Hätte ich das mal früher gewusst! Teil 14

Einige Fehler hätte man sich im Rückblick doch lieber gespart. Wir haben Kreative gefragt, welche Tipps sie ihrem jüngeren Ich geben würden.



Toshi Omagari

33, Type Designer bei Monotype in London

Mit 20 . . . ist es wichtig zu lernen, dass man sich auch auf andere Menschen verlassen kann. Ich neige dazu, alles selber zu machen, weil ich anderer Leute Zeit nicht verschwenden möchte. Aber das ist nicht immer gut und kann auch Probleme verursachen. Es ist einfacher, andere um einen Gefallen zu bitten, als man denkt.

Außerdem war ich während meiner gesamten Karriere ein Workaholic. Wir Workaholics merken das meistens gar nicht, da wir von Natur aus unsere Arbeit so sehr lieben. Wenn ich mit meinem 20jährigen Ich sprechen könnte, würde ich mir sagen, dass ich mir ein Hobby, eine ernsthafte Beziehung oder eine Leidenschaft für etwas Anderes suchen sollte. Es ist klug, einen Ausgleich für eine gesunde Work-Life-Balance zu finden.

Mit 30 . . . um Himmels willen, jetzt finde doch endlich dieses Hobby oder diese Leidenschaft!


Hier finden Sie alle Beiträge aus dieser Serie.



[3649]
Dashaetteichgernegewusst2018

Schlagworte:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren