Typografie

Ob neue Schriften, wertige Freefonts, ausgezeichnete Anwendungsbeispiele, Satzregeln oder Font-Editoren – visuelle und technische Trends für Typedesigner und Gestalter von Print- und Digitalmedien.

Längst ist Typografie keine Spezialdisziplin für Nerds mehr. Vielmehr sorgen die zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten sowie der Boom der Web- und App Fonts dafür, dass heute jeder Designer stets und ständig mit Schrift umgeht.

Die Themen, über die wir berichten, sind vielfältig, vermitteln Wissen und liefern Inspiration. So stellen wir regelmäßig neue Schriften für die verschiedensten Anwendungen vor: vom seriösen Corporate Design oder Editorial Design über edle Packagings bis hin zur flippigen Freestyle-Gestaltung.

Einmal im Monat präsentiert der Hamburger Grafikdesigner Florian Zietz exklusiv für PAGE einen qualitativ hochwertigen Freefont.

Über neue technische und visuelle Entwicklungen sowie spannende Anwendungen bei Web Fonts und App Fonts halten wir sie ebenso auf dem Laufenden wie über aktuelle Typografie-Ausstellungen und Wettbewerbe. So sehen Sie beispielsweise auf PAGE Online lange vor der offiziellen Veröffentlichung durch den New Yorker Type Directors Club die Ergebnisse des renommierten TDC-Wettbewerbs – die jedes Jahr wieder ein Inspirationsfeuerwerk liefern.

Neu erscheinende Typo-Bücher finden natürlich ebenfalls Platz, unabhängig davon ob sie beispielsweise alles Notwendige über Webtypografie vermitteln oder vor allem Spaß machen, wie die kürzlich erschienene visuelle Biografie über Erik Spiekermann.

Neben Büchern gibt es auch viele andere typografische Objekte zum Anfassen. Von T-Shirts und Schals über Schokobuchstaben und Leuchtmittel bis zu Taschen, Kissen und Geschirr stellen wir die nützlichsten, witzigsten und innovativsten Produkte vor – nicht nur vor Weihnachten.

Apropros Spiekermann: Mit der Typografie-Community ist PAGE seit vielen Jahren eng verbunden. Und so berichten wir nicht nur aus erster Hand über wichtige Ereignisse der Branche, sondern lassen prominente Type-Designer zu Wort kommen.

Aber auch wer noch nicht berühmt ist, kann auf PAGE Online vertreten sein: Viele Studenten gestalten bereits während ihres Studiums großartige typografische Arbeiten, die wir immer gerne präsentieren.

Die Typo-Rubrik macht deutlich, dass Typografie viel, viel mehr ist, als richtige Anführungszeichen und Apostrophe zu setzen oder sich zwischen Helvetica und Futura zu entscheiden. Um es mit Schriftguru Günter Gerhard Lange zu sagen: »Typografie ist Teil unseres kulturellen Ganzen.«

mehr

Papst Emojis

Die Emoji-Mania macht auch vor dem heiligen Vater nicht Halt. Kostenlos gibt es jetzt 52 Papst-Sticker und 14 GIFs. mehr

Tÿpo St.Gallen 2015

Vom 18. – 20. September 2015 fand nun mittlerweile zum dritten Mal die Tÿpo St. Gallen statt.

mehr

Der Moment gestalterischer Entscheidung als typografisches Projekt

Blick in die Hochschulen: Pascal Imhof visualisiert den Gestaltungsprozess mit Luftschlangen und Typografie. mehr

So geht Regionen-Marketing! Das Otl Aicher memo-Spiel

In den 1970-ern beauftragte die Stadt Isny im Allgäu Otl Aicher mit einem Erscheinungsbild. Die 128 Piktogramme, die dabei entstanden, gibt es jetzt als Memory. mehr

Anzeige

Wie aus Bakterien ein Alphabet wächst

Ori Elisar experimentiert mit »lebender Sprache« und hat im Labor ein hebräisches Alphabet gezüchtet. mehr

Global Graphics kauft URW++

Die Shoppingtour in der Typobranche geht weiter. Immerhin ist dieses Mal nicht Monotype der Käufer. mehr

Typo-Illu in Holz gelasert

Mehr Kunst als Sportgerät ist der von Kevin Cantrell für Nike verzierte Baseballschläger. mehr

New Letters in Town

Zwei junge Designer aus Stuttgart mischen den Schriftenmarkt auf. Mit tollen Typen und schöner Gestaltung. mehr

Anzeige

Adrian Frutiger ist tot

Am Donnerstag, dem 10. September, verstarb im Alter von 87 Jahren in Bremgarten bei Bern die Schweizer Schriftlegende Adrian Frutiger. mehr

Freefont Manifesto

Ein Versalfont für Logos und Headlines kommt von Tomaz Leskovec aus Slovenien. mehr

Das Gegenteil eines konzeptionell denkenden Artdirektors…

…ist Göran Södersröm von Letters from Sweden. Die Entwickler des neuen Schriftlizensierungsmodells Fontstand stellen die Fontstand-Mitglieder in einzelnen Artikeln vor.  mehr

Wer braucht eigentlich Wingdings?

Haben die auf dem Mac fest installierten Briefkästen, Diskettensymbole (!), Pfeile, Totenköpfe und Schnörkel einen Sinn? Phil Edwards findet schon. mehr

Anzeige

Noch mehr Kafka

Die Mister K Schriftfamilie von Julia Sysmäläinen bekommt mit Josef K erneut Zuwachs. mehr

Schrift zum Kochen

Einen Extra Font mit Icons rund ums Essen bietet die Schrift Sabores Script. mehr

Griffige Verbindung

Wenn sich die Jungs von House Industries mit French Paper zusammen tun, kann nur Schönes dabei herauskommen. mehr

Buchstaben zu Briefmarken

Endlich mal keine Katzen oder Hunde auf Briefmarken! Diesen liegen Buchstaben zugrunde. mehr

Anzeige

Aus Tram wird Proof

Ursprünglich hieß die Serifenlose Tram, jetzt taufte Hanno Bennert sie in Proof um und überarbeitet sie.

mehr

Wie sich eine Schrift in Charaktere verwandelt

Um den Launch des neuen Markenportals der Messe Frankfurt anzukündigen, entwickelte die Agentur jäger & jäger aus der Hausschrift 42 freche Charaktere.

mehr