Packaging Design in der Food-Branche

Was für neue Chancen ergeben sich für Gestalter? Wir beleuchten diese und zeigen einige hippe Trends und schicke Beispiele …



eDossier_Titel_Packaging_New_Food

Von vegan über Raw und Craft bis Superfood: Viele neue Lebensmittel, die zur Food-Revolution beigetragen haben, sprechen uns mit einem schicken Design auf der Verpackung an. Das hilft mit Sicherheit vielen bei einer Kaufentscheidung!

Der Markt an ökologisch produzierten Produkten, die mit fairem Handel vertrieben werden, wächst und wächst immer weiter. Auch Nahrungsmittelergänzungsprodukte finden ihren Weg in die Zielgruppe der Vegetarier, Veganer und Co. Verpackungsdesigner aufgepasst! Hier bergen sich spannende Chancen und Herausforderungen für Gestalter.

Die großen Packaging-Agenturen, die einst die Designs für die konventionelle Nahrungsmittelindustrie gestalteten, erhalten keine Aufträge für die New-Food-Produkte. Die Designs scheinen den Herstellern nicht cool genug, zu altbacken, zu langweilig.

Freelancer beziehungsweise kleine Agenturen ziehen sich die Aufträge statt derer an Land oder werden direkt akquiriert. So entstehen Verpackungen mit Illustrationen oder handgeschriebener Typo, mal cool, mal verspielt und mal minimalistisch, Hauptsache zeitgemäß!

Naht also ein Generationswechsel im Packaging Design für die Food-Branche oder ist er gar schon in vollem Gange? Oder werden die klassischen Agenturen zukünftig den hippen Stil der Jung-Designer imitieren? Ratsam ist es in jedem Fall, Augen und Ohren offen zu halten, denn die neue Food-Branche ist in Sachen Marketing und Design äußerst vielfältig.

PAGE_Download_Button_Vorlage

Im PAGE eDossier »Packaging Design in der Food-Branche« zeigen wir einige schicke Trends und Beispiele dieser jungen Designergeneration.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren