Nina Kirst

PAGE Redakteurin (verantwortl. Branche)/Editor

Von Apps über Editorial Design bis Workflows – Nina Kirst fängt Trends und Stimmungen zu den unterschiedlichsten Themen ein. Dafür ist sie unterwegs in Agenturen, Studios und auf Branchenevents. Besonders am Herzen liegt ihr der Kreativ-Nachwuchs. Deshalb ist sie immer auf der Suche nach spannenden Projekten und den neuesten Entwicklungen an den Hochschulen.

Nina Kirst ist seit 2011 Redakteurin bei PAGE, seit 2014 verantwortet sie den Themenbereich Branche und Karriere. Nach dem Studium der Kommunikationswissenschaft in Münster volontierte sie beim kressreport in Heidelberg und arbeitete bis 2011 als Hamburg-Korrespondentin für den Mediendienst.

mehr

Oh Mann! Masterarbeit über Männerbilder

Schon mal von Male Core, Now Male und Post Male gehört? Wenn nicht: Weiterlesen!

mehr

Aus Liebe zum Hip-Hop

In dieser Bachelorarbeit lernt man viel über Hip-Hop und Stuttgart!

mehr

»Der Designer von heute muss flexibel im Kopf sein«

Wie verändert sich der Beruf von Designern, wenn immer mehr Arbeitsschritte automatisiert werden? Wir fragten nach bei Illustratorin Birgit Palma.

mehr

Narciss

Künstliche Intelligenz: Kann ein Computer sich selbst erkennen?

Künstliche Intelligenz kann Bilder erkennen und sie beschreiben. Aber erkennt sie auch sich selbst? Gibt es ein digitales Selbstbewusstsein? »Narciss« von Waltz Binaire testet es aus …

mehr

Ist der Designschutz in Gefahr?

Der Bundesgerichtshof entscheidet am 20. Dezember in einem Rechtsstreit zwischen einem Industriedesigner und einem Hersteller. Das Urteil könnte weitreichende Folgen für den Designschutz haben. Wir erklären, wieso.

mehr

Creative Intelligence: Der ADC läuft sich warm fürs Festival 2019

Das ADC Festival findet 2019 vom 21. Mai bis 2. Juni in Hamburg statt. Die ersten Speaker für den Kongress stehen bereits …

mehr

Expanded Realities kann man jetzt studieren

Augmented, Virtual, Mixed Reality: Wer soll diese Medien der Zukunft eigentlich gestalten? Die Hochschule Darmstadt hat dafür jetzt einen Studiengang.

mehr

Wenn Grafik und Sound zusammenspielen

Alles im Raster: Diese Diplomarbeit kombiniert gekonnt grafische Gestaltung und Sound.

mehr

Wie backe ich mir einen UX Designer?

UX Designer stehen derzeit hoch im Kurs – und sind entsprechend schwer zu finden. Aperto bildet den UX-Nachwuchs mit einem hauseigenen Traineeprogramm selbst aus.

mehr

MCBW: Plattform für Social Design

Im Rahmen der Munich Creative Business Week im März 2019 werden nicht nur Social-Design-Projekte gezeigt, sondern auch Preise für interessante Konzepte, Produkte, Prozesse und Orte vergeben.

mehr

The Goodwins: Das Gute in der Werbung

Die neu gegründete Agentur The Goodwins will Werbung machen, die die Welt verbessert.

mehr

»Viele Agenturen werfen ihre Führungskräfte ins kalte Wasser«

Plötzlich Chef – und jetzt? Viele Kreative sind nicht optimal auf Führungspositionen vorbereitet. Wir sprachen mit dem Coaching-Duo Julia Bäumler und Silke Vetter darüber, wie man den Übergang meistert.

mehr

»Social-Design-Prozesse brauchen Zeit und Geduld«

Beatrice Sierach erarbeitete in ihrer Masterarbeit ein Methodenset für Social-Design-Projekte. Wir sprachen mit ihr über die Entwicklung und ihre Motivation.

mehr

Simpill: App statt Beipackzettel

Beipackzettel von Medikamenten sind oft unverständlich und können zu gefährlichen Missverständnissen führen. Mit der App Simpill liefern zwei Bachelor-Absolventinnen eine gute Alternative.

mehr

ADC Wettbewerb 2019: Mirko Borsche ist Jury Chairman

Den Vorsitz beim Junior Wettbewerb übernimmt Ilona Klück.

mehr

Hätte ich das mal früher gewusst! Teil 14

Einige Fehler hätte man sich im Rückblick doch lieber gespart. Wir haben Kreative gefragt, welche Tipps sie ihrem jüngeren Ich geben würden.

mehr

Kreativbegriffe von A bis Z

Was ist eigentlich CSS? Was versteht man unter einem MVP? Was steckt hinter einem Service Blueprint? Und wofür nutzt man die Software Nuke? Die Antworten finden Sie in unserem stetig wachsenden Kreativ-Glossar!

mehr

Das große Ganze

Die »Ortslinien«von Walter Kempowski enthalten unglaublich viele Daten in jeder Form. Diese Studierenden haben Konzepte entwickelt, sie sicht- und nutzbar zu machen. mehr