PAGE online

Porträt der Woche: buero inaoakley

PAGE gefällt …: Grafikdesign vom buero inaoakley, das mit viel Emotion und dennoch aufs Wesentliche reduziert, zum Ausflippen auffordert und dazu, Haltung zu zeigen, ins Kunst und Design Forum führt, in die Natur – und an geheime Orte.

Porträt der Woche Ina Oakley
Foto: Carolin Anne

Name Ina Oakley

Location In einem rosafarbigen denkmalgeschützen Haus von 1541 in Warendorf, Nordrhein-Westfalen

Web www.inaoakley.de

Start Studiert habe ich Visuelle Kommunikation an der Fachhochschule Aachen. Mein erster Job war im Bereich Webdesign. Danach durfte ich als Freelancerin in sämtlichen großen Agenturen in München schnuppern, das war unfassbar spannend! Irgendwann hatte ich das Glück, bei Hoffmann & Campe vier Jahre lang das BMW Magazine UK and USA zu betreuen, das war sehr intensiv und krass, aber einfach toll und hat meinen Sinn für Minimalismus und Ästhetik sehr geprägt.
Inzwischen begleite ich im kleinen Team von Freelancern Designprojekte von Anfang bis Ende. Ich finde, dabei ist das größte Geschenk das Vertrauen, was einem hier entgegengebracht wird. Die Gespräche, der Austausch mit dem Kunden, der mehr oder weniger recht intensiv ist, denn am Ende wird ja die Story des Kunden in Form und Farbe gegossen.

Stil Ich arbeite ästhetisch ansprechend und durchdacht. Minimalistisch auf den Punkt und aufs Wesentliche reduziert. Das Wichtigste meiner Arbeit ist Zuhören, Reflektieren um dann in die Umsetzung zu kommen. Denn in jeder meiner Arbeiten steckt die Geschichte meines Gegenübers, die es gilt in Form und Farbe zu gießen. Ich finde immer, wenn Design nur hübsch ist, sprechen wir von Deko ;).

Lieblingsmotive Design ist für mich Eintauchen in die Welt meines Gegenübers. Deswegen arbeite am liebsten für Menschen, die etwas bewegen wollen und/oder Lebens-Genießer sind. Menschen, die vielleicht ein Stück weit die Welt verbessern wollen. Die ähnliche Werte haben wie ich. Wir haben die Möglichkeit, im Design Werte zu transportieren für unsere Welt und das macht mich glücklich.

Technik Ich nehme zunächst den Bleistift in die Hand, denn oft wandern dann die ersten Ideen vom Kopf direkt aus dem Stift aufs Papier. Für die erste Sammlung an Skizzen und Ideen ist das immer voll befreiend, finde ich. Ganz oft kommen mir auch nachts irgendwelche Ideen, die ich dann in mein Skizzenbuch werfe, was am Nachtisch liegt.
Je nach Projekt, setzten wir uns im Team mit Programmieren oder Textern zusammen und brainstormen noch weiter, um dann in den Designprozess einzutauchen. Dafür nehme ich mir auch gerne 4 Wochen Zeit, denn ich finde, ein Design muss auch mal ein paar Tage ruhen, um dann wieder frisch dran zu arbeiten und es so wieder von allen Seiten betrachten zu können. Ich versuche mich hier immer sehr intensiv in meinen Kunden einzufühlen, aber auch in seine Zielgruppe. Denn das Design soll nicht nur richtig sein, sich richtig gut anfühlen, sondern auch noch toll aussehen.
Ich möchte ja schließlich, dass damit Menschen erreicht werden, die man nicht erreichen würde – einfach, weil das Heft, der Flyer, die Karte gar keine Beachtung geschenkt würde, wenn der ästhetische Anspruch nicht da wäre oder gar die Botschaft nicht ankommen würde.
Am Ende wünsche ich mir, dass alle nach dem Projekt stolz auf das neue Produkt sind und es unfassbar gerne zeigen und herausgeben.

