PAGE online

Slawa Ukraini! Eine besondere Ausgabe der Vogue Polska

Künstler:innen, Illustratorinnen und Fotografinnen aus der Ukraine: Die Vogue Polska reagiert auf die furchtbaren Ereignisse im Nachbarland – und das auf emotionale, kreative und ihre ganz eigene Weise.

Ursprünglich sollte die April-Ausgabe der Vogue Polska, die in Warschau entsteht, mit einem Cover von Małgorzata Mirga-Tas erscheinen, die Polen auf der diesjährigen Kunstbiennale in Venedig vertreten wird.

Doch Angesichts des Krieges in der Ukraine konnte sich Ina Lekiewicz, Chefredakteurin der Vogue Polska nicht vorstellen, diese schrecklichen Ereignisse einfach zu ignorieren.

Ukrainische Kunst und Illustration

So entstand die Idee, die aktuelle Vogue mit zwei Covern erscheinen zu lassen: Mit dem ursprünglichen geplanten und mit einem der Künstlerin und Modefotografin Yelena Yemchuk, die aus der Ukraine stammt.

Und dabei blieb es nicht. Denn das gesamte Heft ist ukrainischen Künstler:innen gewidmet, zeigt ihre Arbeiten, ihren Mut – und »eine Lawine von Gefühlen«, wie es aus der Chefredaktion heißt.

Zu den Künstler:innen gehören Yulia Krivich, Ivan Grabko, Petr Bevza und Masha Reva und in ihren Arbeiten schwinge »eine enorme Kraft und die Hoffnung auf ein baldiges Ende dieses Albtraums mit«.

Slava Ukraini!

Wir sind kein Nachrichtenmagazin, sagt Ina Lekiewicz, deswegen wollen sie auf ihre Weise Stellung beziehen.

Schon der Titel »Slava Ukraini!«, was so viel wie »Hoch lebe die Ukraine!« heißt und ein beliebter Gruß ist, tut dies. Zuletzt wurde er von der russischen Kriegspropaganda mit der falschen Behauptung missbraucht, es sei ein faschistischer Salut.

Auf dem Cover der Vogue Polska prangt er jetzt als Titel Yelena Yemczuks Friedensgemälde. Die Künstlerin und Modefotografin lebt seit 1981 in den USA und ist bekannt für ihre Arbeiten, die immer wieder Kunst, Historie und Handwerk ihrer Heimat aufgreifen.

Sie sei Künstlerin und Geflüchtete zugleich, heißt es von Ina Lekiewicz, so wie viele andere, deren Werke in der Ausgabe gezeigt werden.

Wut und Hoffnung

Darunter sind Illustrationen zu sehen, die zu Teach-Ins mit Pflanzen aufrufen, weil niemand auf unserem Planeten friedlicher sei als sie.

Man sieht Porträts wütender Frauen, Kreidezeichnungen, die den Frieden mit Blumen beschwören oder Fantasien von Liebe und Freiheit in leuchtenden Farben.

Darüber hinaus wird der gesamte Erlös der aktuellen Vogue-Ausgabe an eine Stiftung gespendet, die Geflüchteten unterstützt.

Editorial der aktuellen Vogue Polska mit Illustrationen von Stefania Kolanowska
Arbeit von Natalia Nosova

 

Arbeit von Natasha Brichuk
Friedliche Pflanzen von der Illustratorin, Performerin und Aktivistin Alevtina Kakhidze
Arbeit der Grafikerin Olga Ottenheijm

 

Arbeit der Konzeptkünstlerin Liliya Nebera

 

Arbeit der Künstlerin und Modefotografin Yelena Yemczuk, die auch das aktuelle Vogue Polska Cover gestaltet hat
Produkt: eDossier: »Weißraum in Print, Web & Mobile«
eDossier: »Weißraum in Print, Web & Mobile«
Inspirierende Beispiele & Cases aus den Bereichen Verpackungsdesign, Geschäftsausstattung, Buch- und Kataloggestaltung sowie Rauminstallation

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren