PAGE online

Genau deine Elbe: Neues Design des HADAG Fährdienstes

Die Elbfähren sind eine der schönsten Attraktionen Hamburgs. 50 Jahre nach ihrem letzten Marken-Relaunch wurden sie jetzt mit einem umwerfend neuen Auftritt des Branding Studios Karl Anders versehen.

Hamburg gehört neben Kopenhagen, London oder New York, zu den wenigen Hafenstädten, die einen öffentlichen maritimen Personennahverkehr hat.

In Hamburg muss man nur ein U-Bahn, bzw. Fährticket lösen und kann die Elbe entlang schippern, rüber auf die andere Seite, nach Finkenwerder oder Övelgönne.

So mancher gelangt so zur Arbeit, andere gondeln einfach verliebt hin- und her, Touristen nutzen die acht Fährlinien zum Sightseeing und auch die Hamburger:innen selbst können nicht genug von ihnen kriegen.

Nicht umsonst hat die HADAG jährlich 10 Millionen Fahrgäste. Es ist einfach zu schön, an der Hafenkulisse entlang in den Wellen zu schaukeln.

Grüne und ausgelassene Kampagne

Ein halbes Jahrhundert ist es her, dass die Marke HADAG neu gestaltet wurde. Für dessen Erneuerung hat sich bei einem Pitch Ende 2020 das Studio für Contemporary Branding Karl Anders aus St. Pauli durchgesetzt.

Und das kennt sich aus mit dem, was Hamburg ausmacht, hat zuletzt den Hamburger Kultursommer mit einem Erscheinungsbild versehen und zuvor hvv switch.

Genau deine Elbe lautet der Claim mit dem Karl Anders den neuen Auftritt der HADAG versieht und läutete deren Relaunch gerade mit der in Kampagne Kurzurlaub ein. In Grün getaucht und mit ausgelassenen Illustrationen von Justus von Karger, zeigt sie den Fährdienst in neuem Licht.

Pünktlich zu einem anderen typisch Hamburgischen Highlight wurde die Kampagne gelauncht: Zum Stadtderby des FC St. Pauli und des HSV – und das mit einem Motiv, das die verschiedenen Fußballfans zeigt, die auf einem riesigen Fisch auf der Elbe unterwegs sind.

Zeitnah und auf Augenhöhe

Auf weiteren Plakaten ist zu sehen, wie man umgeben von Möwen auf einer Fährfahrt den Kopf freikriegen kann, wie man loslassen und schweben kann oder mit dem Rettungsring Hula-Hub tanzen.

Der Relaunch steht für die Kreativen von Karl Anders »für ein neues Verständnis von öffentlicher Mobilität – immer auf Augenhöhe, immer in direktem Austausch und nachhaltig.« Schließlich will die HADAG auf Wasserstoff umstellen.

Aber auch sonst ist sie ein Blick in die Zukunft, zeichnet ein ganz zeitnahes, originelles und selbstbewusstes Bild der Stadt, das mit der genau richtigen Menge Lokalkolorit versehen ist und wirft dabei einen ganz eigenen Blick auf Elbe und Hafen – und auf die Mobilität.

Das umwerfend neue Design, das vom Logo zur Typografie, der Farben, Formen und vor allem dem Vibe der Marke reicht, zieht sich von der Kampagne über Bewegtbild zum Employer Branding und der HADAG Website.

Produkt: PAGE 3.2018
PAGE 3.2018
Logodesign ++ Karriere-Booster USA ++ TYPOstoria ++ Markenentwicklung für JINS ++ Ratgeber: Buchdruck-Services ++ Top 50: PAGE Ranking 2018

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Warum aufregen ? Ball flach halten. Durchatmen.
    Alles was möglich ist (erduldet werden kann), wird auch gemacht.
    Ob dabei ein angepeiltes Ziel erreicht wird, ist doch heutzutage völlig wumpe.
    Kreativität ist wichtiger als Effektivität !!
    Aber das Ergebnis ist doch lustig – oder etwa nich …

    Was war noch gerade Kommunikation ?

  2. Oh mein Gott …
    Das ist einer der schlimmsten Relaunches die ich warnehmen musste.
    Die Marke mit Füßen getreten, 80er Jahre Illustrationen, null Focussierung und die Plakate eine riesen Fragezeichen – alle Regeln der Kommunkationüber den Haufen geworfen.

    Wenn ich als Hambburger das nicht verstehe, wie sollen denn dann die Touristen, die hauptsächlich die Fähren nutzen, es vertehen????

    Mal schauen, wann sie das Rad wieder zurück drehen …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren