PAGE online

Galeria Karstadt Kaufhof werden kurz Galeria – mit neuer Identity

Ab Herbst stellt die Warenhauskette Galeria sich neu auf – unter der Dachmarke Galeria, mit einer Corporate Identity von KW43 BRANDDESIGN und dem Verzicht auf den Namen Karstadt.

Ende 2018 schlossen sich die früheren Wettbewerber Karstadt und Kaufhof zusammen und kommunizierten seither unter dem Markendach Galeria. Die Einzelmarken Karstadt und Kaufhof wurden bisher dennoch mit aufgeführt. Doch das ist jetzt vorbei.

Karstadt und Kaufhof verschwinden aus der Kommunikation der Warenhauskette, die sich ab Oktober strategisch neu aufstellt.

Und das mit einer neuen Corporate Identity, die KW43 BRANDDESIGN entwickelte, eine Abteilung von Grey Germany, die auf  CIs und CDs spezialisiert ist und das für Marken wie Montblanc, Eurowings, Deichmann oder ThyssenKrupp.

Die Markenpersönlichkeit, Ziele und Kernwirkung wurden gemeinsam mit der Strategie- und Purposeagentur Human Unlimited definiert und konzentrieren sich auf Eigenschaften wie Lebendigkeit, Vielfalt, Inspiration sowie Nähe, Begegnung, Austausch, Entspanntheit und Vertrautheit.

»All das macht Galeria aus. Und all das bringt Freude ins Leben und in die Städte«, sagt Human Unlimited Agenturgründer und CEO Frank Dopheide. »Die künftige CI muss in der Lage sein, diese Freude, Vielfalt und auch Zentralität in der Lebensmitte der Städte und Menschen zu verankern.«

Blumig, flexibel, farbenfroh

So vielfältig wie Galeria sind auch das neue Markenlogo und die Identity. Im Zentrum des Logos steht das g von Galeria, zeitgemäß klein geschrieben, freundlich geschwungen und mit Halbkreisen versehen, die auf den Zusammenschluss verweisen und darauf, dass drei Marken jetzt eine neue ergeben. In der Form hingegen erinnert es gleichzeitig an eine Blüte.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass das neue Logo vielseitig einsetzbar ist. Es zieht sich über alle Plattformen, durch alle Medien, wird allen Anforderungen am POS gerecht, ist in den Social Media zu sehen, im E-Commerce und den Apps sowie in Kampagnen.

Es stehen 15 Farbkombinationen und verschiedene Bildwelten zur Verfügung, auf dem Verpackungsmaterial wird es zum Muster und an den Gebäuden zum Emblem.

Nach und nach werden alle 131 Filialgebäude mit dem neuen Branding ausgestattet, beginnend ab Oktober in den Flagshipstores Frankfurt, Kassel und Kleve.

Produkt: PAGE 3.2018
PAGE 3.2018
Logodesign ++ Karriere-Booster USA ++ TYPOstoria ++ Markenentwicklung für JINS ++ Ratgeber: Buchdruck-Services ++ Top 50: PAGE Ranking 2018

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Das nächste Redesign ist vorhersagbar und sozusagen um die Ecke. Dieses Logo ist austauschbar und wird eine kurze Lebensdauer haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren