Porträt: Xose Teiga

PAGE gefällt ...: Grafikdesign des Spaniers Xose Teiga, der Büroklammern in Logos verwandelt, Bücher in Kristalle und der jungen Damen kunstvolle Bärte tätowiert.



Name Xose Teiga

Location xose teiga, studio. Pontevedra, Spanien

Web www.xoseteiga.com

Start Ich habe an einer Kunstschule Design studiert, dann einen Abschluss an der Kunstakademie gemacht und damit begonnen, Messestände zu gestalten und mich mit Grafikdesign zu beschäftigen. Später habe ich als Kreativer und Texter in diversen Agenturen gearbeitet, war dann Art Director und Creative Director und habe mich schließlich selbstständig gemacht.

Stil Meine Sprache ist konzeptuell/minimalistisch. In meiner Arbeit trifft eine Idee auf die am wenigsten zu erwartenden Elemente und das Konzept steht im Vordergrund. Außerdem arbeite ich viel mit Typografie. Insgesamt ist meine Arbeit ein Mix aus Grafikdesign, Fotografie und Typografie.

Technik Ich arbeite mit Fotografie, Skulptur, Siebdruck, benutze sie einzeln oder mische sie. Ich mag es zu experimentieren und Dinge zu erforschen.

Inspiration Alles, was meine Aufmerksamkeit fängt und ich dann anfange, darüber nachzudenken und das zu anderen Dingen führt. Zum Beispiel Filme von Kubrick, die Arbeiten von Sagmeister, die Kunst von Bruce Nauman, aber einfach auch das Beobachten von Leuten.

Kunden JJ Group Chicolino, Xunta de Galicia, Clinical Blanco Ramos, Distribution Art Books, Forms Library, Auga (Galicia Autonomous), Universidade da Coruña, Expociencia, Cesuga, Hospital La Rosaleda, Oziona, Porexgal




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren