… denn er wurde gerade erst vermisst

Elf Illustratorinnen, ein Buch – das wird mit einer Ausstellung und Party gefeiert.



Nicht immer nur alleine am Schreibtisch sitzen, auf neue Ideen warten und diese dann, genauso einsam, umsetzen, wollten elf Hamburger Illustratorinnen – und haben sich zu einem gemeinsamen Buchprojekt zusammengeschlossen.

Ihre verschiedenen Mal- und Zeichenstile treffen darin aufeinander – und werden zusammengebracht. Denn während Jede ein einzelnes Erzählfragment zu der Geschichte beisteuerte, kam man zwischen den jeweiligen Kapiteln zum gemeinsamen Zeichnen zusammen und verwob die verschiedenen Stile zu einem fließenden Übergang.

» … denn er wurde erst vermisst« haben die Illustratorinnen, zu den Julia Gruner, Louise Heymans und Katie Oberwelland gehören, ihr Buch genannt, ein Zufallstreffer aus einem zweitklassigen Kriminalroman der schließlich auch das Thema des Buches, das Vermissen, vorgab.

Erzählt wird davon aus den unterschiedlichsten Perspektiven, ironisch, frech, romantisch und liebevoll und in Stilen, die von lockeren Zeichnungen über geheimnisvolle Malereien zu digitalen Collagen führen.

Das alles wird am 23.11. ab 19 Uhr in der Frappant-Galerie in der Viktoria-Kaserne gefeiert. Mit dem Launch des Buches, einer Ausstellung der Original-Zeichnungen, einem Konzert von Blindtext – und dem großartigen Elektro-DJ Simon Ferdinand.

Abb: Sylvie Ringer




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren