Buchempfehlungen zu Typografie und Typedesign

Wer Typografie in der Gestaltung mehr Gewicht geben will, muss einiges über Schrift wissen. Mit diesen Büchern können Sie Ihr Know-how vertiefen.



In der Titelgeschichte der PAGE 08.2018 geben wir Tipps zur Beurteilung von Schriften. Auch die folgenden Bücher helfen dabei, ein Profi rund um das Thema Schrift und Typografie zu werden.

 

Klassiker

Stephanie und Ralf de Jong: Schriftwechsel. Schrift sehen, verstehen, wählen und vermitteln. Mainz (Hermann Schmidt) 2011, 360 Seiten. 89 Euro. ISBN 978-3-87439-746-9

Ralf de Jong, Friedrich Forssman: Detailtypografie. Nachschlagewerk für alle Fragen zu Schrift und Satz. Mainz (Hermann Schmidt) 5. Auflage 2004, 408 Seiten. 98 Euro. ISBN 978-3-87439-642-4

Friedrich Forssman, Hans Peter Willberg: Lesetypografie. Mainz (Hermann Schmidt) 5. Auflage 2010, 344 Seiten. 39,80 Euro. ISBN 978-3-87439-800-8

Wer diese Standardwerke durchgearbeitet hat, kann mit Recht behaupten, sich angemessen tiefgreifend mit dem Thema Typografie beschäftigt zu haben.

 

Zum Nachlesen

Teut Wallner: Lehrbuch der Schriftpsychologie: Grundlegung einer systematisierten Handschriftendiagnostik. Kröning (Asanger) 5. Auflage 2013, 128 Seiten. 19 Euro. ISBN 978-3893343461

Im Gegensatz zur konventionellen Handschriftendiagnostik wird von Teut Wallner die Schrift »gedeutet«, sondern nach dem Ausprägungsgrad bestimmter psychischer Grundfunktionen gefragt.

Gesine Hildebrandt, Jim Williams: Schrift wirkt! Einfache Tipps für den täglichen Umgang mit Schrift. Mainz (Hermann Schmidt) 2. Auflage 2015, 160 Seiten. 19,80 Euro. ISBN 978-3-87439-836-7

Gesine Hildebrandt hat das amerikanische Original „Type Matters!“ für die deutschsprachigen Länder ergänzt, angepasst und erweitert.

Jana Kammer, Tabea Hartwich: Overlap. Digitale Typografie. Zürich (Niggli) 2016, 119 Seiten. 19,90 Euro. ISBN 978-3-7212-0945-7

Kompaktes, verständliches Webtypo-Wissen, von Rasterizern und Hinting über die Einbindung von Webfonts bis zu Schriftempfehlungen.

Antonia M. Cornelius: Buchstaben im Kopf. Was Kreative über das Lesen wissen sollten, um Leselust zu gestalten. Mainz (Hermann Schmidt) 2017, 180 Seiten. 35 Euro. ISBN 978-3-87439-895-4

Wie schafft es unser Gehirn eigentlich, in abstrakten Zeichen Worte zu erkennen? Antonia M. Cornelius bricht die jüngsten Erkenntnisse der Wahrnehmungspsychologie für Kreative herunter und baut darauf einen Leitfaden zur Gestaltung mit Schrift auf. Spannend!

Monotype: Schrift, Interface, Identität. Fonts in Apps. http://go.monotype.com/de_app_font_e-booklet.html

Nützliche Broschüre zum kostenlosen Download mit Grundlagenwissen, Checkliste und Schriftempfehlungen – nicht nur von Monotype. 

PAGE TYPOstoria. Unsere Serie erzählt, wie sich die Typografie dahin entwickelte, wo sie heute steht –  beginnend mit der Zeit um 1900 und in PAGE 03.18 (danach gibt es jede zweite Ausgabe eine neue Folge).

 

Zum Nachmachen

Sofie Beier: Type Tricks. Your Personal Guide to Typedesign. Amsterdam (BIS Publishers) 2017, 207 Seiten. 15 Euro. ISBN 978-9063694586

Die dänische Typedesignerin und Typografieprofessorin hat ihr geballtes Wissen in puncto Schriftgestaltung in einem kleinen Buch, vor allem für Studierende und Typo-Beginners zusammengetragen.

Cristóbal Henestrosa, Laura Meseguer, José Scaglione: How to Create Typefaces. Madrid (Tipo e Editorial) 2017. 149 Seiten. 28 Euro. ISBN 978-84-938654-3-6

Tipps und Tricks rund ums Gestalten von Schriften von drei Top-Profis des Typedesigns.


Schlagworte: , ,





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren