Webdesign

Statik ist out – Dynamik ist in. Webdesign folgte einst einer simplen Rechnung: HTML plus Stylesheet ist gleich Webseitengestaltung. Diese ist längst überholt. Heute zählen Interaktion und Optimierung der Usability und eine stimmige, dem jeweiligen Onlineangebot angemessene User Experience.

mehr

DMMA OnlineStar 2011 – Die Gewinner

Am Donerstag, 27. Oktober, ist in Berlin der DMMA OnlineStar 2011 verliehen worden ...

mehr

Designpreis Deutschland 2012: Die Gewinner

Die Gewinner des Designpreis Deutschland 2012, vergeben vom Rat für Formgebung, stehen fest.

mehr

Wallpaper für iPhone und iPad

Die Online-Plattform Poolga stellt Illustrationen als Wallpaper zum kostenlosen Download zur Verfügung.

mehr

Neue Website für Öko-Designmöbel

Lukas Lindemann Rosinski gestaltete den neuen Online-Auftritt für Team 7, Shop für ökologische Designmöbel. Die Aufgabe lautete: kleine wahre Geschichten aufs Web übertragen.

mehr

Anzeige

Marktplatz für Designer auf Selekkt.com

Der Onlineshop Selekkt bietet Designern aus dem In- und Ausland eine Plattform, um ihre Produkte zu verkaufen. Im Interview erklären die Macher, wie es funktioniert.

mehr

Getty Images 27 Letters: Videoreihe

Getty Images hat auf seiner Inspirationsseite »27 Letters« eine Videoreihe mit Meinungsführern der visuellen Kommunikation gestartet. Den Anfang macht …

mehr

Agenturporträt: Eps51

PAGE gefällt …: Eps51, graphic design studio aus Berlin, das gerade das packende Buch »Arabesque 2« herausbrachte.

mehr

HTML5-Typografie-Game: kern me!

 

Kern me ist ein HTML5-Game, das mit Typografie spielt, wobei User Buchstaben richtig verrücken müssen.

mehr

Anzeige

Mal wieder Flash: The Art of Flight von Red Bull

The Art of Flight ist ein Flash-Game von Red Bull, bei dem der User durch atemberaubende Berglandschaften snowboardet.

mehr

Gewinner Annual Multimedia Award 2012

Die Jury hat die Sieger der Annual Multimedia Awards gewählt. Dieses Jahr hatte sie neben Websites, Kampagnen, Apps und Social Media drei neue Kategorien zu bewerten. Fünf Agenturen konnten sich besonders freuen.

mehr

Agenturporträt: the design shop

PAGE gefällt …: the design shop, griechisches Designbüro mit Sitzen in Athen und London, das ein großartiges Gefühl für Typografie hat.

mehr

Weltweites Portal für Wischmop & Co.

Die Kreativagentur Fork Unstable Media von Fischerappelt hat eine internationale B2B-Plattform für Vileda Professional gestaltet.

mehr

Anzeige

Kochen ist cool: Online Edutainment mit Tim Mälzer

GoodFoodGood.com: Tim Mälzer begleitet fünf junge Leute bei ihren Kochabenteuern.

mehr

Elektropop Identity von HelloMe

Für die Münchner Elektropopper Troberg gestaltete das Berliner Designbüro HelloMe eine umfassende Visual Idendity – inklusive Verpackung für das Debütalbum.

mehr

Porträt der Woche: Nina Gregier, Grafikdesignerin

PAGE gefällt ...: das Grafikdesign der jungen Polin Nina Gregier, das glasklar, konstruktivistisch und dennoch spielerisch ist.

mehr

Doppelt neu: MusicWire und Electronic Beats

Die Krieger des Lichts haben das Popmusik-Portal Musicwire und die Electronic Beats Webseite der Deutschen Telekom einem Relaunch unterzogen.

mehr

Anzeige

Flash auf iOS!

 

Adobe gab auf der IBC Tradeshow bekannt, das mit dem Flash Media Server 4.5 nun auch Flash-Anwendungen auf dem iPhone und iPad abgespielt werden können.

mehr

Berlinlingo – Die Typo Berlins

Die Agentur Shanghai Berlin hat das digitale Projekt »Berlinlingo« kreiert – ein Spiel mit dem Schilder- und Typochaos Berlins.

mehr

Webdesign dient der visuellen Kommunikation im Internet. Entsprechend verfügen Webdesigner über Kenntnisse in den Bereichen Webtypografie, Grafikdesign und Mediengestaltung. In enger Zusammenarbeit mit der Webentwicklung entwerfen sie die Navigation, das Interface Design und die Benutzerführung einer Website. Immer mehr folgt das Webdesign auch ergonomischen Gesichtspunkten. Eine gute Usability und Accessability sowie Barrierefreiheit sind wichtig, um möglichst viele User im World Wide Web zu erreichen und ihnen angenehme Nutzungserfahrungen zu bescheren.

In den vergangenen Jahren hat sich das Internangebot und das damit verbundene Nutzungsverhalten stark gewandelt. Wo einst Nutzer Webseiten nur rezipierten, nutzen sie heute die dargebotenen Informationsangebote auch für Interaktionen – ob geschäftlich oder privat, jeder »liked«, »shared«, kommentiert oder schreibt seine Meinung ins Netz.

Dementsprechend hat sich das Tätigkeitsprofil eines Webdesigners verändert. Er muss nicht nur eine Benutzeroberfläche gestalten, sondern sich auch in den Prozess von Strukturierung und Konzeption einbringen. Responsive Webdesign lautet das Stichwort. Nutzer klicken Internetseiten auf dem Computer, dem Tablet oder auf dem Smartphone, und die Darstellung für jedes Medium ist längt zur Selbstverständlichkeit geworden.