Berufspraxis

»Geld oder Leben« – mit dieser Drohung kommen auch kreative High-Potenzials nicht gerade weit. Was kommt nach dem ersten genialen Wurf, mit dem viele Kreative oft schon in ihrer Studienzeit brillieren? Viele schieben aber auch schon früh Brot-und-Butter-Jobs, schnuppern früh rein in alle erdenklichen Sparten rund um Design und Development. Für sie und alle erfahreneren Köpfe, die vielleicht mal nachverhandeln sollten, veröffentlicht PAGE in regelmäßigen Abständen den Gehaltsreport.

mehr
Erfahrungen Mediengestalter Ausbildung

»Der schulische Teil der Mediengestalter-Ausbildung ist relativ schlecht«

Wie ergeht es Berufseinsteigern in der Kreativbranche? Im zweiten Teil der Serie berichten u. a. eine auszubildende Mediengestalterin und ein Junior Art Director von ihren Erfahrungen.

mehr

9 Tipps aus der Arbeitswelt für angehende Designer

Von Spezialisierung bis Beharrlichkeit: Wir haben Experten aus der Branche nach ihren Ratschlägen für Berufseinsteiger gefragt. mehr

Mit CherryDeck Fotografen auf Instagram entdecken

Mit diesem Tool findet man die besten Fotografen auf Instagram

Die neue Plattform CherryDeck gibt Auftraggebern die Möglichkeit, über Instagram Fotografen zu entdecken. Sie können anhand umfangreicher Kriterien suchen – und erhalten visuelle Ergebnisse.

mehr

Kreativbranche, Design, Designer, Berufspraxis, Design Studium

PAGE 01.2018 ist da! So glückt der Job-Start nach Designstudium oder Mediengestalter-Ausbildung

In dieser Ausgabe machen wir den Reality Check: Wir zeigen, wie Newbies, Hochschulen und Agenturen den Übergang ins Berufsleben am besten gestalten. mehr

Anzeige

Nachhaltig schenken: Stoff statt Geschenkpapier

Weihnachten, das Fest der Liebe und der Verpackungsmüllorgien, naht. Wie wäre es mit Stoffverpackungen, die man wiederverwenden kann?

mehr

Vorträge halten: Wie man als Designer Sprechen übt

Designer können von Vorträgen auf Kreativkonferenzen enorm profitieren …

mehr

Lost in Social Media

… ist laut Daniel Ramirez Perez, freier Illustrator und Kreativdirektor in Berlin, ein Fehler, den sich Creative Professionals sparen können. Teil 4 der Serie zum Thema »Fehler vermeiden« … mehr

Models per App buchen

Zwei hochkarätige Models wollen ihre Kolleginen aus der Umklammerung der Modelagenturen befreien

mehr

Anzeige

Vermeidbare Fehler in kreativen Berufen

Unklare Positionierung

… ist ein Fehler, den sich Creative Professionals sparen können. Teil 3 der Serie zum Thema »Fehler vermeiden« … mehr

Sich gegenüber dem Auftraggeber nicht absichern

… ist laut Anke Herbener, Vorsitzende des Fachkreises Full-Service-Digitalagenturen beim BVDW e. V. im Hauptstadtbüro in Berlin, ein Fehler. Teil 2 der Serie zum Thema »Fehler vermeiden« … mehr

»Immer mehr Nischen mit designverwandten Arbeitsfeldern entstehen«

Was tun, wenn ich kein richtig guter Designer bin, aber alles drumherum Spaß macht? Christian Büning, Vizepräsident des Berufsverbandes der Deutschen Kommunikationsdesigner, weiß Rat.

mehr

Locations für Foto-Shootings finden und anbieten

Sowohl für Anbieter als auch für Nutzer von Foto-Locations ist die neue Plattform Locationhero interessant!

mehr

Anzeige

Künstlerisch ausleben bei Serviceplan

Serviceplan hat im Haus der Kommunikation in München ein Atelier für seine Mitarbeiter eingerichtet …

mehr

Sich nicht verändern wollen

… ist laut Chris Bartsch, Creative Partner der Digitalagentur BOOM in Hamburg, ein Fehler, den sich Creative Professionals sparen können. Teil 1 der Serie zum Thema »Fehler vermeiden« … mehr

Video-Content für Social Media: Equipment für Einsteiger

Kamera, Stativ, Gimbal, Beleuchtung & Co. – hier ein paar Tipps …

mehr

KSK, Künstlersozialkasse, Künstlersozialabgabe

Künstlersozialkasse: Ratgeber für Designer & Developer

KSK, Künstlersozialabgabe, Krankenversicherung, Rentenversicherung: Aufgepasst, in 2018 sinkt der Prozentsatz der KSK-Abgabe für Auftraggeber zum zweiten Mal in Folge.

mehr

Anzeige

Sponsored Content

Teamwork für die Großen

Die Designerinnen Deria Ormantzi und Sabine Otzelberger erzählen von ihrer Arbeit für Miles & More und Lufthansa.

mehr

Crowd-Design: Chance oder Falle für Designer und Kunden?

Den Kunden werden schnelle und günstige Logos und andere Designleistungen versprochen. Doch wie gut sind Crowd-Design-Plattformen wirklich? Ein Interview.

mehr

Und doch ist Gestaltung und Entwicklung kein Malen nach Zahlen – Expertise, ein gutes Selbstmanagement, Selbstbehauptung und eine ausgewogene Work-Life-Balance sind wichtig, damit man möglichst lange im Job bleibt. Nicht zuletzt berichten wir auch über sprühende Designköpfe, die den Agenturen, Redaktionen und Designabteilungen großer Unternehmen den Rücken kehrten, um entweder als Selbstständige eigene Designdomänen zu besetzen oder gänzlich andere Branchen für sich zu erschließen. Denn eigentlich gilt: Design ist überall drin.