Nina Kirst

Leitende Redakteurin/Managing Editor

Nina Kirst studierte Kommunikationswissenschaft in Münster und stieß 2011 zu PAGE. Sie widmet sich vornehmlich berufspraktischen Themen wie Teamorganisation, Recruiting und Ausbildung sowie der zukünftigen Ausrichtung des Designberufs. Seit 2016 leitet sie die PAGE-Initiative Connect Creative Competence, die aktuelle Jobprofile und Entwicklungen der Kreativbranche durchleuchtet und so neue Kompetenzen in Agenturen, Hochschulen und Unternehmen fördert.

Kunde und Kreativer: In vier Etappen zur erfolgreichen Kundenbeziehung

In diesem PAGE eDossier geht es darum, wie Agenturen und Auftraggeber zu wahren Partnern werden – und wann das gar nicht wünschenswert ist. Mit BDG-Briefing-Checkliste.

mehr

Kaohsiung

Kreative Forschungsreise durch Asien: Taiwan

Karl Wolfgang Epple reist durch Asien, um Menschen und Märkte besser kennenzulernen. Diesmal: Was ein weltmeisterlicher Bäcker auf Taiwan mit großer (kleinlicher) Politik und Krisenkommunikation zu tun hat.

mehr

So läuft die Auftragsvergabe im öffentlichen Sektor

Ob Ministerium, Behörde, Landesmuseum oder gesetzliche Krankenkasse: Der öffentliche Sektor muss Aufträge ausschreiben. So auch das Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt am Main.

mehr

»Unsere Kreativität wird schon lange nicht mehr nur dafür gebraucht, Formvarianten herzustellen«

Was erwarten Unternehmen heutzutage von Designern? Wie muss man sich positionieren, um als Gestalter ernst genommen zu werden? Philipp Thesen, Professor für Mensch-System-Interaktion, gibt Antworten.

mehr

Das sagen Design-Experten zum neuen VW-Markenauftritt

Ein losgelöstes W, ein ausgrenzender Frame, nerdy-technoides Design: Das sagen Rüdiger Goetz von KW43 und Olaf Stein von Factor zum neuen VW-Erscheinungsbild.

mehr

Creatives for Future: »Nur gute Plakate machen reicht nicht«

Dirk Büchsenschütz von DITHO Design will die Kreativbranche und ihre Auftraggeber dazu bringen, am 20. September für das Klima auf die Straße zu gehen.

mehr

Blackbox Auftragsvergabe

Nach welchen Prinzipien in 
Unternehmen und im öffentlichen 
Sektor Aufträge erteilt werden, 
ist für viele Kreative ein Mysterium. Wir haben bei der Pitchberatung The Observatory nachgefragt.

mehr

Jochen Rädeker über die Zukunft von Design in Zeiten von KI

Wenn eine Designagentur ein Tool entwickelt, das automatisch Layouts generiert, stellt sich unweigerlich die Frage: Schaffen sich Designer jetzt selbst ab? Jochen Rädeker, Gründer und Geschäftsführer von Strichpunkt, sagt nein. Das Gegenteil sei der Fall.

mehr

Meditations-Apps: Auch Kreative müssen mal zur Ruhe kommen

With a Little Help From My Phone: Vielen von uns fällt richtiges Abschalten schwer. Wie gut, dass Meditations-Apps im Trend sind! Wir haben ein paar ausprobiert.

mehr

Design & Ethik: Das können wir besser!

Verringerte Aufmerksamkeitsspanne, Fake News, Smartphone-Abhängigkeit: Die Arbeit von Designern hat enormen Einfluss auf Sozialverhalten und Gesellschaft. Diese Verantwortung ist aber den wenigsten bewusst. Zeit, etwas zu ändern!

mehr

Agenturen ohne Chef: »Freelancer fördern hierarchiefreies Denken«

Weg mit dem Chef! Der Trend geht zum selbstorganisierten Team. Der Hamburger Designerdock-Chef Robert Mende über Veränderungen in der Agenturwelt.

mehr

Walter Chandoha: Der beste Katzenfotograf des 20. Jahrhunderts

Cat Content ist keine Erfindung des Internets! Der Fotograf Walter Chandoha machte schon seit 1942 unfassbar gute Bilder von Katzen – jetzt sind sie in einem Bildband von Taschen zu sehen.

mehr

»Achtsamkeit hat nichts mit Wellness zu tun«

Frank Berzbach ist unter anderem für sein Buch »Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen« bekannt. Im Interview erklärt er den Unterschied zwischen hingebungsvoller und auszehrender Arbeit – ein Problem, das viele Kreative betrifft.

mehr

Dezentralisierung des WWW: Ein Anwendungsbeispiel für Solid

WWW-Erfinder Tim Berners-Lee will mit der Software Solid das Netz wieder dezentralisieren. Diese Bachelorarbeit erkundet, wie ein Interface für mehr Datenkontrolle aussehen könnte.

mehr

Wohl bekomm’s: Studio Oeding gestaltete Kinfelts Kitchen and Wine

Von hochwertigen Visitenkarten bis zum mittäglichen Instagram-Post: 
Studio Oeding hat dem Hamburger Restaurant Kinfelts Kitchen & Wine ein stimmiges Erscheinungsbild verliehen – mit ganz viel Liebe zum Detail.

mehr

Adobe Fresco: Malen wie auf Papier und Leinwand

Adobe bringt eine neue Zeichen-App heraus, deren Herzstück Brushes sind, die sich wie tatsächliche Wasser- und Ölfarben verhalten. Wir haben sie getestet.

mehr

Designt bald die KI für uns?

Strichpunkt hat für die Deutsche Post DHL Group ein neues Markenmanagement-Portal entwickelt – samt einem KI-Tool, das automatisch Layouts kreieren kann.

mehr

Von Instagram geküsst: Was ist aus der Muse geworden?

Ist die personifizierte Muse passé? Diese Bachelorarbeit geht dem Phänomen Muse auf die Spur.

mehr