Typografie

Ob neue Schriften, wertige Freefonts, ausgezeichnete Anwendungsbeispiele, Satzregeln oder Font-Editoren – visuelle und technische Trends für Typedesigner und Gestalter von Print- und Digitalmedien.

mehr

Was für eine Identity! Font-basiert und mitreißend

Design Switzerland unterstützt vielversprechenden Nachwuchs – mit einer großartigen Identity von Base Design. mehr

Variable Fonts testen

Geredet wird von Schriften im recht neuen, Variable Font Format viel, in Anwendungen sieht man sie allerdings noch eher selten. Auf zwei Webseiten kann man immerhin einige ausprobieren. mehr

Freefont des Monats: Schrift aus Müll

Anlässlich des World Cleanup Days hat man in Slowenien Müll gesammelt und daraus einen Font gemacht, den man kostenlos downloaden kann. mehr

Freefonts: Ganz genau hinschauen oder Finger weg!

Wer viel Zeit in die Entwicklung eines Fonts steckt, möchte damit zumeist auch etwas Geld verdienen. Dennoch kursieren Tausende kostenlose Schriften im Internet, die sich aber längst nicht alle für den professionellen Gebrauch eignen. Teil 7 der Serie »Schrift bringt’s« sagt, worauf es ankommt. mehr

Anzeige

So großartig wie erschreckend: The Global Warming Typeface

Stan Studios hat eine Schrift entwickelt, die die globale Erwärmung visualisiert indem sie sich gemäß NASA Daten selbst dekonstruiert.

mehr

Ein Sportclub, so ungewöhnlich wie seine typografische Identity

La Montgolfière ist ein besonderer Ort. Genauso wie dessen Identity es ist, die aus einem Typogram außer Rand und Band besteht. mehr

Erik Spiekermann über Chaostage, Murmeltierschlaf und das große Wachliegen

Matratzen sind ein Trend-Produkt, Schlafen ist In. Jetzt hat Erik Spiekermann mit dem Start-up Snooze Project über einstige Schaumstoffmatratzen geplaudert, über frühes Vogelgezwitscher – und warum man sein Wissen großzügig teilen sollte. mehr

Temeraire, eine Schrift, die unbedingte Aufmerksamkeit fordert

Preisgekrönt – und jetzt bei TypeTogether erhältlich: Temeraire, die Serifenfamilie, die Quentin Schmerber zu seinem Abschluss vorlegte. mehr

Anzeige

Fontsmith Library Book im Angebot!

Die Londoner Foundry Fontsmith bietet das Übersichtswerk ihrer Schriften an – eine spannende Font-Bibliothek, die zudem eindrucksvoll gestaltet ist. mehr

Individuelle Schrift: Schon durch ein paar umgestaltete Zeichen

Gipfel der Individualität ist ein Custom Font, also eine speziell auf die Wünsche und Bedürfnisse eines Kunden zugeschnittene Schrift. Das hat seinen Preis. Der sechste Teil der Serie »Schrift bringt’s« sagt, wie sich auch ohne Custom Font eine gewisse Einzigartigkeit erreichen lässt. mehr

Emigre Musterfont Tangly

Mit Tangly bringt Zuzana Licko, Mitbegründerin der Kultfoundry Emigre, seit langer Zeit mal wieder eine Schrift heraus. mehr

Blox are back

Die modularen Druckblöcke der New Yorker Foundry P22 laden zum Spielen ein. mehr

Anzeige

Neues Buch von Gerard Unger

Der Niederländer Gerard Unger gehört zu den ganz Großen des Typedesigns. Jetzt bereichert er den Markt mit einem neuen Buch. mehr

Shine like a diamond

Ein Mix aus historischen und zeitgenössischen Ideen ist GT Zirkon, die neue Schriftfamilie der Schweizer Foundry Grilli Type. mehr

Helvetica Alternativen

Tschüss Helvetica! 5 Alternativen für individuelle Auftritte

Es muss nicht immer der Schweizer Klassiker sein. Im PAGE eDossier »Helvetica-Alternativen« zeigen wir fünf alternative Schriften.

mehr

Schon wieder ein neues Uber Logo

Rein typografisch präsentiert sich das neue Logo des Fahrdienstleisters Uber. Die dritte Überarbeitung in zwei Jahren. mehr

Anzeige

Wie Facebook-, McDonalds- und andere Logos zur Schrift werden

Kunterbunte Kapitalismuskritik: Das Studio Hello Velocity hat aus weltberühmten Logos den Font »Brand New Roman« entwickelt. mehr

Ich und Du

Ich & Du – Du & ich … Was macht uns aus? Wie funktionieren wir eigentlich? In zwei schönen Notizbüchern kann man seine Gedanken dazu aufschreiben. mehr

Längst ist Typografie keine Spezialdisziplin für Nerds mehr. Vielmehr sorgen die zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten sowie der Boom der Web- und App Fonts dafür, dass heute jeder Designer stets und ständig mit Schrift umgeht.

Die Themen, über die wir berichten, sind vielfältig, vermitteln Wissen und liefern Inspiration. So stellen wir regelmäßig neue Schriften für die verschiedensten Anwendungen vor: vom seriösen Corporate Design oder Editorial Design über edle Packagings bis hin zur flippigen Freestyle-Gestaltung.

Einmal im Monat präsentiert der Hamburger Grafikdesigner Florian Zietz exklusiv für PAGE einen qualitativ hochwertigen Freefont.

Über neue technische und visuelle Entwicklungen sowie spannende Anwendungen bei Web Fonts und App Fonts halten wir sie ebenso auf dem Laufenden wie über aktuelle Typografie-Ausstellungen und Wettbewerbe. So sehen Sie beispielsweise auf PAGE Online lange vor der offiziellen Veröffentlichung durch den New Yorker Type Directors Club die Ergebnisse des renommierten TDC-Wettbewerbs – die jedes Jahr wieder ein Inspirationsfeuerwerk liefern.

Neu erscheinende Typo-Bücher finden natürlich ebenfalls Platz, unabhängig davon ob sie beispielsweise alles Notwendige über Webtypografie vermitteln oder vor allem Spaß machen, wie die kürzlich erschienene visuelle Biografie über Erik Spiekermann.

Neben Büchern gibt es auch viele andere typografische Objekte zum Anfassen. Von T-Shirts und Schals über Schokobuchstaben und Leuchtmittel bis zu Taschen, Kissen und Geschirr stellen wir die nützlichsten, witzigsten und innovativsten Produkte vor – nicht nur vor Weihnachten.

Apropros Spiekermann: Mit der Typografie-Community ist PAGE seit vielen Jahren eng verbunden. Und so berichten wir nicht nur aus erster Hand über wichtige Ereignisse der Branche, sondern lassen prominente Type-Designer zu Wort kommen.

Aber auch wer noch nicht berühmt ist, kann auf PAGE Online vertreten sein: Viele Studenten gestalten bereits während ihres Studiums großartige typografische Arbeiten, die wir immer gerne präsentieren.

Die Typo-Rubrik macht deutlich, dass Typografie viel, viel mehr ist, als richtige Anführungszeichen und Apostrophe zu setzen oder sich zwischen Helvetica und Futura zu entscheiden. Um es mit Schriftguru Günter Gerhard Lange zu sagen: »Typografie ist Teil unseres kulturellen Ganzen.«