Ausmaß ins Bewusstsein: Der libanesische Fotograf Adnan Hajj, der seit Jahren für die Nachrichtenagentur Reuters arbeitete, hat

mehr

In der traditionellen Bildbearbeitung, vor dem Einzug von CMYK und RGB, verschönerte man Dias, Fotos und Negative noch mithilfe von Chemikalien und anderen speziellen Materialien. Heute übernehmen digitale Bildbearbeitungsprogramme diese Aufgabe. Mit ihnen lassen sich technische Fehler eliminieren, um Fotografien zu verschönern oder zu verfremden. Grafikdesigner und Digital Artists setzen sich tagtäglich mit Bildbearbeitung auseinander. Sie retuschieren, kaschieren, montieren, verändern, verschönern und bringen damit die Bildpunkte zum Strahlen.

Dennoch gilt, was die Bildqualität angeht, noch längst kein »Anything goes«. Die Großrechnung oder Interpolation von Bilddateien ist problematisch. Pixel hinzuzaubern kann auch ein Bildbearbeitungsprogramm (noch) nicht. Aber Änderungen hinsichtlich der Farben, Bildausschnitte, Schärfeneinstellungen oder Lichter sind möglich. Bildbearbeiter schrauben so lange an ihren Reglern, bis das Bild das gewünschte Aussehen hat.

Inzwischen ermöglichen iPhones und Smartphones ihren Nutzern, täglich eigene kleine Bildbearbeitungen an ihren selbstgemachten Fotografien vorzunehmen. Im Prinzip ist heute fast jeder Nutzer eines solchen Geräts ein Bildbearbeiter.

Photoshop, das sich heute in Adobes Creative Suite findet, ist das bekannteste, aber längst nicht allein im Dschungel der professionellen und semi-professionellen Grafiksoftware: CinePaint (Film), ACDSee (Fotografie), Irfan View (Fotografie), Microsoft Foto Suite (Fotografie), Picasa (Fotografie), Anime Studio Pro (Film), CorelDRAW (Fotografie), Macromedia Freehand (Fotografie), Calamus (Fotografie), Quark XPress (Fotografie), Scribus (Fotografie) und viele mehr.