Schriften

Zigtausende Schriften sind auf dem Markt, wie viele genau, kann wohl niemand sagen. Sie unterteilen sich in verschiedene Gruppen: Schriften mit und ohne Serifen, Schreibschriften oder Symbolfonts. Je nach Anwendung unterscheidet man zwischen Fließtextschriften, also solchen, die sich für den Satz längerer Texte eignen, und Displayfonts, gemeint sind Schriften für wenig Text und große Größen, zum Beispiel in Überschriften.

Auf den Spuren von Max Bill Teil 2

Bei ogj type design, dem Label des Berliner Designers Oliver Jeschke erschien jetzt Bill Corporate, nach Bill Display das zweite Revival der Max Bill Schriftbiliothek. mehr

Die wahren Kosten von Comic Sans und andere Merkwürdigkeiten beim Drucken

Kann Rechtschreibung umweltfreundlich sein? Und wie viel Druckfarbe spart es, wenn man statt Comic Sans Helvetica verwendet? mehr

Wie Kalligrafie im Jüdischen Museum zum Erlebnis wird

Über die Ausstellung »Gehorsam« im Jüdischen Museum Berlin wird so heftig gestritten, dass sie jetzt verlängert wird. Unbestritten aber ist die großartige Kalligrafie von Brody Neuenschwander für die er neue Techniken und allerlei Tricks anwandt. mehr

Neue Schrift von Spiekermann

Beim Fontshop erschien so eben die FF Real, eine neue Schriftfamilie von Erik Spiekermann und Ralph du Carrois. mehr

Anzeige

Wörter zu Bildern

Mit dem Tool Typografitt lassen sich aus Textbotschaften ruckzuck typografische Illustrationen generieren. mehr

URW++: Alles neu macht der August

Die Schriftschmiede aus Hamburg präsentiert sich mit neuer Website und frischen Fonts. mehr

Halbierte Buchstaben

Der in Los Angeles lebende Designer Masato Nakada passte das Alphabet an unsere reduzierte Kommunikation an. Ob das zum Lesen reicht? mehr

Typeface für Tennisfreaks

Nicht nur für die Anzeigetafel in Wimbledon: Die elegante Serifenschrift Tenez. mehr

Anzeige

Top 50 der Dekorativen Fonts

Die Die Foundry HypeForType veröffentlicht ein Ranking der 50 schönsten dekorativen Schriften 2015. mehr

Tierische Anhängsel

Ein ganzes Alphabet aus Fühlern von Tieren schuf der Designer Ari Weinkle aus Boston.
mehr

FS Shepton: echte Handarbeit

Die meisten Scriptfonts entstehen am Rechner. Nicht so die FS Shepton. mehr

Typografische Ornamente

Fahrräder, Kutschen, viktorianische Schuhe, Hüte und Korsetts all das und viel mehr findet sich im neuen Buch von Laurence King. mehr

Anzeige

Monotype Recorder die Zweite

Mal bei der Queen of Chalk oder dem King of Signpainting hereinschauen? »Recorder« macht’s möglich. mehr

Blutige Schrift, die heilen soll

Natascha Stellmach tätowiert Sehnsüchte und Ängste in die Haut, ohne Farbe, aber mit kathartischer Wirklung. Anmeldung noch bis heute Abend. mehr

Experimenteller Font-Laufsteg

Eine neue Webseite demonstriert mittels Fonts die Vorzüge des Editors Webpgr. mehr

Verkehrte Welt: Von digital zu analog

Dass Typedesigner alte Bleisatz- oder Holzschriften digitalisieren ist normal. Mark van Wageningen ging den Weg andersherum. mehr

Anzeige

Typografische DNA der Städte

Der Druckdienstleister Pixartprinting veröffentlicht auf seiner Webseite den  Artikel »Feel the Typography«. mehr

Briefmarken im Lettering-Look

Mit diesen Briefmarken kriegt man Lust aufs Karten schreiben. mehr