Bildbearbeitung

Bildbearbeiter verändern digitale Bilder, analoge Fotos oder deren Negative. Ziel ist eine Verbesserung von Fehlern, die bei der Aufnahme entstanden: Überbelichtung, Unterbelichtung, Kontrastschwäche, rote Augen, Unschärfe und noch vieles mehr. Zur Verfügung stehen unterschiedliche Techniken wie Reprotechnik, Fotografie, Drucktechnik, Fernsehtechnik oder Computergrafik.

mehr

Heavy Baumaschinen-Fotos

Der Kalender des Online-Portals Bauforum24 ist Kult. Auch in seiner dritten Ausgabe, die Riesenbaumaschinen noch riesiger in Szene setzt.

mehr

Making of Toyota_Prius-Kampagne

State-of-the-Art-Foodfotos

Modernist Cuisine ist das vielleicht spektakulärste Kochbuch aller Zeiten – mit ebenfalls spektakulärer Foodfotografie.

mehr

Die Renaissance des GIFs, Teil 2

 

Der Trend um animierte GIF-Dateien nimmt kein Ende.

mehr

Anzeige

Photoshop-Plünderer

Bei den Krawallen in Großbritannien scheint die Moral noch tiefer gesunken als bisher angenommen. Sogar Photoshoplooter trieben dort ihr Unwesen …

mehr

Adobe Creative Suite: Kostenfreie eSeminare

Adobe veranstaltet wieder eine Reihe von 24 eSeminaren rund um die Applikationen der Creative Suite. In den Adobe Connect Online-Meetings geben Experten Ihr Wissen weiter und stehen Rede und Antwort.

mehr

Jeremy Dower: Character-Kunst mit Distortion

Character Designer Jeremy Dower, unlängst auf der Pictoplasma, deformiert und remixt seine 2-D-Figuren mit Hilfe der alten VJ-Software ArtMatic.

mehr

Japanische Stromversorgung

In seiner neuen »Japan Series« setzt Fotograf Andreas Gefeller sein Spiel mit ungewohnten Perspektiven fort.

mehr

Anzeige

Bildbearbeitungs-Lernvideos

Psychedelisch: Kenneth Anger dreht Missoni-Spot

Grandios: Kenneth Anger, amerikanischer Underground-Regisseur und Avantgarde-Filmemacher mit Hang zum Okkultismus, dreht den Werbespot für die Herbst-/Winter-Kollektion des Modehauses Missoni.

mehr

Megabild von Uwe Ziss

Ein 50 Meter langes Bild, komplett aus Lebensmitteln zusammengesetzt, war gestern entlang der Autobahn an der Ausfahrt Essen Huttrop zu sehen. 

mehr

Bildwelten – Making-ofs

Ab sofort im Handel: PAGE 08.2010

mehr

Anzeige

Asset Management: Pixamba bindet Microstock-Agenturen ein

Der neue Webdienst Pixamba hat sich die komfortable Verwaltung von Mediendaten von Fotos bis hin zu Grafiken und PDF auf die Fahne geschrieben.

mehr

TBWA Istanbul verwandelt Frauen in Spiderwomen

So schlicht wie einprägsam, ganz schön hintersinnig und wahnsinnig stylish: Eine Kampagne von TBWA Istanbul wirbt für den Online-Verkauf der türkischen Strumpffirma VOG.

mehr

Digitale Fotokunst

Sie ist ja noch so jung, doch es gibt schon Geschichtsbücher über digitale Fotografie… 

mehr

Einführungsclips zu den Neuerungen in der CS5

Damit der User bei der Fülle der neuen Funktionen zum Start der CS5 nicht den Überblick verliert, gibt der Verlag Galileo Design mit jeweils kurzen, kostenfreien Clips Einführungen zu Photoshop CS5 und InDesign CS5.

mehr

Anzeige

Photoshop Sneak Peek: Interaktiv?

Produktmanager für Adobe Photoshop, Bryan O’Neil Hughes, erklärt auf YouTube die kommenden Neuerungen für das beliebte Bildbearbeitungsprogramm:

mehr

Ausstellung Ralf Peters

Ralf Peters zeigt Arbeiten aus letzten zehn Jahren in einem Buch und in einer Berliner Galerie.

mehr

In der traditionellen Bildbearbeitung, vor dem Einzug von CMYK und RGB, verschönerte man Dias, Fotos und Negative noch mithilfe von Chemikalien und anderen speziellen Materialien. Heute übernehmen digitale Bildbearbeitungsprogramme diese Aufgabe. Mit ihnen lassen sich technische Fehler eliminieren, um Fotografien zu verschönern oder zu verfremden. Grafikdesigner und Digital Artists setzen sich tagtäglich mit Bildbearbeitung auseinander. Sie retuschieren, kaschieren, montieren, verändern, verschönern und bringen damit die Bildpunkte zum Strahlen.

Dennoch gilt, was die Bildqualität angeht, noch längst kein »Anything goes«. Die Großrechnung oder Interpolation von Bilddateien ist problematisch. Pixel hinzuzaubern kann auch ein Bildbearbeitungsprogramm (noch) nicht. Aber Änderungen hinsichtlich der Farben, Bildausschnitte, Schärfeneinstellungen oder Lichter sind möglich. Bildbearbeiter schrauben so lange an ihren Reglern, bis das Bild das gewünschte Aussehen hat.

Inzwischen ermöglichen iPhones und Smartphones ihren Nutzern, täglich eigene kleine Bildbearbeitungen an ihren selbstgemachten Fotografien vorzunehmen. Im Prinzip ist heute fast jeder Nutzer eines solchen Geräts ein Bildbearbeiter.

Photoshop, das sich heute in Adobes Creative Suite findet, ist das bekannteste, aber längst nicht allein im Dschungel der professionellen und semi-professionellen Grafiksoftware: CinePaint (Film), ACDSee (Fotografie), Irfan View (Fotografie), Microsoft Foto Suite (Fotografie), Picasa (Fotografie), Anime Studio Pro (Film), CorelDRAW (Fotografie), Macromedia Freehand (Fotografie), Calamus (Fotografie), Quark XPress (Fotografie), Scribus (Fotografie) und viele mehr.