Produktdesign

Produkt- oder Industriedesign befasst sich mit der funktionellen und ästhetischen Entwicklung und Gestaltung von Gebrauchsgegenständen. Das Spektrum an möglichen Produkten reicht von Haushaltsartikeln bis hin zu Elektrogeräten. Weitere wichtige Aspekte sind Ergonomie, Sicherheit, Usability, ökologische und ökonomische Funktionen sowie der soziokulturelle Kontext des Nutzers oder der Zielgruppe.

mehr

Ein Plakat mit dem man Flöte spielen kann

Die Veranstaltung ist Programm: Für den Branchentreff Soundlounge entwickelten die Düsseldorfer BBDO Agenturen eine Einladung, die man mit ein paar Handgriffen zum Klingen bringen kann.

mehr

»Das macht ein UX-Designer bei Aperto – an IBM Company«

UX Design ist in aller Munde – aber was genau macht man da eigentlich? In unserem PAGE Connect eDossier klären wir auf, wie UX Designer bei Aperto in Berlin arbeiten und was man mitbringen sollte, um dort zu arbeiten.

mehr

So einen Möbelkatalog hat man noch nicht gesehen!

Die Kataloge für den Designer Nils Moormann sind so ungewöhnlich wie seine Möbel. Für den aktuellen jedoch dachte sich die Agentur jäger & jäger etwas ganz besonderes aus und gibt Anleitungen für Möbel-Performance-Kunst. mehr

Was ist eigentlich Speculative Design?

In experimentellen Projekten entwerfen Gestalter alternative Zukunftsvisionen mit Potenzial für die Gegenwart.

mehr

Anzeige

Packaging Design in der Food-Branche

Was für neue Chancen ergeben sich für Gestalter? Wir beleuchten diese und zeigen einige hippe Trends und schicke Beispiele …

mehr

Pappschachtel als DJ-Soundmixer

Wie man Kommunikationsmedien ein neues Leben schenken kann.

mehr

Designs von Künstlern aus aller Welt auf Uhren

Berliner Label produziert Uhren aus recyclingfähigem »Tyvek« mit Illustrationen und Fotos …

mehr

Geht doch: Dieser USB Stick ist funktional und hübsch

Die zwei niederländischen Designer Guido Ooms und Karin van Lieshout arbeiten an Gebrauchsgegenständen mit außergewöhnlichen Designs.

mehr

Anzeige

Router schick in Schale

Security-Experte Symantec hat seinem ersten eigens entworfenen Router ein schmuckes Design verpasst.
mehr

Service Design – Konzeption, Umsetzung und Cases

Service Design: Ein Geschäftszweig für Agenturen …

mehr

Designer müssten viel früher in die Produktentwicklung eingebunden werden

… nicht erst am Ende für den nachhaltigen Anstrich. Grafikdesigner und Marketingexperte, Carsten Buck, im PAGE-Interview.

mehr

E-Learning, Online Tutorial, Online Lehrgang

E-Learning in den Kreativberufen: So geht Weiterbildung heute

Ran an die Schulbank! PAGE listet Online-Lehrgänge und Tutorial-Websites … mehr

Anzeige

Geschenketipps aus der PAGE-Redaktion: Bunter Wurf-Weihnachtsmann

Noch auf der Suche nach kreativen und einzigartigen Geschenken? Vielleicht können wir helfen! Hier ein Tipp von PAGE-Redakteurin Miriam Harringer.

mehr

Dieses interaktive Kleidungsstück verwöhnt die Sinne

In Ihrem Lab entwickelte die Kölner Digitalagentur Denkwerk ein fast schon zärtliches Wearable.
mehr

Typografie, Serifenschrift, edenspiekermann, Kommunikationsdesign, Kreative Berufe, Generative Gestaltung, Informationsarchitektur, Logoentwicklung, Nachhaltigkeit, Weißraum

PAGE 10.2016 ist da!

Im aktuellen Heft stellen wir Gestaltungsregeln auf den Prüfstand und fragen Experten aus Kommunikationsdesign, Typografie, Logoentwicklung und Markendesign sowie Web-, UX- und Interaction Design: Welche Regeln würden Sie abschaffen? Und welche haben Sie selbst zum Maßstab Ihrer Arbeit gemacht?  mehr

The Weapen: Riesiger Erfolg der »Reporter ohne Grenzen«-Kampagne von DDB

Der Stift als Waffe: Aus abgefeuerten Patronenhülsen hergestellt, in limitierter Auflage zu bestellen, in einer Kampagne inszeniert – und innerhalb kürzester Zeit vergriffen. Warum die DDB-Kampagne ein so großer Erfolg ist. mehr

Anzeige

Wunderschöne Keramik eines Illustratoren-Duos

Jedes Stück ist per Hand gedreht – und per Hand mit ungewöhnlichen Motiven bemalt.

mehr

KölnDesign FörderBand: Junge Produktdesigner sind gefragt!

Bis zum 2. Januar 2016 Designidee einreichen und auf den Passagen 2016 in Köln eine Ausstellungsmöglichkeit bekommen – so geht’s …

mehr

Produktdesigner gestalten Konsumgüter oder Investitionsgüter – keine Unikate, sondern Teile einer seriellen Produktion. Zu den Konsumgütern zählen beispielsweise Werkzeuge, Haushaltsgeräte, Spielzeuge oder Möbel. Investitionsgüter hingegen meinen ganze Produktionsmaschinen oder elektronische und medizinische Geräte.

Zu den Aufgaben eines Produktgestalters gehört die Formfindung, die sich nach der jeweiligen Produktbeschaffenheit richtet. Daher muss der Produktdesigner stets die Funktion des Produkts betrachten. Bei der Gestaltung von Produkten durchlaufen Produktdesigner stets mehrere Projektschritte: Zieldefinition, Konzepterarbeitung, Skizzen, Entwürfe, Modelle, eventuell Marktforschung sowie die Umsetzung und das Gestalten von Produktdetails.

Unterschiedliche Berufsbezeichnungen bringen bisweilen eine Verwechslungsgefahr hervor; denn Produktdesigner und Technischer Produktdesigner unterscheiden sich in der Ausbildung. Produktdesigner entwerfen serielle oder industrielle Produkte wohingegen sich Technische Produktdesigner an der Entwicklung technischer Produkte beteiligen.