Gezapfte Cocktails mit einem elegant illustrierten Branding

Black Lines bietet Cocktails so schnell gezapft wie ein Bier und dabei hoch qualitativ wie das illustrierte Corporate Design der Agentur & Smith unterstreicht, das einen Kunst-Revolutionär zitiert.



Geht es nach dem britischen Getränkeunternehmen Black Lines ist die Ära, in der ein Barmann dem Gast einen handgemixten Cocktail zubereitet hat, vorbei.

Angefangen hat stattdessen die Epoche der Cocktails aus dem Zapfhahn, schnell und hochwertig. Acht Klassiker hat Black Lines bereits im Angebot, darunter den Negroni, einen Espresso Martini, Mojito oder Gin & Tonic.

Um das Konzept, das unter dem Namen Hingston + Co. startete, endlich zum Erfolg zu führen, hat es die Londoner Brandingagentur & Smith beauftragt.

Naming und Corporate Design nach Kandinsky

Als erstes benannte & Smith die Marke in Black Lines um und folgte damit dem Titel eines berühmten Gemäldes von Wassily Kandinsky. Wie dieser eine neue Ära der Kunst eingeleitet hat, macht Black Lines dieses für Cocktails heißt es aus der Agentur.

Diese Parallele scheint übertrieben, dem Kunst-Anspruch aber folgen auch die Illustrationen. Für jeden der Cocktails wurde ein anderer Illustrator verpflichtet. Namentlich werden sie jedoch nicht genannt.

Die entstandenen Illustrationen, für die es ein sehr explizites Briefing gegeben haben muss so wie sie sich ähneln, sind alle Schwarz und Weiß gehalten und mit einer zusätzlichen Farbe versehen.

Illustrationen für unterschiedliche Flächen

Die Illustrationen sind flächig und zeigen Herren in seltsamen Verrenkungen, eine Friedenstaube mit Zitrusschnitz, Kerle, die eine Ananas drücken oder Frauen, die mit einer Frucht spielen.

& Smith ist verantwortlich für Naming, Branding, die Geschäftsausstattung und die Etikettierung der einzelnen Zapfhähne auf denen das Design auch in kleinem Format bestehen muss.


Schlagworte: , , , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren