TDC

Agenturtypografen beim gemeinsamen Lunch in New York in den 1940er Jahren – das ist der Ursprung des altehrwürdigen Type Directors Club of New York, gegründet 1946, um das Niveau der Typografie und der damit verbundenen grafischen Künste zu heben, Inspiration und Forschung fördern und das typografische Wissen mehren.

Der TDC richtet alle Jahre wieder Typografie-Wettbewerbe aus und verleiht seit 1967 in lockerer Folge die Type Directors Club Medal an Institutionen oder Personen, die sich in besonderer Weise um die Typografie verdient gemacht haben. Hermann Zapf wurde als Erster  mit dekoriert, auch Adrian Frutiger hat eine, aber auch das »Rolling Stone Magazin« und seit 2011 Erik Spiekermann.

Als zusätzliche Auszeichnung gilt eine Veröffentlichung typografischer Arbeiten oder Anwendungen im Jahrbuch des Type Directors Club.

Inzwischen gibt es TDC-Komitees in Deutschland (eröffnet 1983) sowie in Frankreich, Japan, Großbritannien, Mexiko, Japan, Vietnam und der Schweiz.

mehr

Der Type Directors Club hat entschieden! Das Best-of Type & Design 2016 – Teil 7

Exklusiv und hochaktuell: Die preisgekrönten Identitys, Packagings, Editorial Designs und Plakatserien, die der Type Directors Club New York gerade ausgezeichnet hat. Auch im letzten Teil der Reihe geht es international und spannend zu …
mehr

Der Type Directors Club hat entschieden! Das Best-of Type & Design 2016 – Teil 6

Exklusiv und hochaktuell: Die preisgekrönten Packagings, Editorial Designs, Installationen und Buchprojekte, die der Type Directors Club New York gerade ausgezeichnet hat. Ein packendes Best-of aus aller Welt … mehr

Der Type Directors Club hat entschieden! Das Best-of Type & Design 2016 – Teil 5

Exklusiv und hochaktuell: Die preisgekrönten Identitys, Websites, Illustrationen und Editorial Designs, die der Type Directors Club New York gerade ausgezeichnet hat. Ein packendes Best-of aus aller Welt … mehr

Der Type Directors Club hat entschieden! Das Best-of Type & Design 2016 – Teil 4

Wir zeigen exklusiv, was der Type Directors Club New York in diesem Jahr auszeichnete. Dazu gehören ein Erscheinungsbild samt Website, die in Stop-Motion die haptischen Qualitäten von Papier ins Digitale übersetzt und ein wirkliches Erlebnis ist, Okulus-Drift-Plattencover und schönstes Lettering. mehr

Anzeige

Type Directors Club New York: Ausgezeichnete Schriften Teil 3

Neben den vielen großartigen Artworks prämiert der Type Directors Club auch Schriften, die wir Ihnen in drei Teilen vorstellen. Heute eine charaktervolle Antiqua, eine Type mit Ecken und Kanten, ein mittelalterlich angehauchter Font und kursive, chinesische Schriftzeichen. mehr

Der Type Directors Club hat entschieden! Das Best-of Type & Design 2016 – Teil 3

Wir zeigen exklusiv, was der Type Directors Club New York in diesem Jahr auszeichnete. Dazu gehört eine Typo-App ebens wie ein Plakat, das nach den Attentaten in Paris entstand – und die gefeierte Ausstellung Anschlag Berlin, die bald auch live zu sehen ist.

mehr

Type Directors Club New York: Ausgezeichnete Schriften Teil 2

Neben den vielen großartigen Artworks prämiert der Type Directors Club auch Schriften, die wir Ihnen in drei Teilen vorstellen. Heute eine von Kunst inspirierte Type, eine zeitgemäße Serifenschrift sowie eine Arabische und eine Hebräische Schrift. mehr

Der Type Directors Club hat entschieden! Das Best-of Type & Design 2016 – Teil 2

Wir zeigen exklusiv, was der Type Directors Club New York in diesem Jahr auszeichnete. Dazu gehört eine ausgelassene Festival-Identity ebenso wie haariges Editorial Design und Musik, die sichtbar wird. mehr

Anzeige

Type Directors Club New York: Ausgezeichnete Schriften Teil 1

Neben den vielen großartigen Artworks prämiert der Type Directors Club auch Schriften, die wir Ihnen in drei Teilen vorstellen.

mehr

Der Type Directors Club hat entschieden! Das Best-of Type & Design 2016 – Teil 1

Wir zeigen exklusiv, was der genauso exklusive Type Directors Club New York in diesem Jahr auszeichnete. Das geht weit über Schriften hinaus und ist ein Best-of an Corporate Designs, an Plakaten, die mitten ins Auge treffen und überlebensgroßen Installationen.

mehr

Exklusiv: Die Gewinner des TDC 2015 – Part 7

Im letzten Teil unserer Reihe, in der wir exklusiv die Gewinner des Type Directors Club New York 2015 vorstellen, findet sich große Plakatkunst, augenzwinkernde Self-Promotion und die Arbeiten von L2M3 aus Stuttgart, dem großen deutsche Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs.

mehr

Exklusiv: Die Gewinner des TDC 2015 – Part 6

Im sechsten und vorletzten Teil unserer Serie, in der wir exklusiv die Gewinner des Type Directors Club 2015 vorstellen, geht es um Sonnenuhren, Punk Rock und die Traditionen der Maori.

mehr

Anzeige

Exklusiv: Die Gewinner des TDC 2015 – Teil 5

Im fünften Teil unserer Serie, in der wir exklusiv die Gewinner des Type Directors Club 2015 vorstellen, sind Buchstaben in Eis gehauen, tanzen kunterbunt das Alphabet und zeigen Hamburg von seiner schönsten Seite – in einem Kalender, der sich in nützliche Bierdeckel verwandelt.

mehr

Exklusiv: Die Gewinner des TDC 2015 – Part 4

Der vierte Teil unserer Serie, in der wir exklusiv die Gewinner des Type Directors Club 2015 vorstellen, zu denen kosmische Beispiele, puschelige Amfursands und Microsites gehören, die Schrift auf herrlich andere Art präsentieren. mehr

Type Directors Club New York: Ausgezeichnete Schriften

Neben den vielen großartigen Artworks prämiert der Type Directors Club auch Schriften.

mehr

Exklusiv: Die Gewinner des TDC 2015 – Part 3

Der dritte Teil unserer Serie, in der wir exklusiv die Gewinner des Type Directors Club 2015 vorstellen, führt zu kessen Sprüchen, typografischen Feuerwerken und raffiniert spielerischem Verpackungsdesign.

mehr

Anzeige

Exklusiv: Die Gewinner des TDC 2015 – Part 2

Der zweite Teil unserer Serie, in der wir exklusiv die Gewinner des Type Directors Club 2015 vorstellen, führt zu digitalen Unfällen, in den Central Park in New York und die Grand Hotels von Baden-Baden.

mehr

Exklusiv: Die Gewinner des TDC 2015 – Part 1

272 Gewinner hat der Type Directors Club 2015 in New York prämiert, darunter mehr digitale Arbeiten als zuvor. Wir stellen die Sieger in den nächsten drei Wochen exklusiv vor. Den Anfang macht Schrift aus Sounds, feinste Handarbeit, ungewöhnliches Corporate Design und die Forderung »Be A Man. Read!«.

mehr