Inspiration Meine Inspirationen bekomme ich am liebsten in der Natur, bei einem Spaziergang mit meinem tollen Hund. Oder in Großstädten. Meistens, wenn ich unterwegs bin und überall schauen kann. Ich schlendere supergerne in Buchhandlungen, dort speziell in Designabteilungen in anderen Ländern. Mein Mann ist aus Melbourne. Wenn wir dort sind, flippe ich fast aus vor Design-Freude! Ich habe immer ein Buch dabei, in das reinskizziere oder mir schnell etwas notiere.
Wenn ich Inspirationen brauche, bin ich auch lieber in Büchern und Magazinen unterwegs, als am Rechner. Irgendwie fühlt sich das reiner an und meine Gedanken sind freier, wenn ich etwas durchblättern kann.

Kunden Lifestyle Marken, Genuss-Marken, Food, Life-Coaches, Kanzleien, Architekturbüros, Interior-Marken, Künstler und Autoren

Agent:in nein

Porträt der Woche Ina Oakley, Projekt Leano® – Corporate Design, Branding. Namensentwicklung für Holzmöbels aus Zirbenholz
Leano® – Corporate Design, Branding. Namensentwicklung für Holzmöbels aus Zirbenholz für den Wellness-Bereich (Saunen, Infrarotkabinen)
Porträt der Woche Ina Oakley, Projekt TSF* – Teamspirit Factory – Corporate Design und Branding
TSF* – Teamspirit Factory – Corporate Design und Branding einer Agentur für Team-Begeisterung
Porträt der Woche Ina Oakley, Projekt KLAAS WEIN– Corporate Design und Branding
KLAAS WEIN– Corporate Design und Branding für einen Weinladen mit Lebensgefühl in einem Haus mit Zeitgeschichte
Porträt der Woche Ina Oakley, Illustration aus dem Corporate Design und Branding von Eva Lueg
Illustration aus dem Corporate Design und Branding von Eva Lueg, Mindset Coach

 

KOHO – Corporate Design und Branding einer Lifestyle-Brand
Bild: Ina Oakley
1/16
KOHO – Corporate Design und Branding einer Lifestyle-Brand
Bild: Ina Oakley
2/16
KOHO – Corporate Design und Branding einer Lifestyle-Brand
Bild: Ina Oakley
3/16
impresionante – Corporate Design und Branding eines Interior & Lifestyle Shops
Bild: Ina Oakley
4/16
impresionante – Corporate Design und Branding eines Interior & Lifestyle Shops
Bild: Ina Oakley
5/16
impresionante – Corporate Design und Branding eines Interior & Lifestyle Shops
Bild: Ina Oakley
6/16
impresionante – Corporate Design und Branding eines Interior & Lifestyle Shops
Bild: Ina Oakley
7/16
Leano® – Corporate Design, Branding. Namensentwicklung für Holzmöbels aus Zirbenholz für den Wellness-Bereich (Saunen, Infrarotkabinen)
Bild: Ina Oakley
8/16
BAUMLIEBE – Design für den Künstler Dirk Groß seines Herzens-Kunstspendenprojekt
Bild: Ina Oakley
9/16
BAUMLIEBE – Design für den Künstler Dirk Groß seines Herzens-Kunstspendenprojekt
Bild: Ina Oakley
10/16
Corporate Design und Branding für das Frauenhaus Warendorf. Ein ehrenamtliches Herzensprojekt
Bild: Ina Oakley
11/16
Sprechkonzept Hamburg – Corporate Design und Branding für ein Institut für Rhethorik und Sprache
Bild: Ina Oakley
12/16
Buchcover Design und Innengestaltung für das Buch LEBENSMUTIG von Beatrice und Martin Lieb
Bild: Ina Oakley
13/16
Corporate Design und Co-Gründung des Kunst- und Designforum in Warendorf
Bild: Ina Oakley
14/16
PLAN BIO – Corporate Design und Branding für eine Markenvertrieb-Agentur von Bio-Lebensmitteln
Bild: Ina Oakley
15/16
Corporate Design und Branding der Unternehmesberaterin Pamel Jane Urick der Firma DURCHBLICK
Bild: Ina Oakley
16/16
Produkt: PAGE 2023-01
PAGE 2023-01
Excel Yourself! Design & Beratung ++ Making-of: Innovative Mathe-Lernplattform ++ Botanical Branding ++ ENGLISH SPECIAL Studio Safar ++ Trend: Übersinnliches ++ Corporate Font BMWTypeNext ++ Zoom-Illustrationen: Tools & Tipps ++ Variable Fonts in der Praxis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren