PAGE online

Von der Periodentafel auf die Verpackung

Minimalistisch und auf das Wesentliche reduziert. Das Branding für das Grazer Familienunternehmen »Organic Elements« zeigt seine Produkte als Elemente im Periodensystem.

Sechs Verpackungen, die abwechselnd mit einer gemusterten Seite und der Front zum Betrachter stehenBild: Lukas Diemling

Wir haben hier schon einige Nahrungsergänzungsmittel vorgestellt – die bunten, lebensfrohen Packagings, der Fokus auf Nachhaltigkeit und starkes Storytelling begeistern uns immer wieder.

Neben den spritzigen Designs sticht das reduzierte, schlichte Branding heraus, das Art Director Lukas Diemling und Creative Lead Christian Taferner für die österreichische Familienmarke Organic Elements geschaffen haben.

Elementares Branding

Die Marke basiert auf einem einfachen Grundsatz: Alles, was sie produziert entstammt der Natur, ohne Schnickschnack und Zusätze, eben auf die wesentlichen Elemente reduziert. Diemling und Taferner gestalteten deshalb die unterschiedlichen nachhaltigen Verpackungen aus Glas und Papier als Elemente im Periodensystem. Im Markennamen ersetzten sie das O durch eine durchgestrichene Null – ein Symbol für den Anspruch der Marke weniger Müll zu produzieren und Alleinstellungsmerkmal im Ø E Signet.

Ein Signet aus dem Buchstaben O und EBild: Lukas Diemling

Packaging mit System

Klare Linien formen die Periodentafel-Kästen, in denen eine zweistellige Nummer, Name und Inhaltsstoffe in Simplon Norm von Swiss Typefaces stehen. Dieses System lässt sich auf die unterschiedlichsten Verpackungsformate anwenden. Während die braunen Apotheker-Gläser nur schlicht weiß bedruckt sind, brechen die Designer auf den strahlend weißen Umverpackungen die streng geometrische Gestaltung durch abstrakte schwarze Muster auf.

Sie zeigen organische Formen, Schlieren und Texturen, die von den jeweiligen Inhaltsstoffen inspiriert sind und ziehen sich flächig über die linke Seite bis hin zu einem schmalen Streifen auf der Frontseite.

Vier unterschiedliche Verpackungsgrößen, die schlicht vor weißem Hintergrund fotografiert sindBild: Lukas Diemling

Eine Glasdose mit Metalldeckel liegt in einer SteinausbuchtungBild: Lukas Diemling

Fotografie: Zweifach in Szene gesetzt

Für den Organic Elements Webshop inszenierte Diemling die Produkte in zwei unterschiedlichen Settings, um eine elegante Bildmischung zu schaffen. Auf der Startseite zeigen nüchterne, aber strahlend ausgeleuchtete Studio-Fotos die Produkte mit kräftigem Schlagschatten. Die Fotos betonen so das geometrische Schwarz-Weiß Design. Beim Scrollen tauchen jedoch auch immer wieder Bilder auf, welche die Organic Elements vor einem passenden Hintergrund aus der Natur und mit natürlichem Licht präsentieren.

Die Website von organic Elements zeigt links ein Produkt, rechts dessen Einordnung im Periodensystem
Für das Web Development war Florian Lackner zuständig

Bild: Lukas DiemlingFlatlay aus mehreren Verpackungen im selben Designsystem Drei Verpackungen, die mit der Front zur Kamera stehenBild: Lukas Diemling

Eine weiße Verpackung hängt sonnenbeschienen in dünnen Ästen[/fotocredit] Die Verpackung liegt auf grauem FelsuntergrundBild: Lukas Diemling Eine Verpackung steht mit viel Binnenraum auf glatter ErdeBild: Lukas Diemling

Produkt: Download PAGE Illustrative Branding
Download PAGE Illustrative Branding
Trendreport: Illustration meets Branding. Mit Recruitment- & Akquise-Tipps

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren