Die besten Typo-Bücher

Wer zu Weihnachten noch ein schönes Geschenk für einen lieben Menschen sucht, wird in unseren Buchempfehlungen sicher fündig – vorausgesetzt, der zu Beschenkende interessiert sich für alles rund um Buchstaben.



PAGE empfiehlt diese kürzlich erschienenen Typo-Bücher – vom Grundlagen-Must-have bis hin zum Nice-to-have-Büchlein. Hier findet sich alles, was Typografen und Typedesigner gerne in Händen halten.


Lesen ist eine unglaubli­che Leistung. Wie schafft es das Gehirn, in abstrak­ten Zeichen Wörter zu erkennen? Dem ging die Gestal­terin Antonia M. Cornelius in ihrem Buch »Buchstaben im Kopf. Was Krea­tive über das Lesen wissen sollten, um Leselust zu gestalten« nach (Verlag Hermann Schmidt, 35 Euro). Endlich bricht jemand die jüngsten Erkenntnisse der Wahrnehmungspsychologie für Kreative herunter und baut darauf einen Leitfaden zur Gestaltung mit Schrift auf. Das Buch könnte zum Standard­werk werden.


Eines der tollsten Bücher, die wir in letzter Zeit in Händen hatten: »Bi-Scriptual«.


Typo-Reise durch die Hafencity Hamburg machen – das kann man hier!

Hamburger Schrift. Eine typografische Reise
  • Typografie
  • Hamburg
  • Schrift
  • Architektur

Gedanken festhalten und im hochwertigen Typo-Notizbuch aufschreiben … mehr Infos.


Hier gibt’s das gesamte Feld der Schriftgestaltung in einem Buch von Gerard Unger.

Angebot
Theory of Type Design
  • Gerard Unger
  • Herausgeber: NAI010 PUBL
  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten

Wer einen typografischen Einblick in andere Länder bekommen möchte, sollte sich die »Typozilla«-Büchlein aus dem August Dreesbach Verlag zu Gemüte führen.


Wenn Typografen stricken, kann das so cool aussehen! Aus dem Verlag Hermann Schmidt


Buchstabensalat oder Wortmuseum – dieses Exemplar mit dem passend sperrigen Titel »Ungemein eigensinnige Auswahl unbekannter Wortschönheiten aus dem Grimmschen Wörterbuch« darf in unserer Typo-Bücher-Liste nicht fehlen.


Wen die großen Branchenereignisse der letzten Zeit interessieren, der sollte hier ein paar Blicke hineinwerfen. »52typo« hat einige Typo-Stories auf Lager.

52 Typo: 52 stories on type, typography and graphic design
  • Herausgeber: niggli Verlag
  • Auflage Nr. 1 (01.08.2017)
  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten

Grundlagen-Must-have: »Webfont Handbook« von Bram Stein


Kalligrafie ist ein Kinderspiel, von Claudia Dzengel – hier gibt’s mehr Infos.


Und hier haben wir einen weiteren Sammelbeitrag zum Thema »Buchempfehlungen zu Typografie und Typedesign«. Dabei: Klassiker, zum Nachlesen und zum Nachmachen … 


 

 


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 8 =

Das könnte Sie auch interessieren