Apple stellt iLife ’08 vor

iPhoto '08



Bedeutende neue Versionen von iPhoto und iMovie bringt die Programmsammlung für das digitale Leben von Apple mit. iLife ’08 ist ab sofort erhältlich. Das Paket gehört zudem zum Lieferumfang eines neuen Macintosh Computers. Von Bedeutung ist eine zunehmende Integration von Diensten, die Google bereitstellt. Mit iWeb ’08 lassen sich Web Widgets wie Google Maps aber auch Werbung mit Google AdSense leicht integrieren. Zudem wurde das Zusammenspiel mit den eigenen Online-Services von Apple .Mac verbessert.
gruppiert alle Fotos automatisch nach Ereignissen (“Events”), die Ausbeute eines Tages wird dabei durch ein einzelnes Foto repräsentiert. Anwender können ihre Maus einfach über ein Event bewegen, um durch alle dazugehörigen Bilder zu “blättern”. Ein einzelnes Tages-Event lässt sich in mehrere Events aufteilen, etwa in die Geburtstagsparty am Morgen und die Hochzeit am Abend, oder aber Events von mehreren Tagen in einen einzelnen Event wie zum Beispiel die Fotos vom Skiwochenende zusammenführen. Fotos, die man nicht jeden Tag sehen möchte, können versteckt werden, ohne sie entfernen zu müssen. Eine vereinheitlichte Suche findet alle Fotos in allen Events nach Bewertung, Datum und Schlüsselwort. Mit neuen, von Apple entworfenen Foto-Themen können Anwender attraktive Ausdrucke auf ihrem Heimdrucker erstellen. Neu im Angebot sind Erinnerungsbücher mit anpassbaren Staubschutzhüllen, professionelle Hardcover-Einbände im eleganten Foliendruck, Softcover-Bücher mit flexibler Spiralbindung sowie großformatige Wandkalender.
iMovie ’08, die Videobearbeitungslösung von Apple, wurde vollständig neu entwickelt. Die eigene Videosammlung lässt sich jetzt neu entdecken und genießen, Filme in Minuten anstatt in Stunden fertigstellen und der Familie, den Freunden oder der ganzen Welt mit einem Klick präsentieren. iMovie ’08 importiert Movies der aktuellen AVCHD-, HDV- und DV-Camcorder-Modelle sowie von Digitalkameras und stellt das gesamte Videoarchiv dar, ganz gleich, ob es auf internen oder externen Festplatten gespeichert ist. Eine Vorschau jeder der Video-Clips lässt sich wiedergeben, indem man mit der Maus über den Clip fährt und in jeder beliebigen Geschwindigkeit vorwärts oder rückwärts “spult”. Videos lassen sich so einfach wie Text auswählen und ein Movie durch einfaches Ziehen des ausgewählten Videos in das Projekt erstellen. Mit wenigen Handgriffen können ein Soundtrack aus iTunes, Voiceovers, elegante Effekte und Betitelungen ergänzt werden. Ein paar Mausklicks genügen bei iMovie ’08, um die eigenen Movies auf einen iPod, das iPhone und Apple TV zu übertragen oder sie über YouTube der ganzen Welt zu zeigen.
Für Mitglieder von .Mac führt Apple die .Mac Web Gallery ein. Die .Mac Web Gallery ist komplett in iPhoto ’08 und iMovie ’08 integriert und erlaubt es, Fotos und Movies mit wenigen Mausklicks im Web zu präsentieren. Die .Mac Web Gallery erstellt automatisch eine Website mit Galerien von Fotos oder Movies, die auf jedem modernen Computer oder dem iPhone wiedergegeben werden können. Fotos können zum Ausdrucken heruntergeladen werden und Filme in einer Auflösung betrachtet werden die höher liegt als bei einer DVD.
Mit GarageBand ’08 wird Magic GarageBand eingeführt, eine ebenso einfache wie vergnügliche Methode für Musiker wie Nicht-Musiker, einen Song zu erstellen. Anwender wählen aus neun Musikgenres aus und machen einer Band auf einer virtuellen Bühne Vorgaben, indem sie ein Instrument und einen Musikpart für jeden der Spieler festlegen, und daraus tausende von denkbaren Songkombinationen entwickeln. Anwender können auf einem Software-Instrument mitspielen oder ihre Stimme aufnehmen, um mitzusingen. GarageBand besitzt darüber hinaus leistungsfähige neue Features für fortgeschrittene Musiker, darunter Multitake-Aufnahmen, um die gelungenste Fassung aufzunehmen, Einrichtungen, um Intros, Strophen und Refrains auszuschneiden, zu kopieren und einzufügen, sowie Unterstützung für 24-Bit Audio-Interfaces.
Sofern man Apple iLife ’08 nicht mit einem neuen Mac erhält, kostet die iSuite 79 Euro. Die Programme sind einsetzbar ab Mac OS X 10.4.9 mit QuickTime 7.2 auf Intel und ab PowerPC G4. Zur Intallation ist ein DVD-Laufwerk erforderlich. Ein .Mac Account wird für iWeb empfohlen. Dadurch entstehen zusätzliche Kosten.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren